Warum träume ich auf einmal jeden Tag so viel?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In Träumen verarbeitet man indirekt Erfahrungen und Erlebnisse, die man hatte oder man träumt in irgendeiner Form in die (gewünschte oder erwartete) Zukunft. Vielleicht hast du in letzter Zeit etwas Besonderes erlebt, was dazu führt, dass du mehr träumst als bisher?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FalkenRing
14.07.2017, 22:04

In letzter Zeit hatte ich nur recht viel Stress. Doch ich denke nicht, dass es der Auslöser war denn Stress hatte ich schon öfters ohne so oft zu träumen 

0

Also träumen wirst du in so gut wie jedem Schlaf. Es ist nur unterschiedlich an was du dich erinnern kannst. Zumeist sind das die Träume die dich besonders emotional ansprechen. Deshalb erinnert man sich hauptsächlich an Alpträume, oder eben an richtig schöne und realistische. Der sonstige "Nonsens" den das Gehirn produziert um aufzuräumen, wird dann sehr schnell aus dem gedächtniss gelöscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe(r) FalkenRing,

Du brauchst Träume - sie sind lebensnotwendig.Wenn du träumst, bedeutet es dass dein Gehirn wichtige Ereignisse aus deinem Leben, die in deinem Unterbewusstsein gespeichert wurden, durch den Traum verarbeitet.

  Dabei wirden neue neuronale  Verbindungen gebaut und dein neuronales Netz wird vergrößert. Wenn, z.B in deinem Leben etwas Wichtiges bevorsteht wirst du ebenfalls träumen. Dank der Träume lernen wir - neue Verknüpfungen, bedeuten neue Ideen.  

Außerdem lösen verschiede Traumata aus der Kindheit die Träume aus. 

Ganz interessant wird sein, wenn deine Träume dir sehr reell erscheinen - das Stichwort: Klarträume (,,luzides Träumen") - wenn du solche Träume bekommst, heißt es höchstwahrscheinlich dass dein ,,Pineal Gland" freigesetzt wurde - dies erfolgt wenn du z.B dich gesünder ernährst, detox gemacht hast, wenn du weniger Stress hast oder dein Handy weniger benutzt. Darüber hinaus ist das ,,Pineal Gland" sehr für das Fluorid in der Zahnpasta oder im Leitungswasser empfindlich.

Träumen ist cool - wenn ich träume überlege ich mir manchmal: was wäre wenn die Realität ein Traum ist, und der Traum die Realität darstellte?

Ich hoffe, ich konnte dir mit meinem Kommentar auf einige Gründe deiner Träume bringen.

Liebe Grüße 

Marcin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeadBread
31.07.2017, 20:19

Das wird ein langer Kommentar.

"Du brauchst Träume - sie sind lebensnotwendig."

Davon habe ich noch nicht gehört. Quelle bitte, sonst ist es eine unbelegte Aussage.

"Wenn du träumst, bedeutet es dass dein Gehirn wichtige Ereignisse aus deinem Leben, die in deinem Unterbewusstsein gespeichert wurden, durch den Traum verarbeitet."

Wie Träume entstehen ist weitesgehend ungeklärt. Siehe Michael Schredl, Träume, Seite 307 bis 326.

"Dabei wirden neue neuronale  Verbindungen gebaut und dein neuronales Netz wird vergrößert."

Wie in jedem anderen Moment auch, in dem man sich nicht die Gehirnzellen durch Drogenkonsum oder stumpfe oder spitze Gewalteinwirkung entfernt.

"Wenn, z.B in deinem Leben etwas Wichtiges bevorsteht wirst du ebenfalls träumen."

Vorsicht, Verallgemeinerungen, hier fehlt ein "Vielleicht" oder ein "Wahrscheinlich". Ich habe meine Träume seit Ende 2014 dokumentiert, und so etwas ist mir nicht einmal passiert. Natürlich ist das nur ein Beispiel. Und jedes nichtzutreffende Ereignis kann natürlich wegerklärt werden. Stichwort: "confirmation bias"

"Dank der Träume lernen wir - neue Verknüpfungen, bedeuten neue Ideen."

Eine neue Verbindung zweier Neuronen bedeutet also eine neue Idee? Das Gehirn hat sehr sehr sehr viele davon, in jeder Sekunde werden hunderte neue Verbindungen geknüpft. Da müsste ich ja vor Ideen überlaufen. Kurz: So simpel ist das Gehirn nicht.

"Außerdem lösen verschiede Traumata aus der Kindheit die Träume aus."

Ähhhhh was? Muss jetzt also jeder Träumer gleich traumatisiert sein? Siehe oben meine Bemerkung zur Traumentstehung.

"Ganz interessant wird sein, wenn deine Träume dir sehr reell erscheinen - das Stichwort: Klarträume (,,luzides Träumen")"

Das ist ein spannendes Thema, aber "Sehr reelle Träume" ≠ "Klarträume".

"wenn du solche Träume bekommst, heißt es höchstwahrscheinlich dass dein ,,Pineal Gland" freigesetzt wurde - "

Bitte was? Was soll das überhaupt bedeuten, die Zwirbeldrüse freisetzen? Fliegt die davon? Bitte Quellen.

"dies erfolgt wenn du z.B dich gesünder ernährst, detox gemacht hast,"

Detox ist Schwachsinn.

"wenn du weniger Stress hast oder dein Handy weniger benutzt."

Kann ich nicht bestätigen. Ist aber bestimmt auch bei jedem anders.

"Darüber hinaus ist das ,,Pineal Gland" sehr für das Fluorid in der Zahnpasta oder im Leitungswasser empfindlich."

Wir betreten den Bereich der Verschwörungstheorien. Kinder, setzt die Alu-Hüte auf, die Erde ist flach!!

"Träumen ist cool - wenn ich träume überlege ich mir manchmal: was wäre wenn die Realität ein Traum ist, und der Traum die Realität darstellte?"

Interesannte, aber unüberprüfbare Theorie, und daher nicht wirklich interesannt. Träumen ist aber cool, will ich nicht abstreiten.

"Ich hoffe, ich konnte dir mit meinem Kommentar auf einige Gründe deiner Träume bringen."

Und ich hoffe, einige Falschaussagen korrigiert zu haben. Ich will niemandem das Träumen absprechen, ich mache es selbst seit Ende 2014 bis Heute - jeden Tag - ohne Pause. Aber von Esoterik halte ich genauso wenig wie von allem anderen unbelegtem - nämlich nicht viel. Wenn es gute Argumente gibt, meinetwegen. Aber mit haltlosem Halbwissen und Pseudofakten beschossen zu werden, nein.

"Liebe Grüße"

Auch von mir!

0

Nimmst du Psychopharmaka, z.b. Mirtazapin? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FalkenRing
14.07.2017, 22:03

Nein tue ich nicht

0
Kommentar von FalkenRing
14.07.2017, 22:04

Träumt man tatsächlich von Mirtazapin?

0

Was möchtest Du wissen?