Warum stirbt ein Taucher, der in Panik aus großer Tiefe sehr schnell auftaucht?

11 Antworten

Je tiefer ein Mensch tacht, desdo mehr Druck wird auf seinen Körper ausgeübt. Alle 10 Meter steigt der Druck um 1bar. Hierbei lagert sich Stickstoff in den Körperzellen ein. Kommt der Taucher nun zu schnell hoch, dann entsteht der Effekt wie bei einer Mineralwasserflasche die man zu schnell öffnet. Der Stickstoff wird explosionsartig freigesetzt und der Taucher stirbt an einer Embolie.

auch sehr unkomplex ausgedrückt...

0

Wenn du eine Mineralwasserflasche, die unter Druck steht, öffnest und den Druck somit schnell ablässt, was siehst du dann in der Flasche?

schnell aufsteigende Blasen?!!!

0

Wenn er zu schnell auftaucht, entstehen im Blut Gasbläschen. Wegen dem hohen Druck unter Wasser ist der Stickstoff im Blut gelöst. Beim Auftauchen verringert sich der Druck und der Stickstoff wird wieder gasförmig. Wie in einer Mineralwasserflasche, die Du aufschraubst. Da entstehen auch Gasblasen und genau das läuft in deinem Körper ab.

Was möchtest Du wissen?