Warum tränt man und warum läuft die Nase beim weinen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dann heißt es wohl eher "weinen"; das Auge selbst "tränt".

Tränenflüssigkeit dient dazu, das Auge feucht zu halten. Sie wird durch den Reflex des Lidschlages über den Augapfel verteilt. Hat man zuwenig davon oder blinzelt man durch fixierendes Stieren zu wenig (z.B. bei Computerarbeit) besteht die Gefahr von Augentrockenheit -- dann helfen übergangsweise sog. "künstliche Tränen".

Zwischen den Tränenkanal und der Nase gibt es eine Verbindung, damit die (überschüssige) Tränenflüssigkeit ablaufen kann. Beim Weinen werden mehr Tränen produziert, als nützlich sind -- dann läuft auch die Nase stärker.

Ist die Nase z.B. durch Schnupfen oder Allergie verstopft, tränen die Augen stärker, weil der Abfluß nicht gewährleistet ist.

Hier ist noch ein Bildchen dazu: http://www.cooper-vision.de/de/section_100303.php

Was möchtest Du wissen?