warum spüren katzen was wir nicht spüren

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, Marzipanjunge. Katzen haben natürlich ungleich feinere Sinne als der Mensch und deine kann durchaus den Streß riechen, weil der chemische Veränderungen in deinem Geruchsbild verursacht. Zudem hast du dich, von dir selbst unbemerkt, anders verhalten und da Katzen besonders auf Körpersprache reagieren ( läuft ja bei denen 90% der Kommunikation darüber ) erfuhr deine, dass es dir nicht gut geht und hat dich getröstet. Meine 2 Kater haben sogar schon regelrechte Therapiesitzungen mit mir gemacht, in dem sie sich immer exakt 20 min. lang auf meine schmerzende Schulter klemmten, um zu verschwinden, wenn der Schmerz weg war, behandelten so auch schon meinen Hals bzw. eine Hand. Ein schönes Beispiel ist auch Oscar, der Stationskater, der dem Personal anzeigt, wenn wer bald stirbt: zu dem legt er sich nämlich ins Bett und spendet Nähe - Trefferquote 100%. Nicht umsonst wurden Katzen schon im alten China als Erdbebenwarner betrachtet und die Leute konnten sich rechtezitig in Sicherheit bringen, da Katzen auch energetische Dinge sowie leiseste Geräusche, eventuell austretende Gase oder ein für Menschen unhörbares Grollen im Untergrund wahrnehmen. Aber bezüglich der Hunde täuschst du dich: da könnte ich dir auch Geschichten erzählen. Welche erschnupperten schon Krebs bei ihrem Besitzer oder spürten, dass gleich ein epileptischer Anfall oder ein Zuckerschock Denjenigen ereilt, so, dass Derjenige Vorsorge treffen konnte, lG.

Katzen haben feinere Nasen und Ohren als wir Menschen und natürlich ein feineres Gespür. Wenn ihr Mensch Probleme hat, oder sich nicht gut fühlt, oder krank ist, verändert sich auch der Geruch ihres Menschen. Wir selber merken das nicht, aber eine Katze kann sehr wohl.

Hunde merken das auch, reagieren aber nicht unbedingt gleich wie eine Katze.

Katzen ist es wahrscheinlich egal, ob es dem Menschen schlecht geht. Tierhalter neigen dazu, ihren Tieren Gefühle und Fähigkeiten zu unterstellen, die sie einfach nicht haben. Deine Katze war in Schmuselaune. Also kommt sie zum Schmusen. Dein Freund war nicht mehr in Schmuselaune. Also geht er. Wo soll da ein Zusammenhang bestehen? Kater gehen immer nach dem Geschlechtsakt und Katzen haben keinen Liebeskummer. Woher hätte dein Tier wissen sollen, worüber es dich trösten muss.

Ich glaube nicht an Hexerei !, aber als eine Bekannte zu mir kam und sagte: ich solle den letzten Gegenstand der mir geschenkt wurde wegwerfen!!! Pfffff--- seither sind meine zwei Mietzies ruhig und friedlicher geworden. Vorher (alo zum Zeitpunkt des Geschenk´s) waren sie total chaotisch. Was soll man denken?

Katzen haben ein ausgesprochen feines Gespür. Unser Kater merkt auch immer, wenn es mir nicht so gut geht.

Was möchtest Du wissen?