Warum sticht man ein Loch ins Ei vor dem Kochen- ist das wirklich nötig?

11 Antworten

Frische Eier enthalten eine kleine Luftblase. Beim Kochen würde sich die Luft erhitzen und die Schale zum Platzen bringen. Um das zu verhindern, und damit die Luft entweichen kann, sticht man ein Loch in die Eierschale.

Der Grund: Die Eierschale besteht aus Kalkspatkristallen. Wenn sich die Temperatur der Schale rasch ändert, bauen sich in ihr Spannungen auf. Dabei kann es passieren, dass die Schale bricht. Durch das Loch in der Eierschale kann es zu einer Entlastung der Kristallstruktur kommen, welche die Auswirkungen der entstandenen Spannungen mindert.

Ich denke man kann es wie einen "Druckausgleich" betrachten. Duch die Hitze des Kochens dehnt sich das innere aus. Durch das Loch kann der Druck entweichen und es wird verhindert, dass das Ei platzt.

Ich machs immer so. Das Ei auf der dickeren Seite mit einer dünnen Nadel stechen. Grund: durch das kochen ensteht Hitze, die sich im Ei ausdehnt, sie kann so entweichen. Sonst besteht die Gefahr zum Schalenbruch...

Du musst das nicht machen! Du kannnst auch das Ei in kaltes Wasser legen, es dann erwärmen! Das dauert natürlich länger (ca. 6-7 Minuten für ein weiches Ei), aber es geht fast nie schief!

Was möchtest Du wissen?