Warum sorgen sich die Leute mehr wegen Attentate, wo doch die Wahrscheinlichkeit viel größer ist, bei einem Verkehrsunfall umzukommen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Risikowahrnehmung.

Menschen haben weniger Angst vor Dingen, die sie glauben kontrollieren zu können (Autofahren z. B.).

Das ist rational nicht zu erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HarryKlopfer
04.12.2015, 20:02

Autofahren ist eine höchst gefährliche Angelegenheit. Was hilft mir mein kontrolliertes Fahren, wenn manch andere fahren, wie die gesengten Säue?

0

Wenn man die gesamte Strassenverkehrsordnung ausser Kraft setzen würde... Was würde das erst tote geben.. Aber: Is ja egal.. So Gesetze die es gibt haben ja nieeee einen Hintergrund..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HarryKlopfer
04.12.2015, 19:40

Unsere Straßenverkehrsordnung ist eigentlich 100%ig. Es dürften gar kleine Unfälle geben. Was sind denn die Hauptursachen von Verkehrsunfällen?

0

Weil sie nicht nachdenken und sich von diesem Ganzen Medienrummel und übertreibenden heuchlerischem Mitleid einlullen lassen und einen Schuldigen haben auf den sie es schieben können. Vielleicht ist es auch ein bisschen Gruppenzwang wenn jetzt alle vor den Terroristen Angst haben. 

Aber Gute Frage :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HarryKlopfer
04.12.2015, 19:55

Doch, sie denken nach. Viel zu viel nämlich. Wer denkt jetzt daran, dass die Erde demnächst von einem großen Asterioiden getroffen und dadurch das ganze Leben ausgelöscht werden könnte? Kein Schwein!

1

Warum beschweren sich Nichtraucher über "Passivrauch", wo doch das Einatmen von Autoabgasen viel schädlicher ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HarryKlopfer
04.12.2015, 19:37

Weil auf Autos nicht mehr verzichtet werden kann. Und weil Zigaretten sowieso an den meisten Erkrankungen schuld sind - von der wegen! Stress ist nämlich ein noch größerer Risikofaktor von allerlei Erkrankungen

0

Das eine macht das andere nicht besser. Es gibt diverse Risiken mit denen wir Leben müssen, Verkehrsunfälle gehören dazu, Attentate nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Papabaer29
04.12.2015, 19:34

Attentate gehören auch dazu. Mindestens schon solange wie Autofahren.

2
Kommentar von HarryKlopfer
04.12.2015, 19:49

Wieso müssen wir mit den immer wiederkehrenden Verkehrstoten rechnen? Es brauch keine zu geben, wenn wir mit Hirn und Verstand fahren. Fahren wir alle mit Hirn und Verstand? Warum nicht? Ist das so schwer?

0

Was möchtest Du wissen?