Warum tragen manche gläubige, türkische Frauen kein Kopftuch?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ein Kopftuch [Hijaab] zu tragen ist nicht unbedingt eine religiöse Pflicht. Im Qur'an wird dies zwar ausdrücklich gefordert und in mehreren Ahadithen auch. Jedoch gibt es einen Vers im Qur'an , der da lautet : "Und es gibt keinen Zwang in der Religion[Islam]" . Dies macht also für viele Leute alles wett. Es wäre also lobenswert , ein Kopftuch zu tragen , da dies bei ALLAH swt. gilt , aber es ist keine Pflicht. Bei uns ist es so : Du musst nichts machen , du kannst. Aber wenn du ins Paradies kommen willst , was das Ziel aller Muslime ist , solltest du dies und jenes machen. Das Gebet ist beispielsweise für jeden Muslim verpflichtend , da der Vers ohne Zwang nicht so stark ist , wie das Gebot des Betens , da ALLAH swt. einen jeden Muslim nach seinem Tod nach dem Gebet fragen wird. Dieses muss man dann auswendig können und auch im Diesseits 5-mal am Tag durchgeführt haben.

Nun zurück zu der türkischen Frau , da gibt es mehrere Gründe :

  1. Wegen dem Grund oben , da es keinen Zwang im Glauben gibt.
  2. Wegen kultureller Defizite in ihrem bisherigen Land , denn in der Türkei wurde durch Mustafa Kemal Pascha das Kopftuch verboten.
  3. Wegen kultureller Defizite in diesem Land , da durch die anti-islamische Hetzkampagne in den westlichen Medien immer mehr Vorurteile gegen muslimische Frauen u.a. mit Kopftüchern geschürt werden.
  4. Wegen der Kultur . Zum Beispiel im kurdischen Irak ist es seit Kultur her so , dass sehr wenige etwas jüngere Frauen bis ca. 45 kein Kopftuch tragen. Erst etwas ältere und waisere Frauen tragen dies dann.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie es eben nicht tun. Warum trägst du denn heute keine pinkfarbene Jacke??

Glaube ist im Herzen. Das ist kein Widerspruch. Sie muss selbst entscheiden, ob sie eines tragen möchte oder eben nicht. In diesem Fall scheint sie sich gegen ein Kopftuch entschieden zu haben. Vielleicht fragst du einfach mal deinen Klassenkameraden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der islam zwingt keinen zu etwas& wenn man will kann man tragen natürlich sollte man aber es ist kein MUSS

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kronprinz1 17.08.2011, 19:33

Bist du dir da sicher?

Was ist denn mit den Strafen, die der Koran im Jenseits androht, wenn jemand Allahs Reglen nicht befolgt?

Lies mal den Koran genau. Da steht überall, was Allah mit uns anstellt, wenn wir seine Regeln nicht befolgen.

Die Freiheit, die du nennst, ist die selbe Frieheit, die jemand hat, dem man sagt: "Entweder sagst du, dass du mich liebst, oder ich werde dich erschiessen". So eine Freiheit gibt uns der Koran!

0
Huemii2010 25.08.2011, 23:24
@Kronprinz1

der koran gibt uns die freiheit entweder an seytan zu glauben, oder an allah. in jeder einzelnen sache die wir tun. in der tat haben wir also die freiheit dazu.

du beziehst dich auf die konsequenzen, die sich dann darauf beziehen. ist doch klar,dass dann auf schlimme taten schlimme konsequenzen folgen.. wenn also jemand sich die freiheit nimmt, ein kind zu hause ins zimmer einzusperren und ihn dort 20 jahre zu vergessen, obwohl das kind das liebste kind auf der welt gewesen ist, dann ist ja wohl klar, dass das ganze sowohl auf gesetzlicher als auch auf moralischer ebene unverzeihlich ist.

wenn also jemand sein leben lang nicht an allah denkt und frei sein leben lebt,ohne jegliche islamische moral anzuwenden, obwohl Allah ihm doch dieses leben eingehaucht hat, dann ist die konsequenz darauf halt ne schlechte

0
seheroezcan1905 26.06.2015, 17:25
@Huemii2010

Also hier ein Beispiel.

man muss nur bis zur 9.klasse. dann hat man kein Schulpflicht mehr. Man kann Ausbildung machen oder auch Abitur.  Wenn man noch mehr erreichen will macht man uni.als Belohnung hat man einen besseren job mit einem sehr guten Gehalt.  Islam: man ist frei und darf alles machen was man will. Man entscheidet sich fur oder gegen diese religion so . Wenn man sich entscheidet moslem zu werden muss man kopftuch tragen ect. Wenn man dass alles nicht machen will muss man kein moslem sein. So weiter zu meiner Beispiel: ausbildung und abitur ist ein metapher und steht übertragen für : dass man betet und koptuch trägt.  Man geht also noch ein schritt naher . Als Belohnung bekommt man dann das paradies. Hier auf der welt kann jeder tun und lassen was er will. Niemand kann einem etwas zwingen.  Es gibt ja den menschen rechte !  Es gibt auch wivhtigere gebotebund regeln. Warum isst ein jude cheeseburger. Warum geht der christ nicht in die kirche. Warum freuen sich christen nur auf das Geschenk an weihnachten und denken nicht an jesus ider danken dem herrn. Warum gibt es buddistische leute die klauen oder jemandem umbringen. Warum fasten die christen nicht.warum schenkt der altruist nicht sein haus an den obdachlosen. Die fragen sind genauso wie deine frage! Im islam soll die muslimin kopftuchtragen. Aber sie macht das was sie will. Das ist ihre endscheidung und die konzequenzen wird sie tragen. Bin ich froh ds es so ein Gerechtes Reliogion gibt. 

Hier : 

"Wenn es passt und es einem gefällt dann versteht man das akzeptiert ,tolleriert es. Sobald etwas einem nicht passt hasst es und versteht was es verstehen will und erzählt was es hören will~ und die wahrheit bleibt ein geheimnis"

LG seher ♡♥

0

Hallo Katharinaxy,

ist das nicht auch Christen so, dass nicht jeder gleich ist? Sind die Christen alle gleich gläubig, haben sie nicht auch irgendwo ihre Fehler?

Jeder hat seine Stärken und Schwächen. Ihre Schwäche ist es, dass sie sich mit Kopftuch nicht raus traut oder ihr Ego zu stark ist. Sie wird schon ihre Grund haben. Aber sie sollte eigendlich einen Trage, da hast Du recht.

Manche haben Kopftuch, beten nicht. Andere beten haben keinen Kopftuch. Kein Mensch ist Fehlerfrei. Der Koran Kerim hat viele Gebote und Verbote, kein Mensch kann alles 100% einhalten. Dann wären sie ja Engeln. Unser SCHÖPFER der Allerbarmer gibt uns immer wieder die Möglichkeiten zu bereuen und unsere Sünden werden vergeben, wenn wir es aus tiefsten Herzen bereuen. Ich hoffe wie wird es auch Reue zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dr Türkei waren Kopftücher olange Zeit ein wenig verpönt! Außerdem gefällt sie sich vielleicht ohne besser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der Koran das Tragen des Kopftuches nicht vorschreibt. Es trägt ja auch nicht jeder gläubige Christ ein Kreuz um den Hals.

Das Tragen eines Kopftuches hat also per se nicht viel mit dem Islam zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist jedem selbst überlassen, man kann auch sehr gläubig sein ohne einen Kopftuch zu tragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es steht ihnen frei zu ein Kopftuch zu tragen. Eine Muslimin ohne Kopftuch bedeutet noch lange nicht, das sie nicht gläubig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selamunaleykum,

ich bin selber gläubige Muslima und trage kein Kopftuch, obwohl ich es MUSS!! Im Islam muss man das einfach! Aber jetz mal eine Frage an euch, ihr macht ja auch nicht alles was euch eure Religion vorschreibt... Ich trage kein Kopftuch, weil ich Polizistin werden will und mit Kopftuch ist es sehr schlecht :) Obwohl mir mein Glaube mehr bedeutet, aber schauen wir mal, vllt. werde ich doch Kopftuch tragen.. Ich hoffe es, insallah!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht jede gläubige Muslimin trägt ein Kopftuch, das tun meistens nur die Konservativen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss es nicht,die meisten tragen es freiwillig aber niemand will das ja verstehen. -.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Reling 03.08.2011, 23:49

Ja, sehr freiwillig. Wenn sie es nicht freiwillig tragen, werden sie von Vater, vom Bruder oder vom Ehemann so lange verprügelt, bis sie "freiwillig" Kopftuch tragen. Und bei manchen setzt die Gehirnwäsche schon mit vorweggenommenem Gehorsam ein, oft derart intensiv, dass sie das sogar selber glauben. So funktioniert eben Gehirnwäsche - die Opfer glauben letzten Endes das, was ihnen eingeprügelt wurde.

1
ObiJaan 30.12.2011, 16:35
@Reling

ich finde du schreibst nicht, wenn du keine Ahnung hast -.-

1
seheroezcan1905 26.06.2015, 17:32
@Reling

Soooo  :)   in  islam  ist lügen, schlagen ,Gewalt ,bestechung , Schimpfwörter ,beleidigungen , hinterhältigkeit ,toten ,klauen , lastern NICHT erlaubt.

Menschen die nicht Intelligent sind und alles glauben sind selbst schuld.

nicht das religion sagt das man jemanden schlagen soll um kopftuch zutragen sondern die ungebildeten menschen die denken die konnen alles machen was sie wollen sind daran schuld. 

Religion: UNSCHULDIG

menschen: DUMM ;)

0

sie kennen den heiligen qur-an und wissen, dass diese unsitte nicht gefordert wird!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das darf doch jede Familie selbst entscheiden. Und wahrscheinlich hat der Mann es ihr erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil's auch Türken gibt, die sich einigermaßen integrieren können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Alaviten oder so. Sie sind zwar glaübig aber nicht streng.

LG,Silvux.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?