warum tritt die MSPD bei der Ausrufung der Republik 9.11.1918 nicht mehr auf?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lieber sky358,

eine MSPD mit diesem Namen hat es nie gegeben. Es gab immer die Sozialdemokratische Partei Deutschlands, die sowohl im Kaiserreich als auch in der Weimarer Republik diesen Namen trug.

Aufgrund der fortgesetzten Kriegskredite und weiterer Einschränkungen für die Zivilbevölkerung - und natürlich besonders die Arbeiter - spaltete sich der pazifistische linke Flügel der SPD während des 1. Weltkriegs als USPD (Unabhängige sozialdemokratische Partei Deutschlands) ab. Daraufhin bezeichnete man die übrig gebliebene Mehrheit der SPD als MSPD (Mehrheits-Sozialdemokraten), sie ist aber nie offiziell unter diesem Namen aufgetreten.

Man brauchte nur eine Möglichkeit, die beiden SPD-Fraktionen im Reichstag des Kaiserreiches zu unterscheiden, die damals noch formal unter dem gleichen Namen liefen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sky358
22.10.2016, 19:24

Aber die USPD wollte doch eine Räterepublik und die MSDP wollte eine parlamentarische Demokratie. Bei der doppelten Ausrufung sprach die SPD aber nur von der Räterepublik, also was passierte dann mit der Meinung der MSPD? Also schlossen sich die MPSD und USPD zusammen und hießen dann SPD?

0
Kommentar von sky358
22.10.2016, 19:41

Oder war MSPD und SPD das gleiche?

0

Eine MSPD hatte es nie gegeben! Meinst du etwa die USPD? Wenn ja, dann sei gesagt, dass sie zu einem beachtlichen Teil in der danach folgenden KPD aufging.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sky358
22.10.2016, 19:42

Hä, also waren MSDP und SPD das gleiche? Und was ist die KPD?

0

Hä? Die (M)SPD hat doch die Republik in Person von Scheidemann ausgerufen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?