Warum sterben meine Guppys ?

...komplette Frage anzeigen 60lieter  - (Fische, guppy)

3 Antworten

Hallo,

leider schreibst du nicht, wie lange dieses AQ schon läuft.

Ein Fischesterben kurz nach einem Teilwasserwechsel passiert recht häufig und hat einen recht simplen Grund.

Durch Futterreste und Fischausscheidungen bilden sich hochgiftige Schadstoffe = Ammonium/Ammoniak und Nitrit.

Bei einem niedrigen PH-Wert unter oder um 7 liegt der erste Schadstoff als Ammonium vor - das ist nicht giftig. Wasser aus der Wasserleitung hat aber IMMER einen hohen PH-Wert um 7,6 und höher (sonst würden nämlich die Wasserleitungen angegriffen).

Steigt nun der PH-Wert im AQ durch den Teilwasserwechsel an, dann verwandelt sich das ungiftige Ammonium in hochgiftiges Ammoniak - die Fische sterben.

Das ist dann aber auch ein Zeichen dafür, dass etwas mit deinem Filter und dem biologischen Gleichgewicht nicht stimmt. Durch die wichtigen Filterbakterien sollte selbst das giftige Ammoniak schnell umgebaut werden, so dass es gar nicht mehr vorhanden ist.

Reinigst du den Filter zu häufig oder zu gründlich? Oder fütterst du viel zu viel? Das alles führt zu einer hohen Schadstoffbelastung.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest deine Wasserwerte auf jeden Fall überprüfen (lassen). Und du solltest dein Leitungswasser überprüfen.

Außerdem könnte das AQ ein paar mehr Pflanzen vertragen. Aber das ist eher nebensächlich für dein Problem, denke ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google mal Aquarium Wasserwechsel Fischsterben, da sollte eine Lösung dabei sein. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?