Warum startet Windows' chkdsk (Festplattenkontrolle) nach der Ubuntu Installation?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Windows wird irgendwelche Daten Speichern, die Informationen ( z.B. Prüfsummen ) über die Partitionen enthalten. Mit der Installation eines anderen Betriebssystems wird aber u.U. eine Windows-Partition verkleinert und somit sind die gespeicherten Werte nicht mehr richtig. Windows leitet daraus wahrscheinlich ab, dass Fehler auf der Festplatte sind, und versucht eine Korrektur. Das ist aber nicht weiter schlimm, kostet nur Zeit.

Glücklicherweise ist Windows ( das Betriebssystem selbst, nicht Tools, die unter Windows laufen) nicht in der Lage, "fremde" Partitionstypen zu lesen oder gar da hinein etwas zu schreiben. Somit wird auch Ubuntu nicht berührt werden.

Einzig der Master-Boot-Record ( MBR) könnte von Windows verändert werden. Das haben sie sich aber wohl doch noch nicht erlaubt. Es würde aber passieren, wenn du Windows neu installierst.

Wenn Windows "seine" Partitionen getestet hat, dann gibt es auch wieder Ruhe, du musst da nichts "abschalten".

chkdsk kannst du ruhig durchlaufen lassen, das kann nicht schaden. Wahrscheinlich hat Windows nur einige änderungen im Bootsektor erkannt und möchte deswegen die Festplatte überprüfen, dadurch geht deine Ubuntu Installation aber nicht kaputt

Das kann passieren, wenn man eine Parallelinstallation macht. Windows ist halt blind gegenüber anderen Betriebssystemen. Ich Habe/hatte das Problem allerdings nur. wenn ich von Windows aus Daten auf die Windowspartition kopiert oder von dort gelöscht habe. Du kannst den chkdsk abbrechen, das wird Dir ja auch angeboten, allerdings hast Du dann beim nächsten Start wieder die Meldung. Also einfach mal laufen lassen, ich kann mir nicht vorstellen, dass das länger läuft , zumindest nicht mehrere Stunden. Es sei den, Deien Partition wäre mehrere Terabyte groß.

Chkdsk möchte „die Oberfläche testen“ und das dauert eine gefühlte Ewigkeit.

0
@LemyDanger57

Der Hersteller gibt dazu an:

For example, without the /R switch, a 50-gigabyte (GB) volume that has only one or two large database files might take only seconds for CHKDSK to run. If you use the /R switch, CHKDSK has to read and verify every sector on the volume, which adds significantly to the time that is required for large volumes. On the other hand, running CHKDSK on even a relatively small volume might require hours if the volume has hundreds of thousands or even millions of small files--regardless of whether you specify the /R switch.

http://support.microsoft.com/kb/314835/en-us#/

Da die automatische Übersetzung gewohnt holprig geraten ist, zitiere ich den Originaltext.

0
@7AufEinenSchlag

Also bei mir hat der chkdsk nach Linux-Aktivitäten nie Stunden gedauert. Gut, ich habe auch keine Millionen von Dateien auf meinem Systemlaufwerk.

Aber seit wann vertraust Du auf das, was M$ schreibt?

0
@LemyDanger57

Seit noch nie ;-) und nur gut, dass ich hier einen Patienten mit XP habe.
Von der Windows-Partition wird berichtet:

85691 Objekte der Gesamtgröße 24,6 GB

Wobei hier bereits bereinigt wurde, nicht übermäßig viele Programme installiert sind und auch keine Bilder- oder Musik-Sammlung vorhanden ist.

0
Also, wie kann ich das abschalten?

welches win ? ich rate mal 7. dann :

elevated command prompt (in win7!) :

chkntfs c:

um anzuzeigen ob und welches laufwerk, und zum disablen :

chkntfs /x c:

(natuerlich laufwerksbuchstaben ggf anpassen)

quelle: http://www.sevenforums.com/tutorials/56685-check-disk-reset.html ps: bei XP wärs : answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows7-windowsprograms/how-to-disable-the-chkdsk-check-disk-on-start-up/35f58c69-7a6c-4e1b-aec3-26d7131ec643

have fun (-:

Das Problem hatte ich auch. Das ist halt Windoof. So doof wie Windoof ist, hat es nach chkdsk einen Neustart gemacht und wollte gleich nochmal chkdsk. Ich habe immer abgebrochen. Nach einer Neuinstallation von Windoof war Ruhe. Allerdings muss man dann den Bootmanager erneuern, da Windoof den GRUB-Bootmanager überschreibt.

Mehrere Stunden dauert das nur, wenn nach defekten Sektoren gesucht wird.
Lass die Überprüfung bis zur letzten (fünften?) Phase laufen und brich dann ab.

mit dem Fragezeichen hinter "fünften" gibst du also zu, dass du keine Ahnung hast.

Das ist, so wie du mir bescheinigt hast, genau so Verstoß gegen die Richtlinien von GF.

Ich habe übrigens meine Antwort und deinen anmaßenden Kommentar löschen lassen.

0
@guenterhalt

Das Fragezeichen hat seinen Grund in der fehlenden Windows-Versionsangabe, deine Schlussfolgerung trifft also ins Leere.
Die Wahrheit ist nicht immer leicht zu ertragen.

1

Was möchtest Du wissen?