warum tritt Russland nicht einfach der NATO bei wenn sie sich bedroht fühlen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die NATO und somit der Westen könnte sich dadurch stärker in die russische Politik einmischen und Russland musste auch bei NATO-Einsätzen helfen und andere Pflichten erfüllen.

Außerdem fühlt sich auch die NATO von Russland bedroht oder zumindest Teile der NATO.

Und bitte denk niemals, dass Russland total schlecht ist und die anderen ja provoziert und einen Krieg anzetteln wollen usw.

Man sollte auch nicht vergessen, dass es nicht das Böse und das Gute gibt. Auch die USA und der Westen begehen so manche Fehler (NSA-Spionage, Irak-Krieg, Vietnam-Krieg usw.).

P.S.: Ich bin weder gegen die USA, noch gegen Russland. Ich finde nur, dass man nicht alles sofort glauben sollte ( umso weniger, desto stärker die Differenzen zwischen Russland und z.B. den USA werden ), da jede Seite ( auch durch die Medien ) versucht die andere Seite in langsamen Schritten, so das es nicht auffällt, als die Bösen darzustellen, damit die Bevölkerung den jeweiligen Staat schon unterbewusst als Feind ansehen und einen möglichen Krieg befürworten oder zumindest den Krieg verstehen und nicht stark gegen diesen rebellieren.

Kriege gewinnt man nämlich als erstes, indem man sich die Unterstützung seinen Volkes holt und somit auf mehr Soldaten und anderen Ressourcen aus der Bevölkerung hoffen kann, um den Krieg zu gewinnen.

Mein Tipp: Informier dich über russischen, amerikanischen und deutschen Tageszeitungen ( seriöse ) und denk vor allem selber nach!

Anfangs wirst du vieles einfach glauben müssen, da du die Vorgeschichte nicht kennst oder du musst dich darüber noch zusätzlich informieren, aber umso länger du diese Zeitungen liest, umso mehr wirst du verstehen wie es von der einen Situation zur anderen kam usw.

Wessen Probleme sollten sich dadurch lösen? Rußland bringt es keinen Sicherheitsgewinn und die Nato hat wahrscheinlich wenig Interesse Soldaten in den Kaukasus zu entsenden,.

das Putin sich bedroht fühlt

0
@cool2311

Und warum sollte ein Nato-Beitritt tschetschenische oder dagestanische Terroristen beeindrucken.

0

Lies einfach mal was über die Geschichte der NATO, dann wirst Du schnell merken, dass das für Russland undenkbar wäre.

ja, das war tatsächlich ursprünglich mal im Gespräch, unter Jelzin.

Aber die NATO ist ein Militärbündnis unter straffer Führung der USA, aufgestellt im kalten Krieg gegen die Sowjetunion.

Die USA haben aber dann Russland ziemlich deutlich gemacht, dass eine Nato-Mitgliedschaft zu Russland nicht infrage kommt - die USA hatten und haben ganz andere geostrategischen Ziele

(beschrieben in "Brzezinski, Zbigniew - Die einzige Weltmacht")

und für Putin kommt eine Ein- und Unterordnung in eine US-geführte Militärmacht ohnehin nicht infrage.

Russland war früher Mitglied im Warschauer Pakt, dem Gegenbündnis der NATO.

Das wär so, wie sich mit dem eigenen Feind zu verbünden.

Besser USA rauswerfen und Russland dafür reinnehmen in Vertrag....dann gebe es nicht soviel unnötigen krieg

Warum tritt man nicht einer Mörderbande nicht bei wennn man sich von ihr bedroht fühlt?

Was möchtest Du wissen?