Warum speichern Pflanzen Stärke und nicht gleich kürzere "mundgerechte" Stücke?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eben weil sie mundgerechter sind - d. h. hier gut wasserlöslich und klein.

Saccharose ist sehr gut wasserlöslich und besteht aus kleinen Molekülen. In wässriger Lösung trägt sie also stark zum osmotischen Druck bei.

Stärke ist zwar meist auch wasserlöslich, aber in deutlich geringerem Maß, und besteht aus sehr viel größeren Einheiten, ein Stärkemolekül von 1000 Zuckereinheiten trägt bei fast gleichem Energiegehalt maximal 1/1000 zum osmotischen Druck bei.

Mit einem als Zucker gespeicherten Energievorrat für wenige Tage würde der Zellinnendruck tödlich hoch sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Saccarose braucht für die gleiche Energiemenge mehr Platz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das lässt sich für die Pflanze so besser speichern. Viele Zucker-Moleküle würden mehr osmotischen Druck ausüben als ein großes Stärke-Molekül.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frage76
12.01.2016, 11:26

danke, aber warum würden die einen höheren Druck ausüben? ob ich jetzt 2 einzelne Teile habe, oder 1 großes Teil ist doch Jacke wie Hose, oder?

0

die machen das so weil die sich so entwickelt haben vieleicht endwickln sich die pflanzen ja in 50-10 jahren so das die das direkt speichern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frage76
12.01.2016, 11:20

glaubst du ernsthaft, dass Pflanzen in 500 Mill. Jahren nicht auf eine effektive Lösung gekommen sind? Das muss einen Grund haben

0

Was möchtest Du wissen?