Warum treiben Kartoffeln, kaum werden sie im Keller gelagert, aus?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

eigentlich ist der Keller der ideale Ort, um Kartoffeln zu lagern. Man sollte die dunkel und kalt und auf keinen Fall zu feucht lagern. Packst Du Deine Kartoffeln aus, bevor Du sie in den Keller legts? Versuchs mal mit einem Leinensack, dann haben die Kartoffeln genug Luft und können nicht durch Feuchtigkeit keimen oder schrumpeln oder schimmeln.

Eingekellerte Kartoffeln sollte man so wenig wie möglich bewegen, denn jede Bewegung fördert die Keimbildung!

Hallo, wahrscheinlich ist der Keller zu warm und die Luftfeuchtigkeit stimmt nicht. Beste Lagerung bei 5 Grad plus und dunkel siehe auch. http://kochbuch-und-kuechenhilfe.de/Seiten/Tipps/kartoffeln.htm

Dunkel und kühl lagern. Nur Frost schadet der Kartoffel, wegen ihres hohen Wassergehaltes. Es gibt übrigens auch ein Mittel mit dem Du die Kartoffeln behandeln kannst - 'Keimstop' sicher in jeder Drogerie zu haben.

Hallo hugue, bei mir hat sich eine Schicht Zeitungspapier (jedoch keine Illustrierte) zwischen den Kartoffelschichten bewährt.

Was möchtest Du wissen?