Warum spüre ich meinen Tampon immer?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo soso1909,

es liegt sehr wahrscheinlich daran, dass er nicht tief genug eingeführt wurde! Wenn er  nämlich drückt oder auch nur im geringsten Unbequemlichkeit verursacht, wurde er nicht tief genug eingeführt.  

Probiere aus, in welcher Haltung du den Tampon am leichtesten einführen kannst: das kann beim Sitzen auf der Toilette oder in der Hocke sein. Manche Mädchen kommen am besten zurecht, wenn sie stehen und ein Bein hochstellen. ;-)

Und nimm' für den Anfang am besten eine der kleinsten Größen, o.b. ProComfort mini oder leichte Tage mit SilkTouch Cover. Probiere behutsam - mit "Fingerspitzengefühl" - wie und in welche Richtung sich der Tampon bei dir am leichtesten einführen lässt. Du solltest bei deinem ersten Versuch den Tampon an den ersten beiden Tagen der Menstruation einführen. An den ersten Tagen ist die Menstruationsblutung am stärksten und der Tampon gleitet besonders leicht. 

Mit Ruhe und Zeit wirst du sicher bald herausfinden, wie weit du den o.b. Tampon einführen kannst, damit er optimal sitzt!

Schau dir doch auch mal unsere Videoanleitung auf unserer Webseite an: http://www.herzensschwester.de/wie-fuehre-ich-einen-tampon-richtig-ein :-)

Liebe Grüße, dein o.b. Team

Guten Morgen soso1909,

dir sollte zunächst klar sein das du keine Tampons benutzen musst. Schon gar nicht dann wenn es unangenehm ist oder gar schmerzt. Und das ist leider gar nicht mal so selten. Auch wenn immer wieder behauptet wird das ein Tampon der richtig sitzt nicht zu spüren ist, kann ich im Nachhinein das Gegenteil behaupten und damit deine Erfahrung bestätigen.

Ich habe zu Anfang Binden benutzt und dann Tampons. In jungen Jahren habe ich leider noch nie etwas von den Tassen gehört. Ich muss aber gestehen, dass ich als ich zum ersten Mal von den Menstruationscups las/hörte nicht viel damit anfangen konnte. Information und Recherche und letztendlich das schlichte Ausprobieren haben hier viel geholfen.

Als ich also Anfang des letzten Jahres auf die Menstruationstassen umgestiegen bin entdeckte ich ein völlig neues Körpergefühl und empfand meine Periode nicht mehr als lästige "Strafe" der Natur.

Die Cups musst du i.d.R. nur morgens und abends leeren. Ich mache das jedenfalls so und ich habe eine starke Periode.

Die Menstruationstasse ist ein wieder verwendbarer, weicher Becher aus
medizinischem Silikon (oder TPE), der gefaltet in die Scheide eingeführt wird, sich dort entfaltet und so das Blut diskret, sicher und geruchlos auffängt.

Nach 4-12 Stunden entleerst du die Menstruationstasse ins Klo, wäschst sie kurz aus und führst sie wieder ein. Du brauchst nur eine einzige Menstruationstasse und ihre Lebensdauer beträgt mehrere Jahre. Sie ist auch für Sport, für unterwegs und nachts geeignet.

Q: afriska.ch/wozu1.html

Eine Menstruationstasse kann - wie jede Art der Monatshygiene - ab der ersten Periode verwendet werden.

Weitere Vorteile der Menstruationstassen:

  • Anti-Austrocknung Die Schleimhaut in der Vagina wird anders als bei Tampons nicht ausgetrocknet und dadurch ist sie besser vor Irritationen oder Krankheitserregern wie Bakterien und Pilzen besser geschützt (s. TSS)
  • Allergiefreiheit Allergieauslösende Stoffe wie sie gelegentlich in Tampons oder Binden zu finden sind, gibt in Menstruationstassen nicht. Praktisch alle Modelle sind aus hochreinem medizinischem Silikon gefertigt. Dadurch lassen sie sich auch restlos und zu 100% hygienisch reinigen.
  • Stressfreiheit durch mehr Fassungsvermögen Je nach Größe fassen die Becher deutlich mehr Sekret als Tampons und du musst nicht ständig ans Wechseln denken.
  • Kostenersparnis Rechne mal hoch wie viel Geld du pro Jahr für Binden / Tampons ausgibst. Bei einigermaßen guter Pflege halten die Becher eine halbe Ewigkeit, das rentiert sich langfristig
  • Sicherheit unterwegs Es kann nerven, immer ausreichend Nachschub dabeizuhaben. Und in einigen Ländern der Welt ist die Versorgung mit Binden oder Tampons nach wie vor extrem eingeschränkt oder schon der nächste Zelturlaub in der Natur kann zum Problem werden - mit dem Becher ist man sicher.
  • Bessere Kontrolle über den eigenen Körper Klingt sinnlos, ist es aber nicht. Mit dem Becher weiß man genauer, wann die Blutung wie stark ist und kann damit besser planen.
  • Umweltfreundlichkeit - produziert keinen Müll!

Q: menstruationstasse.net

Im folgenden kopiere ich dir mal ein paar Videos. Ob du sie guckst und wie du die dortigen Informationen verarbeitest oder gebrauchen kannst überlasse ich dann ganz dir:

https://youtube.com/watch?v=Eo6Ven2Q-ps

https://youtube.com/watch?v=NyCUsjGlvCA

Falls das Thema allerdings nichts für dich ist, ist das völlig okay! Aufgrund deiner Frage musste ich dir diese Methode der Monatshygiene einfach mal vorstellen.

Falls dich das Thema aber neugierig gemacht hat kannst du dich gerne im Netz darüber belesen. Menstruationstassen gibt es von vielerlei Herstellern. Du kannst sie heutzutage teilweise schon bei DM oder bei diversen Apotheken erwerben. Selbstverständlich verfügt auch jeder Hersteller über einen Onlineshop.

Falls noch Fragen offen sein sollten stehe ich dir gerne zur Verfügung.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen & wünsche dir alles Gute.

Lg

HelpfulMasked

Es gibt verschieden dicke Tampons zu kaufen.

Vielleicht solltest Du besser die kleineren nehmen. Die Blutung könnte schwach sein, und der Tampon wird in der Scheide trotzdem etwas aufquellen.

In dem Fall nimm eventuell eher eine Binde.

Erstes Mal Tampon benutzt, spüre es zu stark. Normal?

Hallo Community.

Ich habe zum ersten Mal Tampons benutzt und es hat ganz gut geklappt. Heute habe ich es wieder probiert und beim laufen oder sitzen spüre ich es relativ. Es tut nicht weh aber es ist unangenehm. Das Problem ist, das der Tampon wirklich tief genug drinne ist, also ca. 3/4 bis 1 Finger (tut mir leid für dir genaue Beschreibung.) Kann es daran liegen, weil es das erste mal benutzen ist oder mache ich was falsch?

Danke

...zur Frage

Gute tampon marken

Welche tamponmarken kennt ihr?Wie findet ihr sie? Welche benutzt ihr? Ich kenne nur die von OB

...zur Frage

Weisheitszahn Wachstum Schmerzen?

Ich hab seit mehren Wochen Schmerzen wegen den Weisheitszähnen (schlaflose Nächte usw.) Hab auch schon mehrere verschiedene Schmerztabletten versucht, was jedoch nichts gebracht hat. Ich war auch schon beim Zahnarzt, aber er konnte auch nicht viel mehr tun als den Grund wegen den Schmerzen sagen.

Wisst ihr vlt was man dagegen machen kann?

Und wie lange es noch dauert bis die Zähne durchbrechen??

...zur Frage

Tampon drückt unangenehm nach dem Einführen

Also ich benutze seit kurzer Zeit öfters Tampons, was mir im Allgemeinen auch keine Probleme bereitet. Ich nehme relativ kleine, die lassen sich auch gut einführen und so weiter, aber wenn er richtig drinnen ist, spüre ich so eine Art drücken (?) Ich habe ihn wirklich ganz tief drinnen und auch in verschiedene "Winkel" versucht zu schieben, aber ich spüre ihn trotzdem.. Kann es sein, dass da mein Jungfernhäutchen im Weg ist und einfach zu eng oder fest ist? Bitte nur hilfreiche und gute Antworten! Danke schon mal :)

...zur Frage

Spürt man den Tampon beim ersten Mal?

Hallo ich werde in zwei Monaten 14 und habe meine Periode zum zweiten Mal. Heute habe ich zum ersten Mal versucht ein Tampon zu benutzen. Er ist auch gerade drinnen, und ich spüre ihn ein bisschen. Nicht viel sondern nur ein bisschen aber ich spüre ihn. Ist das beim ersten Mal normal?

...zur Frage

Tampon mit applikator ich spüre immer noch etwas

ich spüre immer noch etwas, obwohl ich applikator benutzt hab ? Ist das am Anfang vllt normal das man noch etwas spürt vllt ist es auch das bändchen oder ich muss ich erst mal dran gewöhnen ?

antworten wären lieb :))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?