Warum spuckt unsere katze?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Habt Ihr nach dem Erbrechen mal für mehr als 12 Std. kein Futter verabreicht?

Wenn die Katze sehr häufig erbricht, ist die Magenschleimhaut und u. U. auch die Speiseröhre gereizt und vielleicht sogar schon entzündet.

Auch, wenn es sehr hart für Katzenbesitzer ist, nach dem Erbrechen sollte der Katze bis zu 24 Std. kein Futter angeboten werden, damit sich der Magen beruhigt.

Erbrechen bedeutet einen gewaltigen Kraftaufwand - darum nimmt die Katze auch nicht wirklich an Gewicht zu, wenn sie sehr oft erbricht.

Futter zu erbrechen liegt meist an Futterunverträglichkeit. Du schreibst, Du hast bereits das Futter umgestellt. Passierte das auch immer allmählich - also das neue Futter in kleinen Mengen dem alten Futter beigemischt?

Möglich, dass die Katze aufgrund des häufigen Erbrechens eine Futterallergie entwickelt hat.

Es gibt sehr viele Futtersorten für empfindliche Katzen - vielleicht habt Ihr das richtige Futter noch nicht gefunden.

Trockenfutter würde ich Deiner Katze gar nicht anbieten.

Alles Gute für die Fellnase!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
elfriedeboe 11.06.2016, 13:22

Auf keinen Fall keine 24 Stunden nicht füttern das kann bis zum Tod führen!

1
Samika68 11.06.2016, 15:55
@elfriedeboe

Es ist sicher nicht optimal, aber selbst Tierärzte verordnen bei Magen- Darmproblemen oft eine "Hungerkur" - das kommt nicht zuletzt auch auf den Allgemeinzustand der Katze an.

Ich schrieb auch "bis zu 24 Std." i. d. R. genügen meist weniger, z.B. 12 Stunden.

Hier muss man abwägen, was der Katze mehr schadet - ständiges Erbrechen mit Gefahr einer chronischen Magenentzündung, oder einmal "Augen zu und durch".

0

Was passiert, wenn die Kleine mal testweise für ein paar Tage nur Pferdefleisch bekommt? Alternativ Strauß oder Ente oder Lamm oder etwas anderes exotisches.

Es gibt ein paar Inhaltsstoffe die oft in Futter sind. Schwein, Rind, Huhn, Getreide. Wenns eins davon ist, reicht ein Futterwechsel evtl nicht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wurde mal der Magen untersucht ob eine Magenschleimhaut Entzündung vorliegt? Was füttert ihr? Wurde eine Ausschlussdiät gemacht? Ich würde als erstes auf eine Futtermittel Unverträglichkeit tippen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was und wann füttert ihr euere Katze!

Bekommt er am Abend etwas anders als am Tag!

Ich würde das Immunsystem stärken,!

Meine Vertrag nur intestinales Futter ( Trockenfutter)und Futter ohne Getreide und Zucker vom feinsten von animonda! 

Meine ist sehr anfällig und quittiert falsches Futter mit erbrechen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie spuckt nur nachts?

Vielleicht solltet Ihr ihr mal abends nur ganz wenig zu fressen geben....

Also wenn sie tagsüber nicht spuckt, viell. morgens halt etwas mehr Futter...

Stellt viell. mal auf ne andre Futtersorte um, auch noch eine Idee, aber irgendwie bin ich auch ratlos...

Alles Gute für Eure Mieze :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DenseMaus 11.06.2016, 13:49

...wir füttern morgens 100g morgens und abends 50

0
KatzenEngel 12.06.2016, 11:04
@DenseMaus

Vielleicht solltet Ihr nachmittags die letzte Fütterung geben...nur mal so zum Probieren ;) ?

0

Was möchtest Du wissen?