Warum trampelt mein Kater?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das heisst tippeln oder treteln und ist ganz normal.

Manch ein Zweibeiner ist recht erstaunt wenn sein Stubentiger sich zu ihm legt, ganz relaxt und schnurrend daliegt und plötzlich beginnt den Bauch des Dosis mit Pfoten und Krallen in Form zu bringen. Die Katze liegt entspannt und massiert quasi, leider mit Krallen, den Bauch des Menschen.

Dieses Tippeln oder Milch treteln ist ein ganz normales Verhalten von Katzen; egal ob Baby oder Senior. Schon die ganz kleinen Katzenbabies tippeln gerne auf dem Bauch ihrer Mutter herum; bei den Babies allerdings mit dem Wunsch die Milchproduktion der Katzenmama anzuregen. Soviel ich recherchiert habe, warum sie es tun, dass konnte ich nirgends erfahren ….

Kannst gerne in meinem Katzenlexikon unter http://katzenlexikon.katzenstube.de/ mal etwas stöbern, da ist die eine oder andere "komische" Verhaltensweise erklärt.

Lieben Gruß von Dagmar

Hi, dagmar007: Hier kannst Du lesen,warum die Katzen das tun;Wenn Katzen zufrieden sind, bearbeiten sie den Menschen oder das Objekt auf dem sie gerade sitzen, gerne schnurrend mit einer tretelnden Bewegung (Milchtritt). Mit dieser Instinkthandlung regen Katzenbabies während des Säugens die Brust der Mutterkatze an, um an die Muttermilch zu gelangen. Daher ist es möglich, dass sich bei von Menschenhand großgezogenen Katzen dieser Reflex nicht ausbildet. Der Milchtritt dient auch zur Reviermarkierung der Katze. Mit den Duftdrüsen auf der Tatzen-Unterseite gibt die Katze auf einen Menschen oder einen Gegenstand Duftstoffe ab, um ihn als ihren „Besitz“ zu kennzeichnen, ähnlich der Reviermarkierung mit ihrem Urin. Ihren Menschen markieren Katzen nur durch das beschriebene Treteln oder Reiben des Kopfes, niemals aber mit Urin. Quelle:www.Wikipedia.de Übrigens, ein supoer Link von Dir, habe ihn gleich als Lesezeichen gesetzt, um in Ruhe darin zu stöbern. LG, Biggi

0

Das ist der 'Milchtritt'. So wird beim Säugen der Milchfluss angeregt. Katzen die nicht mehr gesäugt werden, machen das wenn sie sich wohl fühlen, auch bis ins hohe Alter. Macht er es auf dir, setzt er dich mit seiner Mama gleich. Also alles ein Grund zur Freude und nicht zur Sorge :o)

Dem möchte ich zustimmen.

Und vielleicht noch raten, einen neuen Tierarzt zu suchen, denn einer, der nicht einmal etwas vom Treteln gehört hat, ist wohl nicht besonders firm in Katzenfragen.

0
@Moonie1970

da möchte ich dir voll und ganz beipflichten, ein tierarzt der noch nicht vom treteln einer katze gehört hat bzw. weiss warum eine katze tretelt scheint wohl nicht viel ahnung von katzen zu haben, also am besten wirklich tierarzt wechseln

0

Wenn Katzen zufrieden sind, bearbeiten sie den Menschen oder das Objekt auf dem sie gerade sitzen, gerne schnurrend mit einer tretelnden Bewegung (Milchtritt). Mit dieser Instinkthandlung regen Katzenbabies während des Säugens die Brust der Mutterkatze an, um an die Muttermilch zu gelangen. Daher ist es möglich, dass sich bei von Menschenhand großgezogenen Katzen dieser Reflex nicht ausbildet. Der Milchtritt dient auch zur Reviermarkierung der Katze. Mit den Duftdrüsen auf der Tatzen-Unterseite gibt die Katze auf einen Menschen oder einen Gegenstand Duftstoffe ab, um ihn als ihren „Besitz“ zu kennzeichnen, ähnlich der Reviermarkierung mit ihrem Urin. Ihren Menschen markieren Katzen nur durch das beschriebene Treteln oder Reiben des Kopfes, niemals aber mit Urin. Quelle:www.Wikipedia.de

das nennt man den milchtritt, macht mein kater auch. das bedeutet, das er sich sauwohl fühlt. das machen alle kleinen katzen die noch an der mutter säugen, daher sagt man der milchtritt...-)

Der freut sich. Das machen Katzen, wenn sie Milch saugen, um da mehr rauszubekommen und später machen die das um zu zeigen, dass es ihnen gut geht.

Danke,ihm geht es auch wirklich gut.Jetzt,wo du es sagst,das mit dem Milchsaugen.Ja,das ist sehr ähnlich,stimmt!Danke schön!

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?