Warum sucht man sich Umstände aus an die man glaubt, zb. das Wasser heilig sein kann?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Weil es gut tut, an eine höhere Macht zu glauben.

Häufig auch nicht.

0

Seit Anbeginn der Menschheit wussten und fühlten die Menschen, dass die Wirklichkeit aus mehr besteht, als die sicht- und messbare Welt. Insofern war "heiliges Wasser" eine Selbstverständlichkeit und ebenso normal wie der Apfel vom Baum.

Die Industrialisierung und aufsteigende Naturwissenschaft hat ihre eigene "Religion" mit "heiligen Begriffen" geschaffen. Schlagwörter: Urknall, Gene, Gehirn, Evolution...

Diese Fakten sind einwandfrei beweisbar, aber die der Geisteswissenschaft ebenso, nur sind die Mittel andere. Die heutige Wissenschaft hat einen alleinigen Gültigkeitsanspruch entwickelt. Wenn nun das gleiche -monokausal determinierte logische Denken- auf den nicht-nateriellen Bereich der Wirklichkeit angewandt wird, kommt bekannter "esoterischer Unfug" wie die "quantenmatrixkristalline Delfinenergie der Tarot-Mondkonstellation im 5. Haus" heraus, die dann zurecht belächelt wird.

Warum sucht man sich Umstände aus an die man glaubt

Weil man daran glauben möchte.
Vielleicht deswegen, damit man überhaupt noch etwas hat, an das man glauben kann.

Glauben an sich ist ja nichts Schlechtes.
Jeder sollte das glauben dürfen, was er für richtig hält, solange er Dritten seinen Glauben nicht zwanghaft überstülpen möchte oder anfängt, für sein heiliges Wasser Kriege oder andere Unmenschlichkeiten anzuzetteln.

Heiliges Wasser ist tatsächlich heilig. wasser nimmt Energien auf. es ist wissenschaftlich erwiesen, dass wenn man über ein glas Wasser positive worte spricht, wie" Liebe" oder , dan nimmt das Wasser unter dem Mikroskop betrachtet tatsächlich ganz schöne Kristallformen an.

spricht man über das Wasser Worte wie "hass" werden die Kristalle ganz hässlich.

wenn du jetzt ein Glas Wasser nimmst und sagst ich trinke jetzt ein Glas Liebe, dann trinkst du tatsächlich die Energie von Liebe.

es gibt auch einige Bücher zu diesem Thema. Falls es dich näher interessiert.

Welche Wissenschaft, bitte?

1

Du bewegst dich auf dem Gewässer de PseudoWissenschaft oder auch Lüge.  Es gibt keine wissenschaftlichen Studien, die solche ""Energie" beweisen.  Liebe ist kein Schluck Wasser.  

Religion hat eigene Definitionen über Heiligkeit,  geweihtes Wasser. Wer daran glaubt,  dem kann es sehr  gut helfen.  Das ist aber etwas völlig anderes.  

0
@Rheinflip

das ist deine Meinung. dann kauf dir Bücher zu diesem Thema dann weist auch du es besser.

übrigens. auch dinge die tatsächlich nicht wissenschaftlick bewiesen sind, sind desshalb noch lange keine Lügen

1
@Buchenblatt

das ist deine Meinung. dann kauf dir Bücher zu diesem Thema dann weist auch du es besser.

Bücher schreiben kann jeder. Deshalb ist es nicht automatisch wahr.

übrigens. auch dinge die tatsächlich nicht wissenschaftlick bewiesen sind, sind desshalb noch lange keine Lügen

Aber Märchen.

0
@Meatwad

Deine Meinung muss  nicht automatisch war sein, blos weil sie deine Meinung ist

0

Weil wir Menschen rituelle Wesen sind. Wie wollen einen höheren Sinn in der Welt sehen und verkörperlichen ihn in Form von Heiligung. 

Wie wollen einen höheren Sinn in der Welt sehen und verkörperlichen ihn in Form von Heiligung.

Wie=Wir? Nein. Manche von uns.

0
@Meatwad

Nun, wenn wir keinen höheren Sinn sehen würden, würden wir uns mit dem abfinden, wie das Leben ist. Wir würden es nicht einmal anstreben es zu verändern, weil wir nichts größeres im Leben erkennen würden, für was es sich zu leben lohnt. Selbst einfache Sachen wie beim Hunger essen, oder bei Durst trinken entsprechen der Tatsache, das es uns nicht ausreicht im Hunger zu verweilen und zu sterben. 

In dem Sinne erkennen wir andauernd höhere Sinne, um zu werden. Wir müssen etwas anderes anstreben wollen als es gerade ist, um überhaupt leben zu können. Ansonsten würden wir nur leblose Puppen sein, die nichts weiter möchten außer das zu sein, was gerade so passiert. 

Heiligung meine ich hierbei als Heilung, denn heilig kommt von heil. Aber um Heiligung anzustreben, muss du dich selbst als den Mangel davon erkennen. 

Du musst ein Verständnis dafür haben, ab wann du leidest, ab wann es dir nicht ausrecht und ab wann etwas für dich schlecht ist. Ansonsten würde die Bewegung hin zu unsern Glück an Bedeutung verlieren und könnten es anhand dessen nicht verkörperlichen durch unsere Handlung. 

0

Wahre Religion verpflichtet. 

Manche fühlen sich dadurch eingeengt. Deshalb suchen sie sich das aus, was ihnen angenehm ist. Andere Sachen werden abgelehnt.

So basteln sich viele ihre eigene Wohlfühlreligion. Sie hoffen, dass sie ohne große Anstrengung trotzdem das Wohlgefallen Gottes haben.

"Denn es wird eine Zeitperiode geben, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern sich nach ihren eigenen Begierden Lehrer aufhäufen werden, um sich die Ohren kitzeln zu lassen;" (2. Tim. 4:3)

Veruche doch einmal eine Zeit lange ohne Wasser auszukommen; - dann wirst du wissen, warum Wasser heilig ist!

haha echt so. aber wenn sie wollen, stört ja persönlich nicht allzu sehr

Was möchtest Du wissen?