Warum sollten Unternehmen ihre PCs auf Linux umstellen?

7 Antworten

Mmh, kommt drauf an. Gerade in Unternehmen ist das wegen Vendor-Lock-In oft nicht möglich.

Wenn die CNC-Fräse unter Linux nicht läuft, gibt es leider keine Alternative.

Allgemein kann man deine Frage also nicht beantworten, sorry. :)

In meiner Firma laufen ca. 70% aller Rechner mit Linux, aber da wir hauptsächlich auf Linux entwickeln, ist das auch kein Wunder. Die Windows-Rechner sind eigentlich da, um Inkompatibilitäten mit Kundendaten zu vermeiden (Word, Photoshop, etc.), oder allgemein für Software, die unter Linux nicht läuft (Elster, etc.).

Eine Firma sollte einfach das einsetzen, was angemessen ist. :)

Interessant ist eine Umstellung auf Linux nur dann, wenn die Belegschaft damit umgehen kann und die Anforderungen an das Geschäft dies möglich machen.

Hat man viel mit nativen Office Dateien zu tun, dann wird man ziemlich schnell wieder zu M$ Office zurück kehren, da LibreOffice usw. nicht wirklich kompatibel sind, bzw der Austausch zwischen den Systemen recht schnell nervig wird.

Hauptsächlich aus Kostengründen, aber auch wegen der größeren Sicherheit (für Linux-Syseme gibt es, zumindest zur Zeit, noch praktisch keine Viren oder sonstige Schadsoftware.

Was möchtest Du wissen?