Warum steigt Armut und reichtum?

10 Antworten

Wenn man einmal so viel Geld hat, dass man gar nicht mehr so viel ausgeben, kann wie ständig neu herein kommt, vermehrt sich das Kapital automatisch.

Dagegen muss jemand, der gerade so vom Einkommen leben kann, sein komplettes Einkommen in den Konsum geben. Nebenbei zahlt er damit prozentual mehr Steuern als der reichste Nichtstuer.

Weil die Politik das nicht verhindert. Teilweise wird das sogar gefördert, zum Beispiel durch die Senkung des Spitzensteuersatzes. In Deutschland lag der mal bei 53% und in den USA sogar mal bei 94%. Die Vermögenssteuer wurde auch abgeschafft und die vorherige Arbeitslosenversicherung durch Hartz IV ersetzt. Außerdem werden die Gewerkschaften immer schwächer

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin demokratischer Sozialist

es ist ein irrglaube dass reiche unternehmer "irgendwie" zu ihrem vermögen kamen...
ein bezos hatte halt damals die idee amazon zu gründen und hat wohl nicht mit ner 35 stunden woche das ganze zu einem quasi monopol hochgezogen.

auch ein bill gates, marc zuckerberg oder steve jobs kamen nicht "einfach so" zu ihrem vermögen. auch aldi hat mal klein mit einem laden angefangen...

wenn andere leute so geniale, bahnbrechende ideen haben und diese umsetzen winkt halt viel geld.

Dann vergleiche die Biografie von beiden, dann weißt Du warum das so ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Tja, zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit der richtigen Idee - und abartige Steuerliche Begünstigungen von extremen Einnahmen - zu Lasten der Allgemeinheit = exakt das, was man immer stärker sieht. Wie war das? Die 30 Reichsten Menschen teilen sich ein drittel des Gesamtvermögens der Menschheit. Und ab einem gewissen Punkt kannst du eigentlich nur noch immer Reicher werden - das ist eben der Fehler im System...! Selbst wenn man keine Schulden hat, man kauft ja Produkte. Diese müssen hergestellt werden etc... Zum Herstellen brauch ich Maschinen, Kapital... Wo kommen die Gelder letztlich her? Tja, da könnte man von der "Lizenz" zum Gelddrucken sprechen...

4

Ganz einfach alles wird sehr schnell teurer, Gehälter steigen nur gering bis gar nicht = mehr Abgaben, bei mehr verdienst. Die Reichen bekommen mehr Zinsen!

Auch für reiche gib es keine Zinsen mehr!

0
@albatroz1102

Das ist ein Trugschluss...! Zumal Reiche nicht wirklich Geld horten - das kennt man vielleicht aus Donald Duck Heften bezüglich Dagobert Duck - hat aber wenig bis gar nichts mit der Realität zu tun.

Reiche investieren - kennst du vielleicht z.b. aus dem Fernsehen "Höhle der Löwen", oder investieren in Imobilien etc... Ob das jemand auch kann, der gerade so über die "Runden" kommt...? Vermute mal eher nicht - er wird eher an der steigenden Inflation zu "knappern" haben und Möglichkeiten suchen müssen, wo er das wie noch einigermaßen kompensieren kann... Aber auch da sind die Möglichkeiten zumeist sehr begrenzt...

2

Was möchtest Du wissen?