Warum tragen die meisten Leute im Herbst und Winter dunkle Kleidung?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Warst du schon mal Einkaufen? 95% Der Herbst und Wintersachen sind dunkel. Wenn keine bzw kaum welche angeboten werden, wie soll man dann welche kaufen und anziehen?

Außerdem werden dunkle Sachen nicht so sichtbar schmutzig. Bei Schmuddelwetter ist es draußen eben schmutziger. Deshalb ist dunkle Kleidung was das angeht einfach praktischer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gummifreak 11.10.2017, 14:52

Das mit dem Schmutz leuchtet ein.

0

Hallo!

Es liegt oft auch daran, dass die handelsübliche Wintermode in meist sehr gedeckten Farben gehalten wird: Ist die typische Sommerjacke hell oder zumindest bunt, so ist die typische Winterjacke dunkelrot, dunkelgrün, dunkelbraun oder dunkelblau. 

Das Höchste der Gefühle wären Mikrofaserjacken etwa von SympaTex oder "Micro" in schlammigen Beigebraun-Tönen, die sich jedoch eher an den Geschmack älterer Leute richten & von jungen Kunden wiederum meist nicht gekauft werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich eine gute Frage. Nächste Frage .

Hast schon irgendwo Recht. Wobei es so langsam etwas bunter wird. Bei Tshirst und Sweatshirsts sind die Leute "mutiger" was die Farben angeht. Und Ne knallrote Jacke oder eine Leuchtendgelbe ist halt nicht jedermanns Sache. Und passt auch nicht immer und zu allem. Dunkle Sachen lassen sich leichter zu bunten Mützen und Schals kombienieren. Gelbe Jacke, rote Mütze grüne Hose, da sieht man schnell wie ein Clown aus. Und wer kann sich schon ein paar Winterjacken leisten?

Außderdem ist es im Winter oft nass und Matschig, die Autos spritzen, auf dunklen Sachen sieht man das nicht so leicht.

Wobei ich sagen muss, ich trage bunte Jacken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal weil wir mit diesen Farben diese Jahreszeit verbinden. 

Helle Farben werden meistens im Frühling/Sommer getragen weil die Sonne "da" ist und der Frühling das helle Grün bringt etc. 

Der Herbst lässt die Blätter braun und dunkler werden.

Es wäre einfach untypisch für Menschen sich anders zu kleiden weil wir uns ja trotzdem anpassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warst du schon mal einkaufen? In den Läden hängt doch auch nur dunkler "Mode"schrott. Allen voran diese unsagbar hässlichen Michelinmännchenjacken oder -mäntel.

Ich trage persönlich u.a. einen schicken roten Kurzmantel (Onlinekauf). Dazu schicke Jeans, weiße Mütze, Schal und Stiefelstulpen und unterscheide mich so ganz klar von der grauen Einheitsmasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr gute Frage, die ich mir auch schon oft gestellt habe. Und damit nicht alle so rum laufen, trage ich im Winter fast ausschließlich helle, bunte, fröhliche Klamotten. Schön wäre es, wenn mehr Menschen das auch so sehen wie du (und ich)!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gummifreak 11.10.2017, 14:57

Finde ich gut, das mache ich auch. Aber nicht wie ein Amazonas-Papagei ^_^

0
Kabeltante1266 11.10.2017, 15:03
@Gummifreak

Wer sagt denn, dass man es gleich übertreiben muss? Aber ein farbiger Akzent sieht immer gut aus.

2

Dunkle Materialien werden auch mit wenig Sonneneinwirkung warm, sie absorbieren einfach mehr Wärmestrahlung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gummifreak 11.10.2017, 15:04

Das ist eine logische Erklärung.

0

Eine helle Hose ist im Winter ziemlich uncool, vor allem wenn es nass ist. Schaut nämlich richtig toll aus, wenn man die ganzen Spritzer schon von weitem sieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gummifreak 11.10.2017, 14:58

Ja, das ist ein Grund.

0

Mode ist es schon: farbfrohe Winterkleidung gibt es deutlich weniger als graue/braune/beige/dunkelgrüne/schwarze

(habe immerhin eine dunkelblaue, also nicht ganz dunkel, Jacke)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die hebt sich im Schnee besser ab als weiße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?