Warum steigt Deutschland aus der Atomkraft aus?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil so langsam einigen klar wird, dass diese Technologie sehr teuer und nicht beherrschbar ist. Und der Ganze Müll noch die nächsten Generationen belasten wird.

theoretisch hast du ja recht. aber es ist etwas komplexer. denn die denen das langsam klar wird sind nicht die politiker, sondern die wähler. aber um an deren stimmen zu kommen "muss" die politik nach der pfeife des wählers tanzen.

is ja auch irgendwo richtig, bleiben aber 2 fragen:

1.) warum nicht schon vor 20 jahren

2.) warum sofort alles abschalten und nicht wenigestens den mist der noch in den kraftwerken ist wenigstens ausbrennen lassen. macht eh keinen unterscheid, abgesehen davon, dass sofort auf den notausknopf zu hauen medienwirksamer ist.

lg, anna

1
@Peppie85

"muss" die politik nach der pfeife des wählers tanzen.- Diese Vorstellung ist ja süß! Ich hätt gesagt sie halten uns das richtige Würstchen vor die Nase und gauleln uns Vor das alles eh passt. Ist ja nach der Bankenkriese auch nicht substanziell was geschehen. (Kommentar = zwar ironisch aber nicht böse gemeint ;) )

1

Offiziell wurde das als eine Reaktion auf die Reaktorkatastrophe in Fukuschima beschrieben. Deutschland ist auch nicht aus der Atomkraft ausgestiegen, sondern Angela Merkel, die das "Per Order Mufti" verfügt hatte, wie auch andere Maßnahmen von enormer Tragweite.

Die Offizielle Darstellung ist jedoch nicht glaubhaft, denn in der Praxis werden wir nun mit Wind- und Solaranlagen zugepflastert, die immer dann Strom liefern können, wenn der Wind weht und die Sonne scheint. Darüber hinaus werden mit der Elekromobilität regelrechte Energiefresser, und durch die Akkus auch regelrechte Umweltvergifter, einseitig gefördert, um den entsprechenden Lobbys Milliarden zuzuschieben.

Eine Speicherkonzept gibt es nicht, denn sonst würden neben den Windkraftwerken auch überall Pumpspeicher entstehen. Anstelle unserer eigenen Atomkraftwerke stellen unsere Nachbarn diese rund um unser Land auf und werden uns mit Strom beliefern. Damit wird Merkels Alleingang dann endgültig zur Lachnummer.

Ich frage mich natürlich was wirklich dahinter steckt. Wer Kernreaktoren betreibt, der baut im Zweifelsfall auch schnell Atombomben, und wer Atombomben besitzt, der gibt nicht nur den Polidarsteller, sondern dessen Meinung hat in der Welt Gewicht. Das könnte einigen "befreundeten" Interessengruppen, die unser Land schwächen wollen, nicht sehr schmeckenm. Diese lagern lieber hunderte von Atombomben die unter ihrer Kontrolle stehen auf Deutschem Gebiet und machen es damit zur Zielscheibe. Das erklärt in meinen Augen auch die diktatorischen Alleingänge unserer Kanzlerin.

WAHLEN,WAHLEN und nochmals WAHLEN aus BW und RLP haben sie gelernt

Was möchtest Du wissen?