Warum steigt der Eis Preis?

11 Antworten

Eine Preiskalkulation muss alles berücksichtigen,

Löhne, Einkaufspreise, Ladenmiete, Abgaben, Gewinn ... Dabei wird dann versucht nichts zu vergessen. Dazu gehören z. B. die fixen Kosten. Da ist nix dran zu ändern. Die fallen auf jeden Fall an, ob man was verkauft oder nicht. Dazu gehört z. B. auch die Miete. Ferner gibt es da auch die variablen Kosten. Das könnte z. B. die Werbekosten sein. Hier kann der Ladenbesitzer Einfluss nehmen oder sie schätzen.

Das alles wird zusammen gerechnet und umgelegt auf die eine Kugel Eis. So kommt es dann, dass eine Kugel Eis in der Großstadt-Innenstadt teurer ist, als in der Dorf-Eisdiele. Den Unterschied macht hier z. B. die Ladenmiete, das Lohnniveau oder die Beschaffung bestimmter Zutaten.

Hatte sogar mal Eis für 2€ die Kugel.
Der Inhaber muss die Mitarbeiter bezahlen, die Miete, die Kosten der Lieferung und Zutaten, Strom & Wasser... daher die Preise! Billig Eis findest du bei jedem Supermarkt in der Tiefkühltruhe!

Die Zutaten, Auflagen,Mieten und andere Herstellungskosten und Lagerkosten werden immer höher und müssen umgelegt werden. 30.000 Euro für eine Eistrue ist ja kein Problem mehr heute

Was möchtest Du wissen?