Warum treffen Maria Stuart und Elisabeth in Schillers Drama aufeinander, obwohl sie sich im echten Leben nie begegnet sind?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Haha, noch ein AbiBox Besitzer :-D

Weil ein Drama keine Dokumentation ist, sondern nach Regeln freien literarischen Schaffens gestaltet werden kann. :-)

schon klar, aber was wollte schiller damit bezwecken/ausrücken?

0
@CookieKai

Tja, von ihm selber werden wir das leider nicht mehr erfahren. :-) Ich habe das auch nicht mehr präsent vor Augen... Ich habe danach mal Zweigs Maria Stuart gelesen, das hat die Erinnerung an Schiiller ziemlich verblassen lassen. Aber frag dich einfach, worum es in dem Dialog geht. Da findest du auch Schillers Intention.

0

Nunja, es ist ein romas den schiller verfasst hat, da muss nicht alles der wirklichkeit entsprechen! Ausserdem soll dieses buch ja auch spannung bieten und dies ist eine mit der "spannendsten" (soweit es möglich ist) szenen, da dort maria selbst ihr urteil festlegt! :) Einfach künstlerische Freiheit!

Was möchtest Du wissen?