Warum steigen die Sparzinsen nicht mehr?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

MERKE : "Deutschland ist wie eine Zockbude"!Prinzip : Aus Geld machen ohne zu arbeiten und ohne das da eine Produktion dahinter steht.

Mit den niedrigen Zinsen sollen die kleinen Leute gezwungen werden,Geld für die Konzerne zur Verfügung zu stellen.

Sie sollen also quasi ihr sauer verdientes Geld riskieren.

Beispiel : Deutsche Bank mit 75% Wertverlust der Aktien

In den Niederlanden ist ca. jeder 3.te Haushalt hoch verschuldet (Hypotheken auf das Haus).

Würden die Zinsen steigen,so wären diese Leute nicht in der Lage das überhaupt zu bezahlen. 1/3 der Niederländer wären dann obdachlos oder würden alles verlieren.

Ich glaube nicht,dass die Zinsen in Zukunft steigen,weil die Wirtschaft Unmengen an Geld braucht.Außerdem müssen für die Millionen von Asylanten Wohnungen gebaut werden und das geht nur mit billigen Geld.

Also geben die Banken das Geld als Kredit an die Leute,die im Wohnungsbau investieren.Bei hohen Zinsen wäre das sehr teuer,oder nicht bezahlbar.

Man versucht also mit billigen Geld die Wirtschaft am laufen zu halten,was bei teuren Geld nicht so laufen würde.

Beispiel : Eine Firma kauft eine Maschine über einen Kredit für 1 % Zinsen

Bei 1 Million wären das dann 10000 Euro Zinsen pro Jahr

Beispiel : Griechenland . Wie soll denn Griechenland 3% oder 5% Zinsen zahlen ? Die sind doch total pleite!

Das kann noch schlimmer kommem. Man redet ja schon von Negativzinsen.

Die kleinen Leute sollen also der Bank noch Geld bezahlen,wenn sie dort Geld auf den Konto haben und es nicht in Aktien riskieren.

Bei 5% Zinsen,wären das 50000 Euro.Also würden auf keinen Fall so viele Firmen in Maschinen investieren.

Nicht in absehbarer Zeit und wenn dann nur geringfügig mehr.

Denn für einen Staat sind niedrige (Schuld)zinsen so schlecht nicht.

Also bleibt dir nichts anderes übrig, als dich auf anderen Märkten umzusehen (u.a. in den USA ist das Zinsniveau wieder leicht gestiegen und liegt aktuell über dem Niveau der EU), oder du schaust, dass du dir andere Investments suchst, die ein wenig substanzierter sind (Sachwerte).

Die Besserung gibt es erst dann, wenn Sparer merken, dass es ihr Geld frisst, wenn sie wesentliche Beträge auf Sparkonten verschimmeln lassen.

Null Prozent sind da zwar etwas schlimmer als zwei Prozent - das Grundproblem ist aber das gleiche.

So schnell werden die Zinsen nicht steigen, zumindest nicht auf absehbare Zeit. Du sollst dein Geld nicht sparen, sondern ausgeben, um die Deutsche Wirtschaft anzukurbeln und am Laufen zu halten und damit Finanzminister Schäuble weiter eine schwarze NULL schreiben kann. 

Sparen lohnt sich nicht. Kauf Dir Sachen und Dinge, die Du schon immer haben wolltest. Da ist Dein Geld besser angelegt und Du machst Dir selbst oder auch anderen damit eine Freude :-)

witzig... also witzig dass es leute gibt die immernoch sowas haben

willst du ne einfache und schnelle antwort?

garnicht

ich mein zinsen sind zinsen... es ist halt ne tolle vorstellung, dass ich mein geld irgendwo hin schiebe und aus dem nichts entsteht ein mehrwert

woraus entsteht dieser mehrwert denn?

wenn so ne sparkasse das geld investiert, kann sie vermutlich keinen sicheren mehrwert garantieren... sie würden ja draufzahlen wenn die zockereien daneben gehen.... 

auf kurzfristige staatsanleihen zahlt man vllt drauf wenn man sie kauft... es gibt halt keine sichere anlage auf die man nen zins garantieren kann... ich frag mich was sich die leute die ne riester rente haben denken, wenn sie das realisieren

Besserung? Erst mal soll das Bargeld abgeschafft werden, damit "man" sich schneller bedienen kann, wenn Negativzinsen anfallen.

Was möchtest Du wissen?