Warum suchen sich Menschen Führer - Frage meines Geschichtslehrers zum 2. Weltkrieg

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt sicherlich maßig viele Gründe... Ich glaube, dass besonders in Krisenzeiten (wie damals nach der Weltwirtschaftskrise), die Menschen sich leicht manipulieren lassen, wenn es Aussicht auf Hoffnung gibt. Auch dieser "Ich bin dabei" Charakter...diese unglaubliche Massendynamik und das Einheitsgefühl hat viele sicher auch zusätzlich motiviert, sich einer bestimmten "Gruppe" anzuschließen.

9

volltreffer. DH

0

Daran wird sich auch nie was ändern. Wenn unsere Politiker (Führer;-))) versprechen, sie schaffen viele neue Arbeitsplätze - dann bekommen die meisten ja auch feuchte Äugelein und lieben denjenigen, der ihnen das große Heil verspricht. Tja, jeder muss etwas haben, an das er sich klammern kann.............lol*

Naja, wenn soziale, gesellschaftliche, wirtschaftliche oder finanzielle Probleme in der Bevölkerung bestehen, brauchen die Menschen jemanden, der ihnen den Weg aus dieser Misere hinaus ebnet, einen guten Politiker, einen Führer, der die Probleme mit Reformen oder ähnlichem löst.

Was möchtest Du wissen?