Warum tragen manche Asiaten ein Kreuz?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst könnte man sagen "jeder Mensch hat sein Kreuz zu tragen". Aber das ist natürlich nicht der Grund warum Asiaten, welche ja nach "einfacher" westlicher Denkweise nichts mit dem Kreuz zu tun haben dürften, selbiges tragen.

In Wirklichkeit erfreut sich die christliche Religion, die frohe Botschaft von Jesus Christus im asiatischen Raum außerordentlich großer Beliebtheit und eines großen Zuspruchs, sodass man davon ausgehen darf, dass die von dir genannnten Asiaten bewusste Christen sind, ganz im Gegensatz zu vielen "verschämten" Christen unserer Umgebung.

Das stärkt auch das Vertrauen in die Wahrheit von Gottes Wort, worin gesagt wird, dass "sein Wort nicht untergehen wird", ganz im Gegensatz zu manchen westlichen "Unkenrufen", welche uns den Untergang der christlichen Religion voraussagen wollen.

Es mag ja sein, dass Christen unter den Kreuzträgern sind. Doch sollte ein Aspekt nicht außer Acht gelassen werden. Das Kreuz wird dort auch mit dem Westen assoziiert und so, wie westliche Kleidung, Musik u. a. konsumiert und imitiert wird, so ist für viele das Kreuz um den Hals mit Sicherheit nur ein westliches Modeaccessoir.

1
@PeVau

Richtig! - "Es mag auch sein", dass Asiaten das Kreuz, gleich wie im Westen nur als Modeaccessoir tragen. - Jedoch ist die Wahrscheinlichkeit dafür weit geringer, als bei uns, da in manchen asiatischen Ländern, das Tragen dieses religiösen Symbols auch als Glaubensbekenntnis gesehen wird und damit der Träger mit Repräsalien rechnen muss.

0
@pasmalle

Wobei -wie erwähnt- gerade die katholische Religion dort gut verbreitet ist und das Tragen des Kreuzes darunter sehr beliebt, um nicht zu sagen üblich ist.

0

Danke für die Auszeichnung und das Kompliment!

0

Wenn man sich in einer beliebigen Shopping-Mall in Shanghai umsieht, dann kann man dort sehr viele Kreuz-Anhänger finden, die als Schmuck verkauft werden. Die Leute tragen das, weils ihnen gefällt: die denken sich meistens nichts dabei. Auch in Europa denken sich viele nicht viel dabei, wenn sie ein Kreuz tragen.

Die echten Christen In China tragen aber meistens gerade kein Kreuz. In anderen asiatischen Ländern(Thailand, Philippinen...) ist das ganz anders. Besonders auf den Philippinen kann das Kreuz manchmal gar nicht groß genug sein, und signalisiert dann oft auch wirklich große Gottesfurcht, wobei man FURCHt groß schreiben sollte: besonders Mädchen werden traditionell sehr gottesfürchtig erzogen.

Insgesamt würde ich mir wünschen, dass etwas phantasievoller auf den eigenen Glauben hingewiesen wird. Persönlich empfinde ich ein Kreuz nicht gerade als positiv konnotiert, und das aus mehreren Gründen.

Buddhisten tragen manchmal einen geschnitzten Holzfuß mit darauf herumkrabbelnden Spinnen: das sieht richtig interessant aus, und diese hübschen Füße würde ich hier auch gern öfter sehen.

Es gibt -gerade in Vietnam- und z.b. auf den Phillipinen sehr viele (katholische) Christen, es gibt aber auch kreuzähnliche Formen im Buddhismus / Hinduismus (Swastika etc.). Wenn es ein typische Hochkreuz war, sowird derjenige aber in aller Regel Christ gewesen sein.

ich habe gelesen, dass immer mehr Asiaten zum Christentum konvertieren. Vor allem in Korea. Ich war mal in Ägypten im Urlaub und habe dort Koreaner getroffen, die dort gelebt haben und jeden Abend gebetet haben und jeden Sonntag in die Kirche sind. Das ist nichts Außergewöhnliches.

Es gibt viele Asiaten die auch Christen sind, ich habe z.B. nen Kumpel der is Südkoreaner und er und seine Familie sind sehr gläubige Christen, außerdem ist das Christentum generell in Korea und Japan glaube ich auch ziemlich verbreitet.

Was möchtest Du wissen?