Warum stehen manche Hunde mit dem einen Vorderbein hoch und bewegen sich nicht

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die hunde sind in erwartungshaltung, die muskeln sind angespannt, um für jede reaktion bereit zu sein. da sie versuchen, den gegenüber zu durchauen um herauszufinden ob feind oder freund, stehen sie starr. die meisten, die dann das bein anheben, tun dies auf grund der insgesamten spannung im körper. außerdem denke ich, dass sie quasi in der bewegung einfrieren, also so sofort wieder loslaufen können, bzw nicht erst eine bestimmte position einnehmen, sondern wie in dem kinderspiel in der bewegung verharren.

Das machen meist so genannte Vorstehhunde bei der Jagd. Sie wittern etwas (nehmen einen Geruch wahr), konzentrieren sich darauf und heben dabei die Pfote. So weiß der Jäger, Hund hat Wild gewittert.

OK, Du schreibst ja "meist". :) Mein Chi macht es draussen, wenn er beim Schüffeln hochkonzentriet ist.

ich habe einen Vorstehhund :)

1

Was möchtest Du wissen?