Warum tragen Christliche Frauen kein Kopftuch?

39 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil sie sich haben einreden lassen haben, Jesus hätte diese Gesetze aus dem AT aufgehoben. Hat er aber nicht.
Und andere sind nur Christen auf Papier, praktizieren gar nicht, sondern folgen lieber ihren Gelüsten. Könnte sie ja jemand schief ansehen.

Kannst du mir mal das Kopftuchgebot aus dem AT zitieren?

2
@Zicke52

Btw.:

Der 1. Brief des Paulus an die Korinther (1. Kor) ist Teil des Neuen Testaments.

übrigens: Das Gebot zum Bedecken des Haares gilt für Frauen nur im Gottesdienst.

1

Natürlich. Ein Sternchen von einer Muslima an eine andere Muslima, die sich beim Kopftuchgebot auf das AT bezieht, ohne Quellenangabe.

Aber es heisst ja "hilfreiche Antwort", nicht "richtige Antwort", nicht wahr?

5

Ich bin Keine muslima :-) jedenfalls noch nicht

0
@Sunny0402

Soso, du bist keine Muslima. Zeichnest aber eine Antwort aus, die sich das AT zurechtlügt, um die islamische Doktrin zu legitimieren.

Was kann daran für eine Nichtmuslima hilfreich sein?

2

Die hilfreichste Antwort an eine muslimische Antwort wundert mich nun gar nicht. Denn das war ja auch der Grund der Frage. Schade.

5

Es gibt genug Hinweise im alten Testament in denen empfohlen wird den Frauen nachzueifern.

0
@Sunny0402

Im alten Testament steht auch was von Kindesmord...

Glaube baut nicht auf Unterdrückung auf.

Auch ohne Gottes Zorn nimmt das Leben seinen Lauf.

Ich nehme mein Leben lieber selbst in die Hand, als freier Mensch in einem freien Land.

Quelle: Agonoize - Gottlos

Und Gott gibt es nicht, gab es auch nie, denn das ist wie der Islam eine Menschengemachte Fantasie Gestalt.

Wer es braucht...

1
@Sunny0402

Wenn's genug Hinweise in AT gibt, in denen empfohlen wird, 'den' Frauen (welchen Frauen?) nachzueifern, dann wirst du doch wenigstens einen zitieren können.

1

Schief ansehen, tue ich, dass hier eine (MöchtegerN?)Muslima eine Fundamentalistenmuslima auszeichnet, wegen einer Antwort, die reine Gesinnungsethik darstellt:(

ABER BITTE: liebe Germa: STERN, wem Stern gebührt! - Er sei Dir gegönnt;)

1

Im Falle Rebekkas ist der Schleier wahrscheinlich ein Symbol der Keuschheit, das sie als zukünftige Braut ausweist. Für Tamar ist der Schleier ein Trick, mit dem sie Juda überlisten kann. Allgemein ist der Schleier im Alten Testament ein Zeichen von Ehre und Würde. Eine Entblößung entspricht im Denken der hebräischen Bibel einer Entwürdigung. In Daniel 13 wird erzählt, wie die verheiratete und sehr schöne Susanna von zwei Männern, die als Ältesten ein Richteramt innehatten, begehrt wird. Sie locken sie in einen Hinterhalt und wollen sie zum Geschlechtsverkehr zwingen. Sie verweigert sich aber und wird daraufhin von den Männern mit der falschen Anschuldigung, sie sei eine Ehebrecherin, vor Gericht gebracht. Vor dem Gericht erscheint Susanna verschleiert und die Ältesten entwürdigen sie, indem sie sie entschleiern:

0
@Sunny0402

Und was haben diese Geschichten mit einer Verschleierungspflicht zu tun?

Das sind ERZÄHLUNGEN aus der damaligen Zeit, und logischerweise beschreiben sie auch die damaligen Lebensumstände und Sitten. Aber steht dort, dass Gott gesagt hat "Frauen müssen sich so oder so kleiden" oder "der heute übliche Kleidungsstil ist für alle Zeiten verbindlich und darf sich nie mehr ändern"?

Warum fragst du nicht, warum christliche und jüdische Frauen und Männer sich nicht ausschliesslich mit Tierfellen bekleiden? Das war gemäss der Bibel doch die erste Kleidung der Menschen, noch dazu von Gott höchpersönlich hergestellt! Und deiner Meinung nach muss in der Bibel erwähnte Kleidung für alle Zeiten beibehalten werden.

Dann kannst du auch deinen Vegetarismus vergessen. Denn das Fleisch der Tiere, das du wegen ihrer Felle tötest, kannst du auch essen. Das macht die Tiere nicht toter.

1

Merkt ihr nicht, wie verrückt das ist? Was das angeht, sind Menschen so viel dümmer als Tiere. Mode, Religion usw. das zeugt alles von so unendlicher Dummheit..

2

Weil Christen frei sind und nicht unter religiösen Gesetzen stehen.

Im Christentum geht es um das Leben, wie wir wieder das göttliche Leben ergreifen können und nicht um Äußerlichkeiten wie das Kopftuch.

Die Betriebsanleitung für ein gelungenes Leben, dieBibel ist in Griechisch geschrieben und nicht in Arabisch. Und im Griechischen gibt es drei Begriffe für Leben: Bios, Psyche und Zoe

--Bios bedeutet das körperliche Leben. Wir können dieses Leben in seinen unterschiedlichsten Ausformungen beobachten. Das kennt jeder Nur wenn der Geist des Menschen den Körper verlässt, ist der äußere Mensch tot und wird wieder zu Staub.

--Psyche, das seelische Leben kann wie Bios gesund oder krank, stark oder schwach sein, hat aber mit dem wahren Zoe-Leben nichts zu tun. Menschen sprechen von Lebensqualität, wissen aber nicht, was Leben bedeutet. Sie besitzen höchstens Existier- oder Vegetierqualität. Die 5 Sinne müssen ständig angeregt werden, damit das Gehirn Endorphine, die Glückshormone des Körpers ausschüttet. Es wird für einen Moment Vergnügen bereiten, doch es entfremdet uns von der Quelle des Lebens, Christus in uns. Menschen in der Welt können das wirkliche Leben nicht begreifen. Darum sagt Jesus in Lk 17.33 Wer sein Seelenleben (im Originaltext: psyche) zu bewahren sucht, wird es verlieren; wer es dagegen verliert, wird es gewinnen.

Jesus sagte aber In Joh 10.10 Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in der Fülle haben. Und das war für die Menschen damals klar verständlich. Für jeden, im Originaltext oder in der Interlinear-Übersetzung nachprüfbar steht in Johannes 10.10 für Leben „Zoe“. Dieses wirkliche Leben, Jesus Christus, interessiert leider nur wenige.

Jeder ist für die Qualität seines Lebens selber verantwortlich.

--Das Zoe-Leben, das göttliche Leben ist vor 2000 Jahren wieder in diese Welt gekommen. Zoe ist das göttliche Leben, das Adam vor dem Sündenfall in Beziehung mit Gott lebte. Ein Leben in Gesundheit, Freude, Wohlstand, das ewig dauert. Ein Leben mit höchster Qualität und Quantität, so wie Gott hier auf Erden leben würde. Dieses Leben ist frei und spontan und wird von keinem Gesetz unterdrückt.

Alles andere ist kein Leben. Das fleischliche, seelisch körperliche Leben bedeutet, nur zu existieren und zu vegetieren. Leben ist Gott, Liebe, Geist und Kraft.

Als im Sündenfall der Geist Adams starb (Röm 6.23 Der Sünde Sold ist der Tod), wurde Adam auf das Bios- und Psyche-Leben reduziert. Er lebte aber körperlich noch fast 1000 Jahre.

Die Vertreibung aus dem Paradies, Zerstreuung nach dem Turmbau zu Babel und die Sintflut ließen den Menschen degenerieren und sich nicht höher entwickeln. Nach dem Abregnen des strahlenschützenden Wasserdampfgürtels um die Erde wurde die Zelle durch radioaktive Strahlung aus dem Weltall immer mehr geschädigt und das Alter der Menschen nahm kontinuierlich ab. Vor der Sintflut erreichten die ersten 10 Generationen etwa je 950 Jahre. Sem der Sohn Nohas wurde nur mehr 600 Jahre, Selah 430, Peleg 230, Abraham 175, Jakob 147 und Mose 120 Jahre.

Seit Adams Sünde muss die Seele die Menschen führen, da der Geist, der mit Gott kommunizieren kann, tot ist. Aber die Seele ist bis heute ohne Leitung durch den göttlichen Geist mit der Führung des Menschen total überfordert.

Das Problem ist, dass Satan und seine negativen Geister einen Landeplatz in unserem Fleisch = Bios (Körper) und Psyche (Seele) vorfinden. Die stärkste Seele kann dem schwächsten Geist nicht widerstehen. Das Ergebnis wird uns ständig in den Medien mit den Bildern aus der ganzen Welt vorgeführt. Bios und Psyche ohne Zoe ist die Wurzel jedes Problems.

Die Seele ist mit der Führung des Menschen total überfordert.

Der stärkste negative Geist hat aber keine Chance gegen Christus. Nur wer vom guten Geist geführt wird, kann Gutes hervorbringen. Sonst muss jeder, wie Paulus, eingestehen: Röm 7.18+19 Ich weiß, dass in mir, das heißt in meinem Fleisch, nichts Gutes wohnt; das Wollen ist bei mir vorhanden, aber ich mag das Gute nicht zu verwirklichen. Denn ich tue nicht das Gute, das ich will, sondern das Böse, das ich nicht will.

Gott sagt nicht, ich bin die Liebe, die Freude, der Frieden, ich bin heilig und perfekt, und jetzt werde du so wie ich. Das ist der Weg der Religion, von außen nach innen, der nur Scheinheiligkeit hervorbringt.

Gott sagt aber, wenn du Jesus Christus als deinen Herrn annimmst, schenke ich dir eine neue Lebensform. Ich pflanze sie in dich hinein. Dein inneres Wesen ist dann ein Teil von mir.

Joh 1.12 Allen aber, die ihn aufnahmen, gab er Macht Kinder Gottes zu werden.

Unsere Glaubensvorstellungen werden zur Realität. Die Veränderung kommt dann automatisch von innen nach außen. Du bist dann auf der Sonnenseite des Lebens, unsterblich, voll göttlichem Leben in höchster Qualität und Quantität. Dir kann nichts und niemand schaden, du hast es geschafft.

Wie weit wir dieses göttliche Leben hier schon ausleben, liegt in unserer Verantwortung, wie weit wir es schaffen umzudenken.

Jesus sagt in der Bibel oft „metanoia“, was mit umdenken, umkehren, Sinneswandel vollziehen, übersetzt werden muss. Jesus meinte immer nur: denk um. Leider hat dieses Wort durch die Kirche eine andere Bedeutung erfahren, wie „Strafe zahlen“, was aber von Jesus nie beabsichtigt war. Metamorphose, z.B. die schöne Verwandlung der Raupe zum Schmetterling, gehört zum gleichen Wortstamm wie metanoia.

Röm 12.2 Gleicht euch nicht dieser Welt an, sondern wandelt euch und erneuert euer Denken, damit ihr prüfen und erkennen könnt, was der Wille Gottes ist: was ihm gefällt, was gut und vollkommen ist.

Eph 4.23… ändert euer früheres Leben und erneuert euren Geist und Sinn.

2.Kor 10.4 Wir haben durch Gott die Macht Gedankenfestungen zu schleifen.

Was wir für wahr halten, wird zur Wirklichkeit, im Positiven wie im Negativen. Wir kreieren unsere Welt durch die eigenen Gedanken. Daher lebt jeder in seiner eigenen Welt, in seiner eigenen Matrix.

Eph 2.5 Gott aber, der voll Erbarmen ist, hat uns, die wir infolge der Sünde tot waren, in seiner großen Liebe, mit der er uns geliebt hat, zusammen mit Christus wieder lebendig gemacht. Das göttliche Zoe-Leben mit der höchsten Lebensqualität ist erst wieder seit zweitausend Jahren möglich, seit dem Jesus Christus unsere Schuld bezahlt, und uns auch geheiligt hat; seit dem erst kann sein Geist in uns leben.

1.Kor 6.19 Wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist.

1.Joh 5.11 Und das Zeugnis besteht darin, dass Gott uns das ewige Zoe-Leben gegeben hat; und dieses Leben ist in seinem Sohn.

1.Joh 5.12 Wer den Sohn hat, hat das Zoe-Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, hat das Zoe-Leben nicht.

Jeder kann sich in einer Interlinearübersetzung überzeugen, dass hier im Urtext nicht Bios oder Psyche steht, sondern Zoe.

In den Augen Gottes ist jeder tot, der kein Zoe-Leben hat.

Weil es in der Entwicklung des Christentums die historisch-kritische Methode gab, die dafür plädiert, Texte in ihrem historischen Zusammenhang zu bewerten, und eher den Sinn der Lehre ("den Geist"), als die reinen Worte zu beachten.

Diese Entwicklung war im Christentum übrigens von Anfang an angelegt, da gerade Christus immer wieder gegen religiöse Gesetze verstoßen und dafür plädiert hat, nicht die Form, sondern den Sinn dieser Regeln zu verstehen und zu befolgen (z.B. "Der Sabbat ist um des Menschen willen gemacht, und nicht der Mensch um des Sabbat willen." Markus 2.27 und viele andere Zitate und Begebenheiten). Auch nach Jesus wurde diese Ansicht weitergeführt, zum Beispiel in dem folgenden Satz aus der gleichen Feder wie dein Zitat: "Denn der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig." 2. Korinther 3.6

Jesus Christus verstieß nie gegen religiöse Gesetze. Er verstieß nur gegen die nicht im Gesetz stehenden jüdischen Überlieferungen! Denn die Schriftgelehrten bürdeten dem Volk unnötige Lasten auf, die sie allerdings nicht einmal mit dem kleinen Finger antasteten! Bibellesen lohnt sich, dann erfährt man, was wirklich stimmt.

4
@stefanbluemchen

religiöser Fanatismus sind Deine Behauptungen denn die Bibel wurde in fast allen Teilen widerlegt. Es gibt nur einige, wie Du z.B., die wollen das nicht wahr haben weil damit ihr Weltbild zerstört wird. Ich weise abermals zur Lektüre auf die neuesten Erkenntnisse der Astrophysik hin (Entstehung des Lebens auf der Erde) und der Quantentheorie hin (für die Erschaffung der Erde war kein Gott notwendig). Es wäre schön wenn dafür in Deinem religiös fanatischen Gehirn noch Aufnahmefähigkeit vorhanden sein könnte.

2
@extrapilot351
religiöser Fanatismus sind Deine Behauptungen denn die Bibel wurde in fast allen Teilen widerlegt.

Die Bibel wurde noch nie widerlegt. In keinem Punkt. Das ist antitheistisches Wunschdenken.

Und wieso soll es Fanatismus sein, wenn man sich mit und in der Bibel auskennt?

Klingt ziemlich trotzig...

Es wäre schön wenn dafür in Deinem religiös fanatischen Gehirn noch Aufnahmefähigkeit vorhanden sein könnte.

So eine Frechheit.

1
@danhof

Du bist ein Realitätsverweigerer:

 Ich weise abermals zur Lektüre auf die neuesten Erkenntnisse der Astrophysik hin (Entstehung des Lebens auf der Erde) und der Quantentheorie hin (für die Erschaffung der Erde war kein Gott notwendig).

Warum hat dann Gott angeblich den Menschen erschaffen nach seinem Ebenbild und hat diesen völlig unfertigen Prototypen als sein Ebenbild in die Vermehrung, sprich Serienproduktion, gehen lassen? Wieso war es notwendig, wenn Dein Gott Adam erschaffen haben soll, diesen Adam in einen tiefen Schlaf zu versetzen um ihm eine Rippe zu entnehmen um Eva zu erschaffen? Da er Adam ohne Rippe erschaffen konnte, hätte er das mit Eva ebenso tun können, oder nicht? Handelt es sich bei der Mär um Eva etwa um die erste Diskriminierung der Frau/en die dann mit der zweiten Diskriminierung, dem Apfel, wiederholt wurde. Warum haben Adam und Eva als von Deinem Gott geschaffene Lebewesen einen Bauchnabel?

Wie konnte sich die Menschheit entwickeln wenn auf der Arche Noah nur Noah und seine Söhne überlebten? Das kann ich noch stunden lang so fortsetzen.

Nehmen wir Franz von Assisi, den heiligen Franz. Franz lief nackt oder nur mit Lendenschurz bekleidet im 12 Jahrhundert durch die Welt. Eines Tages traf Franz auf die Ruine einer Kapelle. An einem Rest einer Wand hing noch ein Kreuz und daraus erschien dem Franz ein Licht. Eine Stimme sprach: Franz Du sollst meine Kirche wieder aufbauen. Franz nahm das, wie wir es heute nennen im Konkretismus, setzte Stein auf Stein und baute die Kapelle wieder auf. Was würde heute geschehen wenn jemand in einem Park oder Platz beginnen würde Stein auf Stein zu setzen um eine Kapelle aufzubauen? Irgendwann käme die Polizei und würde Fragen stellen. Sollte die Person dann so antworten wie Franz "Eine Stimme sprach: Franz Du sollst meine Kirche wieder aufbauen", war würde daraufhin geschehen? Na in der Psychiatrie wäre ein Bett weniger frei.

Oder stelle Dir vor, heute würde jemand beginnen zu erzählen ich bin Jesus, der wiedergeborene Sohne Gottes, gekommen um diese Welt und die Menschheit zu retten, wie lange wäre der auf freiem Fuss und nicht in einer geschlossenen Abteilung einer psychiatrischen Klinik.

Noch ein Hinweis zu Franz von Assisi. Er litt unter Schizophrenie.

Hast Du jetzt noch Argumente die all das widerlegen könnten? Sicherlich nicht.

2
@extrapilot351
Hast Du jetzt noch Argumente die all das widerlegen könnten?

Was sollte ich widerlegen? Deiner menschlichen Gedanken zu einem allmächtigen Schöpfer?

 Ich weise abermals zur Lektüre auf die neuesten Erkenntnisse der Astrophysik hin (Entstehung des Lebens auf der Erde) und der Quantentheorie hin

Ach das war das mit den extrem vielen Konjunktiven, oder? Die Welt KÖNNTE, HÄTTE, VIELLEICHT ist das Leben so entstanden, oder so. VERMUTLICH passierte das und das...

Warum hat dann Gott angeblich den Menschen erschaffen nach seinem Ebenbild und hat diesen völlig unfertigen Prototypen als sein Ebenbild in die Vermehrung, sprich Serienproduktion, gehen lassen?

Wieso unfertig? Ich fühle mich ziemlich komplett.

Wieso war es notwendig, wenn Dein Gott Adam erschaffen haben soll, diesen Adam in einen tiefen Schlaf zu versetzen um ihm eine Rippe zu entnehmen um Eva zu erschaffen?

Frag Gott. Nötig ist gar nichts.

Handelt es sich bei der Mär um Eva etwa um die erste Diskriminierung der Frau/en

Das ist nur deine subjektive Empfindung.

die dann mit der zweiten Diskriminierung, dem Apfel, wiederholt wurde

Wo steht was von einem Apfel in der Bibel? Das ist frei interpretiert.

Warum haben Adam und Eva als von Deinem Gott geschaffene Lebewesen einen Bauchnabel?

Woher weißt du, dass sie einen haben?

Wie konnte sich die Menschheit entwickeln wenn auf der Arche Noah nur Noah und seine Söhne überlebten?

Und er ging in die Arche mit seinen Söhnen, seiner Frau und den Frauen seiner Söhne vor den Wassern der Sintflut (1. Mose 7,7)

Das kann ich noch stunden lang so fortsetzen.

Na mach halt. Komm mal mit EINEM richtigen Argument GEGEN die Bibel.

Nehmen wir Franz von Assisi, den heiligen Franz. Franz lief nackt oder nur mit Lendenschurz bekleidet im 12 Jahrhundert durch die Welt.

Was hat ein Franz von Assisi mit der Bibel zu tun?

Was würde heute geschehen

Tja, wer weiß das. Das ist doch aber kein Argument, sondern Spekulation.

Oder stelle Dir vor, heute würde jemand beginnen zu erzählen ich bin Jesus

Wenn Jesus wiederkommt, wird sich jedes Knie beugen. Es wird kein "Hmmm... vielleicht ist er es... oder auch nicht?" geben, keine Zweifel. JEDER wird ihn erkennen. So steht es jedenfalls in der Bibel. Deshalb ist es easy, Scharlatane zu enttarnen.

Noch ein Hinweis zu Franz von Assisi. Er litt unter Schizophrenie.

Daraus folgt was genau?

0
@danhof

Du hast absolut keine Ahnung. Für Dich sind die Märchen der Gebrüder Grimm ebenso real. Lebe weiter in Deiner Ahnungslosigkeit und sei sicher, mit Deiner Verblendung wirst niemanden überzeugen können. Keine der Fragen wurde beantwortet, nicht eine, nur mit kleingeistigen Kommentaren versehen. So arm ist das wenn man an etwas glaubt was es nicht gibt. Da Du keine Beweise vorlegen kannst. Hoffe Du hast schon elektrisches Licht in Deiner Wohnung.

1
@stefanbluemchen

Und schon redest Du Dich wieder aus der Sache heraus. Sobald sogenannte Gläubige mit der Realität konfrontiert werden sind Realisten eben für diese unrealistisch, arrogant und aggresiv. Nein Fanatikerlein, Perspektivverwechslung und Realitätsverlust sind Deine Eigenschaften. Das kannst Du behandeln lassen.

1
@extrapilot351
Du hast absolut keine Ahnung.

Das sehen die Menschen, die ich kenne, anders. Aber das wundert mich auch nicht. In Internet ist es leicht, auf dicke Hose zu machen.

Für Dich sind die Märchen der Gebrüder Grimm ebenso real.

Negativ. Wie kommst du denn darauf? Aber sie enthalten lehrreiche und kluge Schlussfolgerungen für das echte Leben.

Lebe weiter in Deiner Ahnungslosigkeit und sei sicher, mit Deiner Verblendung wirst niemanden überzeugen können

Verstockte Antitheisten sicherlich nicht. Aber es ist mir klar, dass das allein in Gottes Hand liegt.

Keine der Fragen wurde beantwortet, nicht eine

Jede einzelne Frage habe ich beantwortet. Dir passen nur die Antworten nicht. Das zeigt auch deine Aggression. Was kann ich dafür?

So arm ist das wenn man an etwas glaubt was es nicht gibt

Das stimmt. Zum Glück tue ich das nicht. Ich glaube an den wahrhaftigen Gott, den Vater und an seinen Sohn Jesus Christus.

Da Du keine Beweise vorlegen kannst

Beweise? Haben wir nicht schon lange konstatiert, dass Gott keine wissenschaftliche Hypothese ist? Eine solche zeichnet sich durch grundsätzliche Falsifizierbarkeit aus.

Nein, Gott ist keine wissenschaftliche Hypothese. Wer so denkt, ist einem Kategorienfehler aufgesessen.

Gott ist etwas ganz anderes. Etwas, das du vielleicht heute zum ersten Mal hörst: Liebe.

Hoffe Du hast schon elektrisches Licht in Deiner Wohnung.

Ja, allerdings habe ich letztens Schrott gekauft. LED-Deckenfluter, die leider flackern. Das geht gar nicht. Aber die Farbtemperatur ist immerhin angenehm.

Ich bin sicher, dass einige Zivilisationskrankheiten daher rühren, dass wir den natürlichen Rhythmus des Körpers durch Kunstlicht aushebeln.

Aber Moment... warum reden wir auf einmal von elektrischem Licht? Das hat doch mit dem ursprünglichen Thema gar nichts zu tun. Aaaah verstehe, du wolltest ablenken, weil dir deine "Argumente" ausgegangen sind.

Macht ja nichts. Passiert jedem mal :-)

2
@extrapilot351
Sobald sogenannte Gläubige mit der Realität konfrontiert werden sind Realisten eben für diese unrealistisch, arrogant und aggresiv

Du merkst es nicht mal, oder? Kann das sein? Durch jeden deiner Sätze spricht Verarchtung und Herabwürdigung Anderer.

Wenn DAS dein Diskussionsstil ist, bin ich froh, dass ich außerhalb des Internets nichts mit dir groß zu tun haben muss.

Fanatikerlein

WER hier ein Fanatiker ist, liegt auf der Hand. Und da sag noch mal einer, Antitheismus habe keine Mission. Ich lach mich kaputt.

Das kannst Du behandeln lassen.

Vielleicht solltest du selbst mal bei einem kompetenten Mediziner vorsprechen. Ich tippe auf Hypertonie...

1
@danhof

Du kannst nicht auf etwas tippen. Dazu fehlt Dir das erforderliche Wissengerüst. Gehe besser am Sonntag und rede mit jemanden den es nicht gibt.

1
@stefanbluemchen

Auch diese Beurteilung über mich ist der Beleg für Dein mangelndes Wissensgerüst. Behaupten kannst Du gut, behauptest sogar immer noch diese göttlichen Märchen. Die Bibel wurde von Menschen geschrieben und nicht von Gott! Eine Existenz irgend eines Gottes ist nirgendwo vorhanden. Das Universum, die Erde, Pflanzen, Tiere und Menschen sind ohne die Hilfe irgend eines Gottes entstanden. Eine Urmutter namens Eva gab es nicht und auch einen Adam nicht. Dann sollte nicht vergessen werden, dass in den archaischen Schriften der Verfasser aus dieser Zweckehe zwei Söhne hervor gegangen sind wovon einer den anderen erschlagen hat. Das war von Vorteil für die weitere Vermehrung.

Nach der Sintflut überlebten auf der Arche nur Noah und seine zwei Söhne. Wiederum ist die Menschheit dennoch nicht ausgestorben. Alle Elemente, meteorologischen Erscheinungen wurden schon als Götter angebetet. Warum ist Feuer kein Gott mehr? Na, Du Gläubiger? Weil die Menschen sich geistig weiter entwickelt haben und irgendwann alles Unerklärliche einer übersinnlichen Macht zu schrieben. Um davon Leben zu können kamen dann Menschen auf die Gedanken es ist wesentlich einfacher als Prediger den Unterhalt zu verdienen als z.B. als Fischer oder Zimmermann. Jesus wurde von Johannes dem Täufer getauft. Johannes sprach zu ihm er solle doch auch wie er selbst predigen. Damit lasse es sich viel einfacher leben. Weiter muss man diese Geschichte nicht schreiben. Der Rest ist klar.

1
@extrapilot351

Wenn du lieber das Märchen der Evolutionstheorie glaubst, ist das Deine Sache. Ich weiß, dass die Bibel kein Märchenbuch ist.

0
@stefanbluemchen

Woher meinst Du zu wissen dass die Bibel ein Werk Gottes ist? Wie vermessen muss man sein zu behaupten es gäbe Gott? Du hast weder Beweise, noch Kenntnisse.

0
@stefanbluemchen

Was Du geliefert hast waren keine Beweise für die Existenz. Es war nur eine Nacherzählung von unbewiesenen Behauptungen.

0
@stefanbluemchen

Dein Wissen vermutet die Existenz eines Gottes. Deine Vermutung nennst Du Glauben. Du willst nicht, auch wenn Du meinst zu prüfen, Deine Behauptungen korrigieren und läufst blind vor Religion Überlieferungen hinterher die niemals bewiesen worden sind. Im Gegensatz dazu verweigerst Du wissenschaftliche Erkenntnisse der Astrophysik zur Entstehung des Universums, der Erde, verweigerst die neuesten Erkenntnisse der Quantentheorie und zu alledem widersprichst Du den wissenschaftlichen Erkenntnissen der Evolution. Dein Verhalten ist ebenso als würdest Du Mathematik, Geografie und Geologie als Unfug behaupten.

0
@stefanbluemchen

Na der Kommentar war ja nun wirklich vollkommen daneben. Hat Dir wohl Mutti beigebracht. Du gehst davon nicht ab Unwissen verbreiten zu wollen. Menschen mit klarem Verstand können das von jetzt an nur noch belächeln. Du verweigerst weiterhin Dir die erforderlichen wissenschaftlichen Erkenntnisse wenigstens mal durch zu lesen. Die werden einfach verneint. Liegt es daran dass Du irgendwelche Ängste hast dass das an das was Du glaubst Dir dann zweifelhaft erscheinen könnte? Dann wäre wohl Dein geistiges Leben restlos zerstört. Alle die meinen es gibt nach dem Tod eine Art Auferstehung und ein Leben in einem Himmel oder Paradies erleiden einer vollkommenen Täuschung. Es gibt keine Erlösung. Es gibt keine Hölle. Bist Du Tod, hast Du es hinter Dir und es bleibt nichts von Dir. Aber bei Dir, steht ja die Hoffnung bleibt. Da Du Beratungsresistenz bist und einen völligen Realitätsverlust hast macht es keinen Sinn Dir etwas zu erklären und erläutern. Du verneinst Erkenntnisse die nicht in Dein Programm passen. Weil nicht sein kann was nicht sein darf.

0
@stefanbluemchen

Dem Irrtum unterliegst Du. Hast Du Dir wenigstens mal die Mühe gemacht dort nachzusehen in Bereichen wo alle Deine Argumente ad adsurdum geführt werden? Du verweigerst Weiterbildung und hängst an Vorstellungen die Menschen mit minderer Kenntnisse der Wissenschaft und nicht vorhandener Technik vor Jahrtausenden verbreitet haben.

0
@stefanbluemchen

Wieder so ein dummer Kommentar von Dir. Im Gegensatz zu Dir habe ich mich mit allen Themen intensiv beschäftigt. Wenn Du an einen Gott glaubst und wirklich meinst so etwas gibt es und Du hast Bibelkenntnisse sollte Dir schon im AT aufgefallen sein dass es einen Gott nicht geben kann und die Erzählungen von Menschen erfunden worden sind. Nehmen wir z.B. Abraham. Da soll Gott von Abraham verlangt haben seinen Sohn Isaac zu töten um Gott zu beweisen dass er Gott mehr liebt als seinen Sohn. Wie krank ist dieser allmächtige Gott? Allmächtig? Da hätte Dein Gott doch gewusst ohne ein Menschenopfer wie sehr Abraham ihn liebt. Aber nein, dieses Opfer wird durch niedrige menschliche Gefühle verlangt bzw. erzählt. Was für ein Beweis. Kein Mensch, der bei klarem Verstand ist, bringt sein Kind um für einen Liebesbeweis zu einem Gott für den es keinen Existenznachweis gibt. Selbst wenn, kann das nicht die Forderung eines Gottes nicht sein sondern nur von einem kranken Psychopathen.

0

Ist es billig, wenn ein Mann die Frau eines verheirateten Mannes wegnimmt?

Hallo liebe Leute :-)

Zum Sachverhalt: Eine Frau ist verheiratet. Sie hat also einen Mann an ihrer Seite- für immer. Sie ist also gebunden. Nun hat sich ein anderer Mann in die Frau verliebt und nimmt nun die verheiratete Frau für sich. Dieser neue Mann will die verheiratete Frau heiraten und sagt zu der verheirateten Frau, dass sich scheiden lassen soll.

Nun zu meiner Frage: Ist es billig, wenn ein Mann diese verheiratete Frau nimmt, mit ihr GV hat und sie heiraten will.

...zur Frage

Vergewaltigung eines Mannes (Gerichtsverhandlung, Film aus den 90ern), wie heißt dieser Film?

Es geht darum dass eine Frau einen Mann gegen seinen Willen verführt hat um etwas von ihm zu erpressen. Ich glaube sie war seine Chefin oder so etwas. Dieser hat anscheinend den Hergang auf Tonband aufgezeichnet und verklagt die Frau. Vor Gericht wird das Tonband ausgewertet und man hört ihn viele Male sagen dass er das nicht will. Ich suche den Titel dieses Filmes.

...zur Frage

Zu wem betete Abraham? zu Jesus (den wahren großen Gott, wie die meisten Christen sagen) , oder zu dem Gott,das Oberhaupt von Gott Jesus?

1Korinther 11

Nun möchte ich aber, dass ihr auch Folgendes wisst: Christus ist das Oberhaupt jedes Mannes, der Mann das Oberhaupt der Frau und Gott das Oberhaupt von Christus.

...zur Frage

Sind Transgender die größeren Sexisten?

Also ich meine, wenn man an sich runter schaut und einen Zipfel findet, ist man Biologisch ein Mann. Wenn mann jetzt aber denkt:" Halt! Ich habe schon immer lieber Röcke getragen als Hosen, und ich trinke lieber Prosecco als Bier und Fußball finde ich langweilig... Ich bin ja in Wirklichkeit eine Frau, die im Körper eines Mannes geboren wurde!" (Die Beispiele sind jetzt extra Klischées), ist man dann nicht ein totaler Sexist?

Ich meine wenn man biologisch ein Mann ist, sich aber als Frau fühlt, dann hat mal doch eine bestimmte definition davon, was es heißt ein Mann und eine Frau zu sein.Und man sagt damit, zum Beispiel jemand, der eine Frau ist, kann dieses nicht, und eine Frau kann dieses nicht, daraus folgt, dass ich eigentlich eine Frau bin. Und weil man in seinem Sexismus so gefestig ist und seine Vorstellungen so Steif sind, fällt es einem sogar leichter sich den Penis abschneiden zu lassen, als einzusehen, dass man auch als Man gerne Röcke tragen und auf Prosecco stehen kann.

Liege ich hier total daneben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?