Warum sterben Hunde wenn man ihnen Schokolade gibt?

11 Antworten

Schokolade besteht hauptsächlich aus Kakao (Ausnahme ist weiße Schokolade) und Kakao enthält ein natürliches Alkaloid, Theobromin genannt. Die Anderen haben das schon erwähnt. Dieses Alkaloid dient quasi dem Schutz der Kakaobäume, aber auch einige andere Pflanzen nutzen dieses Alkaloid als natürlichen Schutz vor Fressfeinden und Schädlingen. Für den Menschen ist Theobromin kein großes Problem, es wird vom Körper recht schnell durch spezielle Enzyme abgebaut. Nicht so bei Hunden, Katzen und anderen Tierarten, bei ihnen behält es lange die Giftwirkung und sie können daran sterben, je nach Menge der Schokolade und dem Kakaogehalt. Deine Nachbarin hat also völlig Recht.

Deine Nachbarin fantasiert da absolut nicht-SCHOKI KANN FÜR HUNDE TÖDLICH SEiIN!!

allerdings finde ich auch dass da manche übertreiben,es kommt wie bei allem auf das WIEVIEL an und auf die Größe /Gewicht des Hundes.mein Hund ist 11,seit klein an bei mir und da sie komplett verrückt nach Schokolade ist kriegt sie ihr Stückchen ab wenn ich welche futtere .Sie hat auch schon komplette Tafeln und weihnachtsteller gemopst und hat’s ganz gut vertragen und ist auch nicht blind oder krank geworden.Allerdings würde ich dir als Nachbar auch was überbraten wenn du für meinen Hund noch Schokolade im Hausflur verteilst.genau das kann nämlich dann Zuviel sein wenn S an dem Tag schon welche von mir gab...also das Schokolade füttern bitte den Besitzern überlassen oder vorher fragen!!und nicht alle Hunde vertragen es so gut wie meiner!übrigens gibts auch Hundeschokolade wo der giftige Stoff rausgezogen wurde,wenn den Hunden was Gutes tun willst Kauf die-und auch dann vorher fragen bitte

Nicht alle Tierarten verarbeiten Substanzen gleich. Dabei sind wir Menschen, vielleicht als Anpassung ans Allesfressertum, durchaus robust. So kann es vorkommen, dass für uns normale, in Maßen gesunde Substanzen für Tiere hochgiftig sind. Teebaumöl ist so ein Beispiel. Du kannst deinen Teppuchtiger schon gefährluch vergiften, indem du dir eine Wunde auf der Hand damit behandelst, die Katze dann streichelst. Theobromin, für uns schwaches Qufputschmittel im Kakao, und selbst in gewaltigen Dosen harmlos, bringt Hund und Katz unter die Erde... Und Katzenminzw setzt uns nicht unter Drogeneinfluss.

Dafür können Rehe, Hasen, Schweine Knollenblätterpilze ohne Gesundheitsschäden fressen... Und für Geier oder Hyänen ist verdorbenes Fleisch samt Botulinustoxin nahrhaft...

Was möchtest Du wissen?