Warum trocknen Geschirrtücher nicht richtig?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jau. Die müssen gekocht werden - laaaange. Geschirrhandtücher sind irgendwie nur gut, wenn sie 20 Jahre alt sind.

Die müssen nicht gekocht werden. 60 Grad reicht vollkommen!

0

ja stimmt, die uralten von meiner mama sind am besten. werd sie mal gscheit auskochen! danke

0

Nimm Geschirrtücher aus Baumwolle, die Baumwolle oder Cotton darf nicht zu weich und nicht zu hart sein, so ein Mittelding, nach 2 bis 3 Wäschen saugen diese dann auch gut. Es kommt wirklich nur auf das Material der Tücher an. Ich hatte auch schon welche, die einfach nicht richtig trockneten.

keinen Weichspüler und nicht in den Trockner geben,möglichst heiß waschen.

danke für den tipp, ich nehm aber keinen weichspüler und trockner hab ich auch keinen :)

0

Geschirrtücher haben eine enge Bindung (Köper), beim Waschgang einen Schluck Esssig mit hineingeben, sie werden lockerer und nehmen dann auch Wasser auf.

aha, na das werd ich gleich versuchen, danke!

0

Hört sich so an als wenn die Tücher nicht zu 100% aus Baumwolle sind, sondern mit einem hohen Anteil an Beimischungen wie Polyester etc. ausgestattet sind. Dadurch wird die Saugfähigkeit des Tuchs stark herabgesetzt ! Du solltest mal auf die Qualität achten !

das kanns auch nicht sein, auf den markerl an den tüchern steht 100% Baumwolle. kann es sein, dass es nicht stimmt?

0
@rotesAuge

Normalerweise sollte das eigentlich stimmen was draufsteht ... Ich verwende nur welche aus 100% Baumwolle, eine dichte, feste Qualität. Die werden mit 60 Grad ganz normal in der Maschine gewaschen (kochen darf man nicht!) und auch mit Weichspüler und saugen fantastisch (ohne Weichspüler bleiben die bretthart!)!!

0

Was möchtest Du wissen?