Warum traten im 3. Reich viele Unternehmer der NSDAP bei?

10 Antworten

Um keine Nachteile zu haben. Wer nicht bei der Partei war bekam wenig bis hin zu keine Aufträge bzw die profitablen Aufträge wurden an Parteimitglieder vergeben. Ihnen blieb also im Endeffekt mehr oder weniger nichts anderes übrig.

Dafür gibt es mehrere Gründe,um Posten zu ergattern,Sozialmeistungen zu bekommenn,Gruppenzwang, Verführung kritiklos alles annehmen etc...

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Hitler war nunmal ein Kriegstreiber und am Krieg lässt sich einen Haufen Geld verdienen.

So reihten sich bald Nutznießer ein.... von MERCEDES, SIEMENS, KRUPP, PORSCHE und und und

Der Clou war natürlich der Kugel-PORSCHE. Später als VW-Käfer bekannt, aber konstruiert von Ferdinand Porsche.

Um von dem Staat bevorzugt zu werden und geschäftliche Vorteile zu bekommen z.B günstigere Judem aus dem KZ.

Weil es finanziell gelohnt hat. Parteigenossen bekamen Rüstungsaufträge.

Was möchtest Du wissen?