Warum spüre ich bei squats und lunges den Po nicht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zunächst einmal ist Muskelkater ein Zeichen dafür dass man übertrieben hat, oder eben seit langen wieder das erste mal trainiert. Der Muskel sollte grundsätzlich ohne Schmerz wachsen.

Und Punkt zwei: "Muskel bei der Übung spüren" ist ein subjektives Gefühl. Der Muskel arbeitet sehr wohl, sonst würdest du das Gewicht gar nicht hochkriegen. Das man den Muskel dabei "spürt" gibt einem nur das sichere Gefühl, dass der Muskel auch benutzt wird, tatsächlich arbeitet der Muskel auch so wenn man ihn nicht zwingend spürt oder er nicht brennt, sonst könntest du die Gewichte gar nicht bewegen, würde der Muskel nicht arbeiten.. Zu deiner Frage also, ja der Po wird trotzdem mit beansprucht, auch wenn du ihn nicht spürst. Der Oberschenkel erledigt bei Squats aber die meiste arbeit, deswegen spürst du diesen eben mehr. 

Oder du spürst den Oberschenkel, weil das schwächste Glied immer zu erst leidet, dass kann auch sein ;)

  1. Die beiden Übungen sind SUPER für den Po. Nicht die Übungen wechseln.
  2. Generell musst Du auch bewusst den Po anspannen. Bei den Squats stellst Du Dich ganz zu Beginn am besten so hin, dass Du Deinen Po richtig stark anspannen kannst. Das ist übrigens ein sehr gutes Kriterium für die richtige Standbreite.
  3. Dann weit genug runtergehen, damit der Po auch immer wieder gestrecht wird und ordentlich arbeiten muss. Dann GANZ BEWUSST den Po anspannen und dabei die Hüfte vorbringen. Dabei eher "auf den Fersen" stehen, damit man nicht so stark übers Knie arbeitet.. das würde dem Po auch Arbeit abnehmen.
  4. Bei den Lunges ganz ähnlich. Den Po bewusst mit anspannen und auch bewusst eher über die Ferse als über den Fußballen arbeiten.
  5. Wenn Du Probleme dabei hast, den Po wirklich bewusst anzusteuern, mach eine Aktivierungsübung. Dazu eignet sich am allerbesten der Hip Thrust - den kannst Du auch als Frau ruhig mit etwas mehr Gewicht machen!

Was möchtest Du wissen?