Warum stellt man Ibuprofen und Pantopranzol nicht in einer Tablette her?

4 Antworten

... weil das unsinnig wäre!


1. Ibuprofen nur gelegentlich eingenommen ist fast immer sehr gut verträglich und benötigt keinen zusätzlichen "Magenschutz".

2. Viele Anwender von Ibuprofen benötigen 2-3 Dosen pro Tag, die Gabe von Pantoprazol ist aber in aller Regel 1x täglich ausreichend.

3. Ibuprofen hat eine Wirkdauer von (ganz grob) 4-6 h, während die Wirkung von Pantoprazol viel länger anhält:

Zitat:
Die Hemmung der Magensäuresekretion ist dosisabhängig und die volle
Wirkung tritt verzögert innert 3 bis 5 (max. 7) Tagen ein. Aufgrund der
kovalenten Bindung ist Pantoprazol wesentlich länger wirksam, als seine
kurze Halbwertszeit von 1.5 h vermuten liesse und bei den meisten Patienten genügt eine einmal tägliche Einnahme.

Quelle:

http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Pantoprazol

Wenn das Pantoprazol also bei jeder Dosis Ibuprofen enthalten wäre, würde der Gelegenheitskonsument fast KEINE Wirkung des Pantoprazol haben (weil die eben verzögert einsetzt), während der Patient, welcher Ibu 2-3x täglich einnehmen muss, eine Überdosis davon hätte.

Ich kann mir vorstellen, dass es verschiedene Gründe gibt.

Zunächst einmal muss man überlegen, ob sich die Reinstoffe untereinander vertragen, wenn man das Pulver z.B. zusammenkippt oder ob es zu irgendeiner chemischen Veränderung kommt.

Dann muss man bedenken, wie beide Arzneiformen wirken sollen. Ein Schmerzmittel nimmt man, weil man schnell etwas gegen seinen Schmerz machen möchte. Daher soll eine Schmerztablette möglichst schnell zerfallen und den Wirkstoff auch schon im Magen freisetzen.

Der Protonenpumpenhemmer soll natürlich nicht im Magen freigesetzt werden, da er sonst schon vorher seine Wirkung verliert. Protonenpumpenhemmer sind in magensaftresistenter Form im Handel, werden also erst im Darm freigesetzt. Es gibt sie einmal als magensaftresistente Pellets oder in überzogenen Tabletten.

Jetzt muss man bedenken, welche Arzneiform (Kapsel, Tablette) man gerne herstellen möchte und welche Größe die Arzneiform haben muss, wenn man beide Arzneistoffe und die nötigen Hilfsstoffe zusammengibt. Ist die Tablette oder Kapsel zu groß, können die Patienten Probleme beim schlucken haben und die Arznei dann lieber nicht nehmen.
Ich kann mir aber auch sehr gut vorstellen, dass die Herstellungskosten für solche Arzneimittel zu hoch sind. Wenn man z.B einen Wirkstoff als Tablettenkern (überzogen) nimmt und Ibuprofen in den Tablettenmantel wäre so eine Herstellung vielleicht möglich, jedoch auch aufwendig von der Apparatur und den Herstellungsschritten, sodass es letztendlich für den Patienten billiger ist, wenn man beide Tabletten oder Kapseln einzeln kauft anstatt sich eine neue Formulierung auszudenken, mit der man dann auch noch einen ganzen Zulassungsprozess durchlaufen muss.

Kombipräparate sind eigentlich immer schlecht, da es Dosierungsprobleme gibt.

Jeder, der mal alle paar Monate eine IBU gegen Schmerzen einnimmt würde ja automatisch eine völlig unnötige Dosis Omeprazol nehmen.

Das macht nicht wirklich Sinn.

Meiner Meinung macht das schon Sinn. Wieso unnötig? Wenn man Ibu nimmt, ist ein Schutz für den Magen in Form von Ibu immer gut.

0
@BeRlisoni

ist ein Schutz für den Magen in Form von Ibu immer gut.

ähem - du meintest wahrscheinlich etwas anderes?

Aber auch anders herum wird KEIN Schuh daraus:

Bei gelegentlichem Konsum von Ibu wird ein sog. Magenschutz NICHT benötigt - zudem Pantoprazol erst verzögert wirkt.

1
@BeRlisoni

Nö. Nicht jeder braucht das. Ich habe zum Beispiel keinen besonders empfindlichen Magen - ich habe schon das eine oder andere Mal über mehrere Tage dreimal täglich 800 mg Ibu nehmen müssen und hatte keinerlei Probleme mit der Verträglichkeit.

Ich würde keine zwangsweise Medikation mit Protonenpumpenhemmer wollen - das sollen die nehmen, die es brauchen.

1

Pharmazie: Erfahrungen mit Seroquel?

Könnt ihr mal einen kurzen Erfahrungsbericht abgeben, falls ihr den Wirkstoff bereits ausprobiert habt?

...zur Frage

Omeprazol nachträglich nehmen

Hallo,

kann ich Omeprazol auch nach der Einnahme von Ibuprofen nehmen, wenn ich merke, dass mein Magen verrückt spielt?

...zur Frage

Paracetamol oder Ibuprofen gegen rückenschmerzen?

Da es dringen ist kann ihc keine lange Beschreibung machen :( was würde jetzt besser gegen meine Rückenschmerzen helfen?? die der Hüfte nah sind.. Ibu oder Para ? und welches ist magenfreundlicher??

...zur Frage

Paracetamol oder Ibuprofen bei Regelschmerzen?

Hallo Habe jetzt nachgeschaut und kann kein dolormin gegen Regelschmerzen mehr finden :/

Habe aber noch IBU und paracetamol zuhause?

Was ist besser zu nehmen?

...zur Frage

Wie geht man am geschicktesten vor, wenn einem der Apotheker bei jedem Besuch homöopathische Mittel verkaufen will?

Mein Apotheker, mit dem ich bisher recht zufrieden war, bietet seit neuestem auch homöopathische Arzneimittel an, die er mir auch jedes Mal wenn ich dort mit einem Rezept bin andrehen will.

Was mich betrifft zweifel ich die Wirksamkeit doch ziemlich an.

Da er was Kulanz angeht sehr zuvorkommend ist (am nächsten Tag zahlen etc.), würde ich ihn ungern verärgern.

Würdet ihr ihn trotzdem beim nächsten Mal bei einem wiederholten Angebot ansprechen und ihn darum bitten, mir nicht jedes Mal die Mittelchen anzubieten?

...zur Frage

Ibuprofen und Omeprazol - reicht 1x täglich?

Ich hab momentan ziemlich starke Rückenschmerzen und nehme 3x täglich Ibuprofen 800.

Da ich jetzt schon die Ibus seit mehreren Tagen nehme, hab ich gelesen, dass man zuvor Omeprazol nehmen soll, als Magenschutz.

Meine Frage ist nun: Muss ich dieses Omeprazol (20mg) jetzt 3x täglich nehmen (also immer bevor ich Ibu nehme) oder reicht 1x mal täglich Omeprazol?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?