Warum stellen immer mehr Kinder Penisfragen?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Servus,

Kinder und Jugendliche hatten schon immer (!) solche Fragen.

Früher gab es einfach kein Internet, wo sie ihre Fragen stellen konnten - also lief das dann halt über den "Dr. Sommer"-Teil der Bravo, über ältere Brüder, ältere Cousins o.ä.

Sowas wie eine "Frühsexualisierung" wovon hier teilweise die Rede ist gibt es nicht - wir haben einen offeneren Umgang mit Sexualität als noch vor 20 Jahren, aber das ist gut so :)


Ich habe schon Tausende (!) Penisfragen beantwortet - und ich kann dir sagen, dass die meisten nicht von Minderwertigkeitskomplexen o.Ä. her kommen, sondern schlichtweg Unbehagen und die Frage, ob mit dem eigenen Körper alles in Ordnung ist.

Ein 11jähriger befindet sich in der Pubertät und es kan ndaher gut sein, dass er sich einfach Sorgen macht - daher dann auch die Fragen.

Ich habe im Übrigen nicht den Eindruck dass es mehr wird - es ist im Moment eigentlich genausoviel wie vor 3-4 Jahren :)

Lg

das gleiche könnte man von den jungen Girlies behaupten, da gibt´s auch viel Zoff um die Körbchengrösse ...

Es war schon immer modern Penisfragen als Pubertierender zu stellen. Durch das Netzt macht es halt ne größere Runde, das ist der einzige Unterschied. Warum wird so viel dsbzgl. gefragt? Tweils aus Unsicherheit, teils aus Rivalität. Jeder hat Angst den Kleinsten zu haben. Fast jeder will hingegen den Größten haben, oder zumindest einen Großen, der imponiert. Das erlebte ich gleichfalls in meiner Pubertätszeit. All das ist völlig normal, daher kein Grund des Anstoßes.

Ich denke mal, die Kinder werden immer früher mit dem Thema konfrontiert und da geht es um Rivalität...keiner will als Versager dastehen und in dem Alter ist auslachen/mobbing etc. noch eine große Sache. Ich kann's auch nicht ganz verstehen - wie du sagt diese "ist meiner groß genug" Fragerei - aber man vergleicht sich halt in dem Alter, hat noch nicht viel Erfahrung und ist neugierig.

Schon immer haben Jungs sich das gefragt  aber früher  gab's halt kein Internet  wo man  solche  Fragen  eben  stellen  konnte .Das hat doch  nichts  mit der heutigen  Zeit oder  besser  gesagt  Jugend  zu tun. 

2
@Mich32ny

Ich bin auf jeden Fall der Meinung, dass die Kinder heutzutage immer früher an das Thema rangeführt werden...

0

Früher hat das die Jungs (zum Teil auch die Mädchen) auch schon interessiert, aber sie habe sich nicht getraut danach zu fragen, denn über so etwas sprach man nicht. Es war ein Tabu. Inzwischen ist unsere Gesellschaft, auch geprägt durch die Medien, etwas freier geworden. Ein wenig sind die Tabus überwunden und man kann offener darüber reden. Das gilt für viele Bereiche, wenn es um Sexualität geht. Auch die Schulen beginnen sehr früh mit dem Sexualkundeunterricht und da bleibt es dann nicht aus, dass auch außerhalb der Schule darüber gesprochen wird.

Kann man so nicht sagen. Schon zu unserer zeit war das ein Thema. Sicher nicht so offen und oft wie heute, aber das hat uns schon damals interessiert. Wie alt ich war, als wir es im Freundeskreis diskutiert haben, weiß ich heute nicht mehr, aber es war auch ein Thema. Mit den Eltern konnten wir damals alle nicht darüber reden.

Auch ist heute das Thema in allen möglichen Zeitschriften und eigentlich nur für erwachsene erlaubten Filmen zu erfahren. Man spricht halt mehr darüber. Aber das bringt die Zeit halt so mit sich. Heute ist alles sehr viel offener und ich finde es auch gut so. Man muss nur vernünftig mit den Kindern darüber reden.

Meine Erfahrungen mit meinen Kindern ist die, dass wenn man mit ihnen offen und dem Alter entsprechend verständlich und sachlich darüber spricht, dann kommt solch eine Frage nur ein zwei mal und dann ist das Thema erledigt. Drumherum reden bringt bei all diesen Themen absolut nichts. Die Kinder holen sich ihre Infos anderweitig, dazu gibts ja ausreichend Möglichkeiten. Nur ob die Infos dann echt sind oder gar hilfreich, oder ev, sogar verstörend, das kann man nicht sagen.

Heute gibt es das Internet in dem man anonym Fragen stellen kann. Finde das auch in Ordnung. Früher hat man eben verglichen und auch Mädchen interessierten sich dafür, auch wenn das verschwiegen wird. Kenne das auch noch aus meiner Pupertätszeit, wie sich die Interessenlage damals stellte. Die Mädchen waren genauso neugierig wie die Jungs, nur alles lief eben im Geheimen ab. Das war ein Tabuthema zuhause und keiner durfte davon erfahren, was wir machten. Heute ist unsere Gesellschaft offener. In den Medien und vorallem im Internet ist das kein Tabuthema mehr. Die Jugendlichen haben die Möglichkeit im Internet entsprechende Seiten aufzurufen, nackte Frauen oder Männer stellen sich da zu hunderten ein. Da liegt es doch auch nahe, dass sie das alles auch mal "in natura" sehen wollen.In der Schule gibt es den Sexualkundeunterricht schon recht früh. Zu meiner Zeit undenkbar. Sexistische Zeitschriften wurden unter dem Tisch gehandelt, heute liegen die überall aus und sind für jeden käuflich. Wenn allerdings schon Mädchen mit 13 Jahren im Internet zum Ausdruck bringen, dass sie unbedingt Sex wollen, dann habe ich schon meine Bedenken.

Nein. In dem Alter finden immer mehr Kinder, besonders Jungs, es lustig darüber zu reden, schreiwettbewerbe daraus zu machen, etc. Das vergeht mit der Zeit wieder.

Ich bin davon überzeugt, dass es diese Ängste schon immer gab, aber das Internet nun einen anynomen Raum bietet um darüber zu reden.

Kinder / Jugendliche sind nicht sexlose Wesen und es ist besser, sie wissen was los ist und können Fragen stellen.

Ein Kind, dass aufgeklärt ist, wird auch nicht von wirklich harmlosen Werbespots verdorben. Da sind auch die Eltern in der Pflicht. Dann erklärt man, dass es Spielzeug für Erwachsene ist und fertig.

Ich bin Mitte Zwanzig und zu meiner Schulzeit gab es noch Mädchen, die völlig überfordert waren, als sie ihre Periode bekamen. Eine war überhaupt nicht aufgeklärt, durfte keine Bravo lesen und hatte dann in der Schule einen regelrechten Zusammenbruch, weil sie glaubte verletzt zu sein.

DAS soll die Alternative sein? Nein Danke.

Statt über die angebliche Verdorbenheit der Kinder / Jugendlichen zu reden, sollte man ihre Fragen und Ängste ernt nehmen und darauf eingehen.


Ja ich denke schon,Entwicklung läuft viel früher ab und der drang ein Mitläufer zu sein steigt. Gesellschaft verändert sich.ist schon traurig

Es mag vielleicht an der Werbung für Vaginalcreme  oder an Amorelie Spielzeug liegen die schon ab 13:00 Uhr auf allen Sendern zu sehen ist, das den Kindern geringfügig früher der Ganze Kram um die Ohren gehauen wird.

Auch das Internet ist sicherlich nicht ganz unschuldig. Es reicht wenn ein Kind in der Klasse was breittritt aber das war ja immer so.

Zuviel Gedanken würd ich mir keine machen. Ist halt heute alles früher weil leichter dran zu kommen, ob´s besser ist will ich allerdings bezweifeln.

Die Kinder sehen den Mist irgendwo und spielen viel zu schnell Erwachsene mit ihrem Halbwissen nach Ihren meist hochgebildeten Vorbildern aus RTL2 Dokusoaps. :-)


Vlt. wollen sie einfach nur angeben. Ich finde es auch schlimm, wenn solche Fragen in aller Öffentlichkeit gestellt werden.

Wenn am helllichten Tage, Werbung über Dildos (z.B. von Eis.de, Amorelie  etc.) im Fernsehen zu sehen ist, in der Bravo  erklärt wird was squirten ist, wenn in den Musikvideos die Frauen halbnackt rumtanzen usw.( ich könnte hier noch etliches Aufzählen)  braucht man sich ehrlich gesagt nicht zu wundern warum Kinder so auf die Sexualität fokussiert sind.

Ich finde es einfach nur schrecklich wenn Mädchen sich schon in der Grundschule Sorgen um ihren zu kleinen Busen machen.

Sehr gut :)!

1

Ja, ist ganz verrückt diese Jugend! 

Die wollen sich nur wichtig machen. Ich glaube davon sind 90% Spaßtrolle

wenn einem sein teil zu klein vorkommt und er probs damit hat, dann muss man das ernstnehmen, vor allem, wenn ert älter ist

0

das kommt weil sie vil zu früh Por*os schauen !! Geht garnicht !

Gute frage.. sowas frag ich mich auch immer wieder. Bin 27 und wurde gar nicht so streng erzogen...aber so früh wie heutzutage hat mich das ganze Thema wirklich nicht interessiert. Weiss nicht was da schief läuft...

die pubertät tritt immer früher auf - und die ganze (sexualisierte) gesellschaft

0

hm... iwie traurig...ich denke jedes alter ist an sich schön ...aber eine unbeschwerte Kindheit ist doch so wertvoll..vorallem weil sie eh schon nicht jedem gegönnt ist

0

Was möchtest Du wissen?