Warum steht am Ende des Waschvorgangs Wasser in der Weichspülkammer der Waschmaschine?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

auch ich besitze eine candy waschmaschine. in der bedienungsanleitung stand bei mir, dass dies normal sei und dafür sorgt, dass eben die kammer nicht so leicht verstopft (der weichspüler vermischt sich so sofort mit dem noch darinstehenden wasser). wenn man 1 mal die woche wäscht ist das glaub ich kein problem mit dem gammeln, da das wasser bei jedem waschvorgang ja durch frisches ersetzt wird..

Ich hatte mal eine Maschine da war das Ablaufloch wesentlich höher angelegt und der Weichspüler wurde vom Spülwasser ""rausgeschleudert"", es blieb immer Restwasser zurück, ist super doof, da ich selten Spüler benutze und das Wasser anfängt zu gammeln. Manche Weichspüler werden auch dick und verstopfen die Abflußlöcher. Ansonsten Schulterzucken!

Ich sehe es wie Capuccino. Die Kammer kann man ganz rausmachen und muß sie dann putzen. Im Waschbecken ausspülen. Dann verstopft nichts mehr und es bleibt kein Wasser mehr zurück. Das leere Fach in der Waschmaschine auch durchwischen.

0
@paradies

Stimmt, mehr wie saubermachen kann man nicht tun. LG Detlef

0
@paradies

Genau das ist ja mein Problem. Ich hab die Lade rausgeholt und ausgespült, sauber gemacht und wieder rein. Aber am Schluss steht wieder genau in der einen Kammer das Wasser.

0

Was möchtest Du wissen?