Warum tragen Musiker gern schwarz?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, Schwarz passt immer - daraus resultierend haben viele Orchester (und Metalbands xDDD) diesbezüglich einen Dresscode. Wie streng der ist, hängt üblicherweise davon ab, was für ein Orchester man vor sich hat. Der Musikverein Hintertupfing ist da zweifellos gelassener als die Wiener Philharmoniker.^^

Ich möchte an dieser Stelle aber darauf hinweisen, dass man bei Big Bands bspw. häufig eher weiße Sakkos findet, als schwarze. ;)

Generell gilt: Aufdringliche, aufregende und schrille Farben wirken anstrengend für's Auge und sind daher nur für Solisten und kleinere Musikergruppen sinnvoll, nicht aber für große. Daher wird häufig auf Schwarz zurückgegriffen - elegant, seriös und nicht ermüdend.

So einheitlich kann man's aber nicht ganz sagen - abseits der vorhin genannten Big Bands wird dir sicher schon öfter aufgefallen sein, dass Chöre, insbes. des Genres "Gospel", sich da recht wenig drum kümmern.^^

Je formeller es wird, desto eher trifft man auf einen Anzug - und die sind meistens schwarz.^^

Wir im Orchester sind eigentlich immer schwarz/weiß oder ganz schwarz gekleidet. Grund: Schlicht (wirkt nicht zu aufdringlich von den Farben her), sieht elegant aus und jeder hat's im Kleiderschrank. Das ist wohl einfach so üblich.

Die Farbe Schwarz ist elegant und irgendwie kann man mit schwarz nie was falsch machen. Ich weiß nicht wieso aber so wurde das vor Jahrzehnten schon festgelegt

Was möchtest Du wissen?