Warum stellt man immer nur die Negativen Sachen in Frage und nicht die Positiven?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist eine GuteFrage (oha, was fürn Zufall <.<),

Okey, es ist so, im Normalfall sind negative Sachen packender, wenn du verstehst was Ich meine.

Ich nenne dir mal ein Beispiel, wenn ein Mensch eine Beleidigung hört, das tut dieser nicht gerne und wehrt ab. Das ist verständlich, denn eine Beleidigung ist negativ behaftet und unser Interesse widmet sich ja dem positiven. Wenn du jetzt jedoch, ein Kompliment hörst, dann ist das genauso schwer zu bewältigen wie eine Beleidigung.

Ein Verlust wiegt viel schwerer und tragischer als uns ein Gewinn glücklich und zufrieden macht (doppelt so schwer). Mir fällt dazu kein gute's Beispiel ein, nur vielleicht wenn du 50 € auf der Straße verlierst (unbemerkt), aber 50 € auf der Straße findest, wärst du trzd. unglücklich wegen des Verlust's.

Außerdem überschätzen wir das Risiko durch extreme Sachen wie Mord, Totschlag und Unfälle umzukommen, als durch Diabetes, Schlaganfall und Herzschwäche (wir schenken allem lauten mehr Aufmerksamkeit, was nicht immer von Vorteil ist.)

Deshalb interessiert uns ein "Verlust" wahrscheinlich deshalb mehr. Positive Sachen, sind nicht wirklich interessant, ein Klischee weshalb Frauen auf Bad Boys und nicht nice guys stehen oder warum eine Firma einen guten Ersteindruck auf potentielle Fachkräfte legen muss.

Vielleicht hilft dir diese Antwort weiter,

ansonsten LG Dhalwim ;) :D <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Positiven Sachen freut man sich eher drüber, dass sie so sind, wie sie sind. Da kann man jetzt nicht viel fragen. Wieso schreiben Gymnasiasten heute so ein gutes Abitur? Warum haben Jugendliche immer später ihr erstes Mal?  Da kommt an eigentlich nicht dazu nach den Gründen zu Fragen. Es ist halt so und warum etwas anzweifeln, was positiv ist?

Wieso ist das Wetter so schön? Das sind so Fragen, da kann man nicht so viel dazu sagen. Oder deine Frage hier. Was kann man da jetzt groß drauf antworten. ich hab da jetzt zwar nen langen Text geschrieben, aber eigentlich hat er recht wenig Inhalt, weil es dazu nicht viel zu beantworten gibt. Und bei Problemen gefragt man sich dann natürlich ehre, wieso etwas ist wie es ist. Man könnte es ja besser machen, wenn man weiß warum. Und das ist meistens auch die Absicht hinter so einer Frage.

Immer schwerwiegend würde ich so nicht sagen. Kommt drauf an, was man als schwerwiegend empfindet.

LG SarahTee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde man die positiven Sachen in Frage stellen dann würden sie ihren positiven Touch verlieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil man sich von Problemen lösen will, dazu muss man sich damit auseinandersetzen, dazu muss man sie hinterfragen, und die angenehmen Dinge einfach so lassen und behalten will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?