Warum sterben meine Aquarienpflanzen?

4 Antworten

"und ich habe die Pflanzen schon mal mit Düngerkugeln von Dennerle gedüngt. "

Hallo,

Pflanzen wachsen ja auch meist nicht so ganz von alleine, auch um die muss man sich kümmern und sie "ernähren". Nur "mal" düngen, reicht nicht aus.

Damit Pflanzen ordnungsgemäß wachsen können, braucht es viele Faktoren:

  • die richtige Lichtstärke,
  • die richtige Lichtfarbe,
  • die ausreichende Beleuchtungszeit,
  • Nitrat und Phosphat im entsprechenden 7-10 : 1 Verhältnis,
  • Mineralstoffe,
  • Spurenelemente,
  • zweiwertiges Eisen (das nicht auf Vorrat gedüngt werden kann),
  • Co2,

Ist nun von allen notwendigen Faktoren ausreichend oder sogar im Überfluss vorhanden, und nur ein Faktor fehlt oder ist nur gering vorhanden, dann richtet sich das Pflanzenwachstum ausschließlich nach dem am wenigsten vorhandenen Faktor - und somit werden die Pflanzen nicht wachsen.

Daher müssen all diese Faktoren überprüft werden, eine regelmäßige Düngung mit einem eisenhaltigen Volldünger ist notwendig etc.

Dann werden die Pflanzen auch wachsen. 

Gutes Gelingen

Daniela

Danke für die Antwort! Gibt es denn keine weniger anspruchsvollen Pflanzen? Bin etwas verwirrt, mir wurde gesagt, düngen und genügend Licht reichen völlig aus für diese Pflanzenarten...

0
@smileyale

gerade die kleinen und langsam wachsenden Pflanzen für ein Nano-AQ stellen hohe Ansprüche an die Pflege und die Wachstumsbedingungen

1

Vielleicht stimmt die Temperatur nicht ganz? Sry in sowas kenne ich mich überhaupt nicht aus :P

Was hast du denn für Pflanzen? Manche Arten sind am Anfang recht "zickig" wenn die Wasserwerte nicht auf ihre Bedürfnisse passen.

Meine Pflanzen: 

zwergspeerblatt, kleiner Wasserstern, etwas grasartiges (bin mir nicht ganz sicher wie das heisst), und noch eine etwas höhere Pflanze. Man hat mir im Fachhandel gesagt, die seien alle geeignet, aber eben...

0

Meine rötlichen Aquarienpflanzen gehen immer wieder ein

Ich hätte so gerne rötliche Aquarienpflanzen als Abwechslung zu meinen grünen Pflanzen im Becken, aber nach spätestens zwei Wochen werden die Blätter glasig und die Pflanzen gehen ein. Speziell meine ich die Arten "Alternanthera reineckii" und "Ludwigia glandulosa" und "Ludwigia repens". Alle anderen Pflanzen gedeihen sehr prächtig und wachsen wie verrückt. Ich habe Osmosewasser PH 6,7 GH 6, KH 3, also sehr weiches Wasser für mein Südamerika-Biotop. Die Beleuchtung ist auch ok., Dennerle-T 5-Special-Plant und Amazon-Day. Die Beckengröße ist 180 ltr. Wer von Euch kann mich beraten, damit die obigen Pflanzen nicht sofort eingehen? Ich bin ein alter Aquarianer, komme aber in dieser Sache nicht weiter. Auch gute Zoohandlungen wissen nicht weiter.

...zur Frage

Algen ... Mulm und die Pflanzen sterben ...

Also ich hab 2 Aquarien und das eine hat extrem viel mulm am Boden doch der mulmsauger funktionirt nicht also was soll ich gegen so viel mulm machen ? Ein bisschen stört ja nicht aber so viel .... Naja und im zweiten kleineren aq (ein 30l und ein 20l ) habe ich alle Pflanzen wechseln müssen weil sie abgestorben sind obwohl das Wasser nicht schlecht war es waren so Algen die sich über alles drüber ziehen und ich hab sie nur zum Teil weg bekommen ich will jetzt wissen was ich beim nächsten mal machen kann ... Aja also das licht sollte noch gut sein das war so ein dennerle Set ...

...zur Frage

Aquarienpflanzen sterben/faulen trotz dünger?

Habe jetzt mein neues Nano Aquarium seit 3 Tagen in der Einlaufphase (habe es ganz neu eingerichtet) und habe von Anfang an sehr gute Wasserwerte und habe auch gleich Pflanzendünger hineingegeben aber jetzt sehen ein paar blätter der pflanzen so "matschig" aus als würde die Pflanze "kaputt" werden.
Was könnte der Grund sein?

...zur Frage

Kampffische sterben

Kann mir jemand sagen warum bei mir immer die Kampffisch Männchen sterben? Ich habe mir am Anfang des Jahres ein Kampffisch Männchen gekauft. Nach 3 Tagen war der Fisch Tod. Nun habe ich gedacht ich versuche es nochmal. Auch dieser schwamm nach 3 Tagen leblos im Becken. Mein Aquarium ist ok. Die Werte sind in Ordnung, ich habe genügend Pflanzen. Es ist ein 200 Liter Becken.

...zur Frage

Kampffisch bewegt sich kaum noch. Krank?

Hallo Unser Kampffisch ist seit gestern irgendwie schlapp. Bewegt sich kaum, ruht meistens in seinen Pflanzen versteckt am Boden oder schwimmt hinter den Filter und bleibt an der Wasseroberfläche. Normalerweise schwimmt immer er recht aktiv in seinem 30l Becken herum. Hat heute auch kaum gefressen.

Wir haben vor 2 Tagen das Becken normal sauber gemacht, einen Teilwasserwechsel und 2 neue Pflanzen reingesetzt (Wasserpest, welche natürlich vorher gründlich abgespült und 2 Tage in einem Eimer Wasser gelegen haben). Der PH wert ist bei 6 so wie er sein sollte und die Temperatur stimmt mit 24 Grad auch. Wir haben eigentlich nix anderes gemacht als sonst auch.

Haben wir was falsch gemacht? Könnte es an den neuen Pflanzen liegen? Kann es sein, dass der Fisch krank ist?

LG

...zur Frage

Können Fische sterben aufgrund eines zu kleinen Aquariums?

Hallo, ich habe ein 8 Liter Aq und einen Kampffisch und 2 Panzerwelse. Das bestellte Aquarium mit 300 Liter wird erst am 1.Dezember fertig. Die Fische sind in der Konstellation seit 3 Tagen zusammen. Jetzt frag ich mich ob die aufgrund der vorübergehenden Enge sterben können. Es ist trotzdem genug platz vorhanden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?