Warum tragen Deutsche Männer kaum Röcke?

25 Antworten

'*An mir runterguck* Einspruch!

Ich trage eigentlich nur Röcke. Außer ich trage Kleider... ;)

Männer tragen keine Röcke, weil sie einem männlichen Rollenmodell folgen, in dem Femininität als Schwäche gilt. Der Rock, als heute feminin besetztes Kleidungsstück, würde dazu führen, dass der Mann sich im "Männerrudel" schwächer macht und für die anderen nicht mehr als richtiger Mann gilt. Das führt dann üblicherweise zur Kategorisierung als schwul, denn nur dann ist das für Männer vereinbar.

Dieses Problem verhindert zuverlässig, dass Männer zu einem Rock greifen - selbst dann, wenn der Rock explizit als Herrenrock angeboten wird (das gab es schon ein paar mal). Daraus generiert sich ein Teufelskreis: Die Männer wollen nicht, dadurch sehen die Hersteller keine Nachfrage und sorgen auch nicht für entsprechende Angebote. Die wenigen Männer, die einen Rock in Betracht ziehen würden, solange er männlich konnotiert ist, sehen kein Angebot und alles bleibt beim alten.

Übrig bleiben nur die Männer, denen das Rollenmodell schnuppe ist und die brauchen dann auch keinen Herrenrock, sondern bedienen sich in der Frauenabteilung mit ihrem riesigen Angebot. Zu denen gehöre ich auch.

Männer trugen früher Hosen, weil Röcke auf dem Pferd eher unpraktisch sind, vermute ich. Frauen mußten weniger reiten, also konnten sie Röcke tragen. Das hat sich dann als übliche Kleidung für Frau und Mann verfestigt, und ist schwierig wieder zu durchbrechen. Gelegentlich sieht man ja auch Männer im Rock, vor allem im Sommer.

Ich vermute aus ähnlichen Gründen, aus denen französische, norwegische, iranische und argentinische Männer selten Röcke tragen.

Aber ich gebe dir recht:

EIn Alexander Gauland mit Hündchen-Krawatte und Pepita-Röckchen im Deutschen Bundestag hätte wahrscheinlich ein staatstragendes Flair.

Ich m trage gerne Kleider und Röcke kombiniert mit Feinstrumpfhose finde ich es sehr bequem, mach das schon ein paar Jahre und den meisten Leuten gefällt es sogar, es gibt natürlich Ausnahmen aber das sind die wenigsten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Gute Frage. Röcke trage ich wirklich selten, aber ich trage sehr oft Kleider. Wieso viele das nicht tun? Vermutlich weil es eben die meisten nicht tun und es schon etwas Mut erfordert sich von der Masse abzuheben und es auch noch nicht überall ankemommen ist das dies absolut nichts mit sexuellen Dingen oder der Orientierung zu tun hat.

und es schon etwas Mut erfordert sich von der Masse abzuheben

Schon seltsam, wo doch Mut und Selbstbewußsein gerade die typisch männlichen Eigenschaften sind... ;)

2
@joangf

Ja das stimmt allerdings. Aber wird ja meistens auch honoriert :-)

0
@Bearman1974

Stimmt. Habe gerade letzten Samstag ein spontanes Kompliment von einer hübschen jungen Dame für mein Outfit bekommen. :)

So gesehen wäre es sogar ein Nachteil, wenn mehr Männer Röcke tragen, denn dann würde das von etwas Besonderem zur Normalität werden. ;)

0
@joangf

Ja und man kann davon ausgehen das die Damen auch offen und neugierig sind. Werde auch mit Kleid angesprochen und wenn ich mit Hosen usw. unterwegs bin niemals.

0
@Bearman1974

Ja, sind sie. Aber nur, wenn man alleine unterwegs ist. ;)

Aber pssst..., wir verraten hier unsere Geheimnisse... ;)

0

Was möchtest Du wissen?