Warum spricht man von alkohol UND drogen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Weil Alkohol in der Bevölkerung eine größere Akzeptanz erfahren hat und die meisten Menschen Alkohol nicht als Droge sehen, sondern als normales Genussmittel. Außerdem ist Alkohol legal und das Wort "Drogen" wird meist mit Illegalität assoziiert, weshalb es sich eingebürgert hat, Alkohol und Drogen voneinander zu unterscheiden.

Vor 50 Jahren war es noch selbstverständlich, dass man unter "Drogen" pflanzliche Arzneimittel verstand. Daher der Name "Drogerie". Dort gab es - neben Apotheken - diese biologischen Substanzen bzw. Pflanzen.

Da gibt es sehr viele "Drogen", die absolut nicht abhängig machen, sondern Arzneimittel sind. (z.B. Kamillenblüten, Pfefferminzblätter, Eichenrinde, Calmuswurzel)

Da aber auch Haschisch (aus Hanf) und Opium ( aus Mohn) hergestellt wurde, kann ich mir vorstellen, dass "Droge" für die pflanzlichen Substanzen, die berauschend wirken, benutzt wurde, um es zu umschreiben.

Im Laufe der Zeit wurde "Droge" für psychotrope Substanzen so geläufig, dass heute gelacht wird, wenn 'Droge' in seiner ursprünglichen Bedeutung benutzt wird.

Da Alkohol schon immer getrunken wurde, wird er - genauso wie Nikotin - nicht bei den Drogen berücksichtigt. Alkoholtote in Deutschland pro Jahr: ca 40.000

Tote durch Nikotin in Deutschland pro Jahr: ca 110.000

Drogentote in Deutschland 2013: 1002

Tja hier wurde schon einiges sinnvolles gesagt obwohl man sagen muss das canabis genauso wie Koffein Nikotin und Alkohol zu den "softdrogen" gehört Drogen sind es alle nur wird Alkohol schon seit hunderten von Jahren in vielen Ländern leidenschaftlich konsumiert und der Staat kann es nicht ohne weiteres verbieten viele würden dagegen "einspruch" erheben außerdem ist er eine verdammt gute Einnahmequelle !!!

Alkohol ist eine gesellschaftlich akzeptierte Droge. Der Begriff ,,Droge" wird oft in einem eher (negativ) wertendem Kontext für die illegalen Drogen verwendet.

btw: Löwenzahn und Pflanze, Audi und Auto, [...] ;)
Koffein beispielsweise ich übrigens auch eine Droge, ohne dass wird diese im Alltag als eine solche betiteln.

Selenus 06.06.2014, 15:51

Edit: Ausführliche Schriften darüber findet man via Google. ;)

0

Viele verstehen unter Drogen eher harte oder illegale Drogen. Also wenn jemand sagt "Keine Drogen" würden sicher einige davon ausgehen, das man trinken darf.

das meinst du jetzt nicht ernst, oder?

falls doch: das liegt wohl daran, dass alkohohl legal ist im gegensatz zu "harten Drogen" und weil der staat daran unsummen verdient^^

Ist Alkohol keine gefährliche Droge? Ich mein schaut man sich einfach nur objektive Daten an ist sie sogar schlimmer als viele illegale Drogen.

Weil das zeigt, dass Alkohol in unserer Gesellschaft aktzeptiert wird und die bösen illegalen Drogen eben nicht. Heutzutage kann man schon froh sein, wenn in einem Beitrag zum Beispiel in der Zeitung Alkohol überhaupt erwähnt wird, damit der Lesser merkt, dass auch Alkohol gemeint ist. Überhaupt frag mal Passanten auf der Straße, was Alkohol ihrer Meinung nach darstellt...Die meisten werden sowas wie Genussmittel sagen....

Weils rein gesellschaftlich nochmal ein Unterschied ist ob du Alkohol im Supermarkt kaufst oder Gras/Kokain/Heroin illegal beim Ticker. Ich finde es ja schon erfreulich, wenn überhaupt beides in einem Kontext genannt wird.

Achja, entschuldigt die Tippfehler, ich finde hier keine Möglichkeit meinen Beitrag zu bearbeiten wie in jedem anderen Forum üblich.

LG

Was möchtest Du wissen?