Warum soziale Marktwirtschaft?

5 Antworten

der begriff stammt vom "vater des wirtschaftswunders" ludwig ehrhardt: der hatte sich die D-mark ausgedacht und war an deren einführung maßgeblich beteiligt. um dann aber auch den"roten"(spd\kpd usw.) etwas entgegensetzen zu können, wurde die marktwirtschaft durch das "soziale" ergänzt. das publikumswirksame buch zum thema gab der herr professor gleich mit auf den markt. titel:"wohlstand für alle".


Diese „kuschlige“ Wortschöpfung hört sich nicht so kapitalistisch an.

ja mein lehrer will wissen warum. :)

0
@crazyboy533

Sag deinem Lehrer, dass dieser Ausdruck von der kapitalistischen Ausbeutung ablenken und darüber hinwegtäuschen soll.

0
@Lazarius

Hast du vielleicht noch irgend eine andere Antwort. Weil dafür krieg ich glaub ich null Punkte ;)

0
@crazyboy533

Ich kann dir darauf leider keine andere Antwort geben. Wenn ich das tun würde, dann müsste ich den Wortschöpfern nach dem Mund reden und würde mir untreu werden. Mir ist aber durchaus bewusst, dass meine Antwort dir bei deinem Lehrer nicht gerade sein Wohlwollen einbringen wird.

Noch ein Tipp: Eine Marktwirtschaft kann niemals SOZIAL sein, weil sich Marktwirtschaft immer dem Finanzmonopol unterwirft.

1
@Lazarius

nur is dat ja och nen bissel einseitg. Ne Marktwirtschaft ohne Sozialsysteme und dem ganzen drum her rum wäre doch och nen bissel härter als soziale Marktwirtschaft. Natürlich haste recht, wenn de sagst, nen missratenen Kuchen kann man nicht zur Hochzeitssahnetorte umbaun. Aber mit nen bissel Schocko oben drauf, kann man auch was missratenes noch nen bissel aufpeppen und für alle erträglicher machen.

Soll wir etwa nur alle sozialen Errungenschaften abschaffen, damit wir son richtig brutalen Kapitalismus haben, bei dem jeder der nicht nach den anderen tritt auf der Strecke liegen bleibt? Soll wir jetzt etwa auch noch Hartz IV streichen?

Soziale Marktwirtschaft is mir immer noch lieber als Korea auf der nördlichen Seite oder Südafrika.

the RED RAT

0

Wer hat denn behauptet, daß Deutschland eine soziale Marktwirtschaft hätte ? Die hatten wir nie. Das ist maximal ein Geschwafel von Schönmalerei, in Wirklichkeit haben wir eine Kapitaldiktatur und unsere EU-Regierung sitzt nicht in Brüssel, sondern in Washington. Washinfton bestimmt, was die Herren in Brüssel ihren Völkern vorzulügen haben. Wir gehen sogar in den Krieg für Amis, egal welches Land gerade überfallen werden soll, damit die Kapitaldiktatoren in Washington mehr Kapital aus der Zerstrittenheit der Völker ziehen können. Übrigens gab es auch mal eine deutsche demokratische Republik, das war genauso ein Etikettenschwindel wie die Marktwirtschaft in Deutschland. Glauben Sie ja nicht, was Ihnen in Büchern vorgelogen wird.

Das Thema ist extrem Umfangreich und kann hier wohl nicht zufriedenstellend erklärt werden.

Einfach gesagt:

Die Soziale Marktwirtschaft, die sich aus dem Ordoliberalismus Ableitet, war die Idee, dass man einerseits eine sehr liberale Marktwirtschaft zulässt (also Leute konnten mit wenigen Auflagen arbeiten, produzieren und handeln) , aber ebenfalls ein soziales Sicherungsnetz zur Verfügung stellt, dass Leute auffängt, die abstürzen. Dazu sollte eine Monopolbildung durch ein Kartellamt verhindert werden. Das große Gesicht des ganzen ist Ludwig Erhard.

Wenn du genauere Informationen willst oder brauchst kann ich dir das Buch "Die Pervertierung der Marktwirtschaft" ans Herz legen, das einfach aber präzise die Entstehung und weiterführung der sozialen Marktwirtschaft behandelt.

Wahrscheinlich wird dieser Post untergehen, da ich den üblichen Sh*tstorm der ganzen Kommies hier erwarte (blablabla....kapitalismus...blablabla....böse...blablabla).

Wahrscheinlich wird dieser Post untergehen,

och wenn man sich hier immer wieder über mein Dialekt beschwert. Nich wundern, ich hab dat alles von Dir gelesen.

the RED RAT

0

in dem Bereich des deutschen Reiches römischer Nation, in dem sich ne Menge Ländereien entsprechend der gesprochenen Sprache zu nem "Deutschland" zusammen geschlossen ham und nach dem 2. Welt Krieg nicht der sowjetischen Hoheit unter lag, hat sich halt eine gedacht. Mach ma mal soziale Marktwirtschaft.

Darum ham wir sie jetzt. Die letzte Regierung der demokratischen Republik Deutschland hatte sich ja 1990 dem Hoheitsgebiet der bundes Republik Deutschland angeschlossen. Deswegen is dat nun auch da, wo früher mal die sowjetische Besatzung war.

the RED RAT

Was möchtest Du wissen?