Warum stehen im Periodensystem die Metalle eher links und nicht Metalle eher rechts?

2 Antworten

Weil wir in Mitteleuropa zeilenweise von links oben nach rechts unten schreiben und Mendelejew die Elemente nach Massen genauso angeordnet hat.

Und Metalle Elemente sind, die leicht ein oder mehrere Elektronen abgeben und Nichtmetalle Elemente, die leicht ein oder mehrere Elektronen aufnehmen.

Und die Elektronen sich in einer von innen nach außen aufbauenden Schalenstruktur anordnen.

1

Metalle zeichnen sich dadurch aus, dass deren Atome leicht Elektronen abgeben (dadurch erklären sich viele Eigenschaften wie Bildung von Kationen, Metallglanz und reduzierende Eigenschaften).

Metalleigenschaften entstehen, wenn die Atome durch die Abgabe weniger Elektronen die stabile Edelgaskonfiguration erreichen können (also 2 bzw. 8 Elektronen auf der äußeren Schale nutzen können) UND/ODER wenn die Elektronen weit auf den äußeren Schalen liegen, also nicht wirklich fest gebunden sind (bei großen Atomen)

Das perfekte Metall liegt also im PSE ganz links unten (großes Atom, das nur ein Elektron abgeben muss, um 8 Elektronen außen zu haben) - also Cäsium bzw,. Frankium

Was möchtest Du wissen?