Warum stehen Männer nur auf schlanke/dünne Frauen?

22 Antworten

kurvig ist eben nicht gleich dick. Viele Männer die ich kenne finden die Models aus den Median viel zu dünn. Beyonce aber zum vergleich ist zwar auch sehr dünn, aber überhaupt nicht knochig und hat viele Kurven. Es ist das Bauchfett, was viele (nicht alle!) als zu dick empfinden. Das liegt an unseren Instinkten; wir suchen immer einen gesunden Partner um gesunde Kinder zu haben. Bauchfett ist ungesund, während ein großer Hintern beispielsweise sehr gesund ist. Generell würde ich sagen stehen viele Männer einfach auf selbstbewusstsein und natürlichkeit und meistens sind dünne Frauen einfach selbstbewusster. Allerdings kann man in all diesen Punkten natürlich nichts verallgemeinern; jeder hat eben einen anderen Geschmack

Für mich gibt es da noch einen Unterschied zwischen schlank und dürr. Diese Hungerhaken (Tschuldigung für den Ausdruck,tun mir eigentlich nur leid.

Ansonsten gilt: Nur weil ich vielleicht mal einer schlanken hinterher schaue, heißt das noch nicht, dass ich mit ihr gleich ins Bett steige.

Insofern kannst du das ganz entspannt sehen.

Wenn du einer spindeldünnen Frau begegnest, wird die wohl bei dir nicht den Eroberungswillen auslöse, denke ich mal..

Eher eben bei einer Frau die deinem Wunsch entspricht. Eine Frau die Wert auf ihre Figur legt, kommt bei den Männern eben besser an, als eine die 100 Kilo oder mehr auf die Waage bringt. Gibt freilich auch Ausnahmen.

Ich bevorzuge schlanke, aber nicht dünne Frauen. Übergwichtige passen nicht in mein "Beuteschema", sorry für diese Wortwahl.

Es ist doch ein angenehmerer Anblick eine gut gekleidete schlanke Frau zu sehen, als eine , der beim Gehen die Oberschenkel gegeneinander reiben und die Unterschenkel nach aussen stehen.

Aber jeder Topf findet seinen Deckel.

Das ist auch eine Sache der persönlichen Reife, des Alters und der Prioritäten. Ich persönlich habe z.B. sehr oft das Gefühl, dass normale Frauen mit ein paar Pfunden mehr, häufig viel gelassener aussehen. Mehr innere Zufriedenheit austrahlen. Und dadurch attraktiver wirken (für richtige Männer).

Die Modepuppenfraktion ist auf Äußerlichkeiten trainiert und wird deshalb auch oft enttäuscht werden vom wahren Leben. Denn leider verdirbt "Schönheit" oftmals den Charakter. Nicht nur bei Männern.

Frauen überspitzen das immer! In den Köpfen der Frauen sind Models welche man als Knochengerüst sehen könnte Ideal, aber wir Männer sehen das anders.

Im Grunde genommen mögen die meisten Männer gute Rundungen, das muss aber nicht heißen das die Frau dick sein soll... Schlank heißt auch nicht dürr. Ich denke in den Augen vieler Menschen werden bestimmte Begriffe falsch wahrgenommen. Das kannst du dir so vorstellen wie wenn du sagst "Ich hätte gerne einen Sportlichen Mann" und sich anschließend Männer dann Muskeln antrainieren damit sie so aussehen wie ein Muskelberg, was die Frauen im Endeffekt auch abschreckt. 

Ich persönlich will gar nicht das meine Freundin total dünn ist. Bei manchen Frauen ist der Körperbau ja auch so das sie nun mal nicht diese Statur dazu haben und das ist vollkommen okay!

Ich persönlich muss aber auch sagen das ich mich mehr zu Frauen angezogen fühle die (Und das ist am wichtigsten) ein sehr Hübsches Gesicht haben und dann zweitrangig einen Flachen Bauch (betonung liegt auf Flach der Bauch darf auch ein bisschen dicker sein) und einfach einen Körper der proportional dazu passt. 

Wenn ich auf Instagram unterwegs bin und mir die Models anschaue dreht sich in mir nichts um da ich diese "Perfektion" total langweilig und unnatürlich finde. Makel sind auch etwas was schön sein kann. 

Grüße Norjin.

Was möchtest Du wissen?