warum trifft es immer nur die guten?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es trifft Gott sei Dank nicht nur die guten Menschen. Aber wenn es einen guten Freund oder einen lieben Verwandten trifft, empfindet man es eben so.Ich kann Ihre Trauer voll nachempfinden. Ich habe alle meine Geschwister 4 an der Zahl durch Krebs verloren und dabei zusehen müssen ohne helfen zu können.

Wenn du ihr helfen willst, dann besorg dir eine Saftpresse und presse jeden Tag mind. ein Liter frischen Gemüsesaft (Karotten, Brokkoli, Rotkohl, Rote Beete etc.) und sorg dafür dass sie diesen Saft frisch trinkt. je mehr desto besser. Die dort enthaltenenen sekundären Pflanzenstoffe (tolles Wort) oder besser, die lebendige Nahrung sorgt dafür, dass Krebszellen durchd das eigene Immunsystem von der Blutzufuhr abgeschnitten werden und verschwinden. Und hol dir das Buch "Krebszellen mögen keine Himbeeren" dann verstehst du warum roher frischer Gemüsesaft sowas bewirken kann. Das ist besser als jammern und klagen. Es kostet nicht viel und hilft sehr viel. Sogar wenn deine Freundin den herkömmlichen Schwachsinn wie Chemo und Strahlen über sich ergehen läßt....

Ganz ehrlich? Heul mit ihr zusammen. Ich begleite seit langem krebskranke Patienten. Das Schlimmste, was man ihnen antun kann, ist diese aufgesetzte Fröhlichkeit. Wenn sie nicht kämpfen will, musst Du das akzeptieren, so weh es auch tut. Du bist ihre Freundin. Du solltest sie auf dem von ihr gewählten Weg begleiten. Das ist verdammt hart, ich weiß. Aber so hilfst Du ihr mehr.

Vielleicht kommt ihr Lebensmut zurück, wenn die Schmerzen nachlassen. Aber das braucht Zeit. Es gibt einiges, was helfen kann. Bei manchen wirkt Traubenkernmehl (mit dem Wirkstoff OPC) ware Wunder.

Hallo Kristallo8: Zutreffend ist, dass es weder gute, noch schlechte trifft. Wenn ein irdischer Mensch erkrank, hat es immer etwas mit ihm selbst zu tun. Oft ist dem Erkrankten nicht bewusst, dass er selbst der Auslöser seiner Krankheit ist. In weniger Fällen, liegt die Ursache von dem eigenen Zeugungsakt. Wenn also ein Mensch erkrankt sollte zunächst einmal eine Auslöseranlyse gemacht werden, die nicht unbedingt einen Therapeuten erfordert, weil man sich selbst auch analysen kann. Wenn DU noch mehr wissen möchtest melde DICH. G. GALLARIA OY

0
@GALLARIAOY

Eine Selbstanalyse halte ich für schwierig. Die meisten machen sich gerne was vor. Ich erlebe aber immer wieder, dass der Kranke sich längst entschieden hat zu gehen und alle drumherum einen auf Fröhlichkeit und mutig sein machen. Es ist nicht jedermanns Aufgabe, eine Krankheit zu überleben. Das können die wenigsten akzeptieren.

0
@GALLARIAOY

Was das andere betrifft (Selbstauslösung) bin ich völlig Deiner Meinung. Viele möchten da bloss nicht hinsehen, bei anderen ist es einfach nicht (mehr) das Thema. Ich bemühe mich, dass nicht mehr zu beurteilen, sondern es so zu nehmen, wie es kommt. Und dann da zu sein, wie auch immer das aussieht.

1

naturheilkunde, mistelspritzen, iscador von weleda, ein behandler, der sich damit auskennt, arzt oder heilpraktiker, der sucht die richtige stärke und sorte für deine freundin raus - und die wirkung ist nicht nur gegen tumorwachstum und metastasen gerichtet, sie richtet auch die psyche auf! das spritzen - einfach subcutan, also unter die haut, wie es auch die diabetiker täglich machen - das bringt man ihr bei zum selbst machen zuhaus.

Hallo!

Zu der Frage warum es nur die "guten Menschen" trifft, dass weiß ich auch nicht aber es stimmt man hört das immer nur in dieser Form.

Nun ich bin 24 Jahre alt und Mama.Letztes Jahr im Dezember war ich auch im Spital beinahe für drei Wochen. Ich hatte eine Konisation wegen bösartiger Krebsvorstufe beim Gebärmutterhals.Danach hatte ich noch eine Nachoperation weil ich fast verblutet wäre und danach noch alles Entzunden.Konnte erst einen Tag vor Weihnachten nach Hause zu meiner Maus. Diese Zeit war echt total hart für meine Maus und für mich. Ich hatte auch eine schlechte Zeit wo ich nur noch sterben wollte wegen der ganzen Schmerzen und nun geht es mir wieder gut bis auf die Angst dass ich wieder Krebs bekommen könnte eines Tages die ist leider sehr groß.Mein damaliger Mann heute mein Ex Mann hat mich leider nicht unterstüzt. Also ich finde es sehr lieb von dir und sehr toll dass du deine Freundin unterstüzt. Aus meiner eigenen Erfahrung ist alles was deine Freundin braucht einfach nur einen Menschen der sie wirklich lieb/gern hat und der einfach nur für sie da ist auch wenn man nur schweigend bei einander ist.liebe Grüße

Es ist ganz wichtig, daß einfach nur jemand an ihrer Seite ist, der es akzeptiert, wenn es ihr schlecht geht und sie nicht reden oder jemand sehen mag. Ganz wichtig ist auch sie langsam und behutsam dahin zu bekommen, daß sie nur noch gute Gedanken hat um positive Energie zu bekommen, die ganz wichtig für den Heilungsprozeß ist. Einem Bekannten der auch schwer an Krebs erkrankt ist hat es sehr geholfen, als ich ihm von dem Buch " the Secret " Das Geheimnis von Rhonda Byrne erzählt habe. Da stehen gute Tipps drin, wie man mit sehr schweren Schicksalen am besten umgeht. Ich kann nur sagen, sehr ermutigend. Aber man muß dem Kranken Zeit lassen die guten Gedanken anzunehmen.

Die Arschlöcher sind es nich wer erwähnt zu werden! Meine Mom hatte aucht Krebs...Ich weiß es ist etz scho viert Jahre her...aber sag mal wie geht es deiner freundin jetzt?? DIESE ARSCHLÖCHER kriegen auch Krebs aber dei werden NIE erwähnt!

Ich kenne jetzt nicht die einzelnen Behandlungsmethoden, die man bei Deiner Freundin anwendet. Sollte es jedoch mit der Operation abgetan sein, ist das aus meiner Sicht ein gutes Zeichen. Steh ihr zur Seite und versuch Optimismus zu versprühen. Gerade in so einer Zeit gibt es vielleicht auch viele Menschen, die sich zurück ziehen. Da benötigt sie einen starken Menschen an ihrer Seite. Ich wünsche Dir viel Glück dabei und Deiner Freundin alles erdenklich Gute, dass sie bald wieder auf die Beine kommt. Ihr schafft das!!!

die ärzte sagen das es mit der op gut ist,aber sie hängt voll durch.. sprühe vor optimismus bei ihr und halt ihre hand, und ihr tut alles weh, und ich sag du packst das! und zu hause heul ich rum still ins kissen dases bloss keiner mitkriegt...muss ja auch für meine familie,meine tochter (7) da sein.. aber danke..! ich glaube auch das diese furchtbare zeit bald vorbei ist und sie wieder lachen kann!

0

Naja hört sich banal an, aber backe ihr Muffins mit ein bißchen Haschisch drin. Das weckt die Geschmacksknospen und lindert den Schmerz. Leider kein Link aber ist unter Google ausführlicher erklärt

Es trifft nicht nur die "Guten", auch wenn Dir das jetzt so vorkommt. Kein Mensch ist besser oder schlechter als ein anderer. Wie Du helfen kannst? Sei da! Sei mit ihr traurig, wütend, hilflos. Halte sie einfach fest.

Aus Deiner Frage geht nicht hervor, wie es Deiner Freundin objektiv geht - Heilungsaussichten etc. Da wäre es vielleicht gut, wenn Du Dich informieren und sie ggf. ermutigen würdest.

Ich glaube, Krebs ist ein zu ernstes Thema. Mit Allgemeinplätzen, wie es würde nur die Guten treffen, hilfst Du Deiner Freundin auch nicht. Man ist in manchen Situationen hilflos. Mache ihr Mut indem Du selber daran glaubst, dass sie es schafft. Und verschone sie bitte mit Deinem Kummer darüber, dass hilft ihr auf keinem Fall.

ich jammer ja auch nur hier rum.. zu ihr sag ich ja das sie stark ist und das schafft...und das ich sie zum monsterfressen bei mc doof einlade,und das wir noch viel vorhaben, und sie soll kämpfen!sie ist auch gar nich der typ der einfach aufgibt,aber grad isses echt schlimm.. so kenn ich sie nich.. sonst is sie immer voll taff und robust, und hat voll galgenhumor undd is hart im nehmen wie ichauch..

0
@eichhoernchen74

Jeder hat auch das Recht, nach einer Operation, durchzuhängen. Als gute Freundin wirst Du das verstehen. Vielleicht ist das auch ein Thema für das Forum. Eventuell haben ja manche Erfahrungen mit solchen Sachen. Ich kenne 2 Leute mit Krebs. Ich weiß, das Sie irgendwann die leidenden Freunde nicht mehr ertragen konnten. Zum Schluß haben sie einfach eine Verschlechterung ihrer Werte nicht mehr mitgeteilt. Eine Zeit des Rückzugs haben sie Beide gebraucht. Wie gesagt, setze das Thema ins Forum und tausche Dich dort aus.

0

wie gesagt.. ich leide nicht vor ihr und natürlich hat sie das recht durchzuhängen, und ich jammer hier rum,weil ich ja sonst nich jammer.. hier muss ich ja nich stark sein und kennen tut mich ja auch keiner.. brauch wohl nur mal n paar ermunternde worte für mich selber..

Was möchtest Du wissen?