Warum sollten für einen aufrichtigen Christen Neues und Altes Testament wichtig sein?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warum nicht? Die gesamte Bibel, AT und NT enthalten das Wort Gottes, das kein wahrer Christ verleugnen kann!
Ganz im Gegenteil, das Wort Gottes in der Bibel ist fuer alle Christen von hoechster Bedeutung!!

Jesus selbst, der von sich gesagt hat: "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater, denn durch mich." Joh.14, 6, hat sich immer wieder auf die Bibel bezogen, die zu seiner Zeit ausschliesslich aus dem bestand, was wir heute das Alte Testament nennen!

Er hat auch gesagt: "Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzuloesen; ich bin nicht gekommen aufzuloesen, sondern zu erfuellen." Matth. 5,17

"Denn wahrlich, ich sage euch: Bis Himmel und Erde vergehen, wird nicht vergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tuepfelchen vom Gesetz, bis es alles geschieht. 19 Wer nun eines von diesen kleinsten Geboten aufloest und lehrt die Leute so, der wird der Kleinste heissen im Himmelreich; wer es aber tut und lehrt, der wird groesste heissen im Himmelreich."  Matth.18 bis 19

Das NT baut auf dem AT auf, und beide ergaenzen sich gegenseitig! Die Lehren Jesu Christi sind auch nicht neu erfunden worden, sondern heben nur sehr viel deutlicher all das hervor, was schon immer in Gottes Geboten (nicht nur den 10 Geboten) enthalten war, dem aber zu Zeiten Jesu Christi schon lange nicht mehr die angemessene Bedeutung zugestanden wurde.

"Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen!"(1 Korinther16:14). Das steht nicht nur im NT! Das Gebot der Naechstenliebe wird auch im AT oft genug wiederholt.

"Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Guete und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott."  Micha 6,8 

Schon allein die 10 Gebote bestehen aus 4 Geboten, die die Liebe zu Gott und 6 Geboten, die die Naechstenliebe betreffen.

Jesus hat aus den Buechern Moses zitiert:

"An den Kindern deines Volkes sollst du dich nicht raechen und ihnen nichts nachtragen. Du sollst deinen Naechsten lieben wie dich selbst. Ich bin der Herr." (3. Mose19:18)

"Darum sollst du den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit ganzer Kraft." (5. Mose 6:5)

"Wenn bei dir ein Fremder in eurem Land lebt, sollt ihr ihn nicht unterdruecken. Der Fremde, der sich bei euch aufhaelt, soll euch wie ein Einheimischer gelten und du sollst ihn lieben wie dich selbst; denn ihr seid selbst Fremde in Aegypten gewesen. Ich bin der Herr, euer Gott." (Lev 19,33-34)

"Du sollst den Lohn eines Notleidenden und Armen unter deinen Bruedern oder unter den Fremden, die in deinem Land innerhalb deiner  Stadtbereiche wohnen, nicht zurueckhalten." (Deut.24,14 -15)

"Lernt Gutes tun, trachtet nach Recht, helft den Unterdrueckten!" (Jesaja 1,17)

"Raeche dich nicht, und sei nicht nachtragend! Liebe deinen Mitmenschen wie dich selbst! Ich bin der Herr." (Levitikus 19, 18)

"Hat dein Feind Hunger, gib ihm zu essen, hat er Durst, gib ihm zu trinken." (Exodus 23:21)

Gott ist heute, gestern und morgen immer derselbe und erwartet zu jeder Zeit, dass wir uns an Seine Gebote halten, und zwar mit der Liebe, die Christus so besonders hervorgehoben hat und aus der gute Taten wie von selbst hervorgehen.

Du hast nichts begriffen von der Botschaft Jesu.
Sie ist keine Botschaft der (Bibel-)Sprüche und Vorgaben, sie appelliert nur an unser Herz.
https://www.bibleserver.com/text/EU/Hebr%C3%A4er8,10-13
Dies gilt heute, für uns, nicht in irgendwelcher Zukunft wie die Z.J.behaupten.
Der "Alte Bund", Lehr-Inhalt des AT, ist zum Untergang bestimmt.
Es verträgt sich einfach nicht damit, daß Vorschriften und Gebote, egal von wem, Richtschnur des Handelns sein können und gleichzeitig das "Gewissen", daß Gesetz des Herzens des "Neuen Bundes". Wer erst nachlesen, fragen oder sich sagen lassen muß was recht ist ignoriert die Botschaft Jesu und handelt nur nach "Befehl".
Der Verfasser des Hebräerbriefes hat dies richtig erkannt - und jeder Mensch mit Verstand kann das nachvollziehen.
Warum verweigerst du dich ?

0
@Viktor1

Viktor1,

ich finde nicht, daß du aufgrund der o.a. Ausführungen der Kommentatorin beurteilen kannst, wie ihr Herz beteiligt ist!

Wenn nur das Herz am Glauben beteiligt ist, weshalb wird in der Bibel davor gewarnt , etwas nur mit dem Herzen zu beurteilen?

"Das Herz ist verräterischer als sonst irgend etwas und ist heillos. Wer kann es kennen"?

Darüberhinaus wünsche ich mir, daß wenigstens unter meinen Fragen zwischen denen, die Christen sein möchten, eine freundliche und rücksichtsvolle und keine abwertende Stimmung herrscht.

Das schließt auch "Seitenhiebe" mit ein, die du gerne gegen Zeugen Jehovas austeilst.

Welcher Religion gehörst du eigentlich an, da du meine ja kennst?

4
@Viktor1

Viktor1:

Du appelierst, den Verstand einzuschalten — warum fängst Du damit nicht an, statt hier in überheblicher Manier andere abzubügeln?

Natürlich ist der Gesetzesbund, den Gott dem Mose gab, durch Jesu Tod erfüllt (Hebr. 8:10-13). Trotzdem bleiben die darin enthaltenen Grundsätze ewig gültig.

Du behauptest, „wer erst nachlesen und fragen muss, ignoriert die Botschaft Jesu und handelt nur nach ´Befehl´“.

Naja ... das ist halt Deine private Meinung. Wie denkt Jesus über das Nachlesen und Nachfragen? Jesus wurde folgendes gefragt:

„Lehrer, welches ist das größte Gebot im GESETZ?“ 

Hat Jesus gesagt, wer fragt, ignoriert meine Botschaft?

 „Er sprach zu ihm: „ ,Du sollst Jehova, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Sinn.‘ Dies ist das größte und erste Gebot. Das zweite, ihm gleiche, ist dieses: ‚Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.‘ An diesen zwei Geboten hängt das ganze GESETZ und die PROPHETEN.“(Matt. 22:36-40)

Wärest Du nicht so arrogant, würdest Du mehr Chancen haben, Jesu Botschaft zu verstehen.

4
@Viktor1

 Viktor1

Willst du alles besser wissen als Jesus Christus und die Propheten?

Du kennst die Bibel nicht, und wenn du sie ablehnst, lehnst du Gottes Wort ab!

Du denkst doch nicht etwa, dass es nun keine Gebote mehr gibt!

Christus hat vieles erfuellt, vor allem durch sein Suehnopfer. Aber vieles muss noch erfuellt werden.

Die Gebote wurden durch Ihn nicht aufgehoben, sondern sogar verstaerkt, denn die Suende beginnt nach Christi Lehren bereits in Gedanken!

Du solltest endlich mal die gesamte Bibel sehr gruendlich lesen und verinnerlichen! Dann kann dir vieles klarer werden.

Gott hat von Anfang an durch Seine Propheten zu uns gesprochen, und das kann kein wirklich glaeubiger Mensch einfach so nach Belieben ausloeschen!

0

pinkyitalycsb,

danke für deine umfassenden Ausführungen.

5

Liebe  pinkyitalycsb,

mal eine Frage. Du schreibst

Schon allein die 10 Gebote bestehen aus 4 Geboten, die die Liebe zu Gott und 6 Geboten, die die Naechstenliebe betreffen.

Was ist deine Meinung? Bedeutet dass nun dass wir ALLE 10 Gebote halten sollen oder nicht?

Wenn ja, also auch den Sabbat?
Wenn nein warum nicht und wie entscheiden wir dann welche der 10 gültig sind?

0
@ManfredFS

Hallo ManfredFS!

Ja sicher sollten wir alle Gebote halten, auch das des Sabbats!

"Sabbat" kommt vom hebraeischen Wort "shevet", was so viel bedeutet wie sitzen, ausruhen. Die meisten Christen machen das am Sonntag, am Tag der Auferstehung Jesu Christi. 

Aber alle sieben Tage sollte dieses Gebot auch eingehalten und keine unnoetige Arbeit verrichtet werden. In meiner Familie wird sich danach gerichtet, und das finde ich gut und fuehle mich sehr wohl dabei.

0

juste 55, ich freue mich besonders ueber deine Auszeichnung und danke dir sehr dafuer!

1

Das Alte und Neue Testament bilden eine Einheit und sind deshalb miteinander verbunden. Bei der Bibel handelt es sich also um ein Buch, das aus 66 einzelnen Büchern besteht (die 39 Bücher das AT und die 27 Bücher des NT). Deshalb sollte man keine Wertung vornehmen.

Das Alte Testament etabliert Prinzipien, die im Neuen Testament veranschaulicht werden. Das Alte Testament enthält viele Prophezeiungen die im Neuen Testament erfüllt werden. Das Alte Testament liefert Geschichte über ein Volk, während das Neue Testament sich auf die Person fokussiert. Das Alte Testament zeigt den Zorn Gottes gegen Sünde (mit kurzem Blick auf Seine Gnade); das Neue Testament zeigt die Gnade Gottes gegenüber Sündern (mit kurzem Blick auf Seinen Zorn).

Das Alte Testament sagt einen Messias voraus (Jesaja 53), und das Alte Testament offenbart wer der Messias ist (Johannes 4,25-26). Das Alte Testament zeigt Gottes Gesetz auf, das Neue zeigt wie Jesus, der Messias, das Gesetz erfüllt (Matthäus 5,17; Hebräer 10,9). Im Alten Testament handelt Gott meist mit Seinem auserwählten Volk, den Juden; im Neuen geht es hauptsächlich um Gottes Umgang mit Seiner Gemeinde (Matthäus 16,18).

Das Alte Testament sah das Paradies für Adam verloren; das Neue zeigtwie das Paradies wiedergewonnen wurde durch den zweiten Adam (Christus). Das Alte Testament verkündet, dass der Mensch durch seine Sünde von Gott getrennt wurde (1. Mose) und das Neue Testament verkündet, dass die Beziehung zwischen Mensch und Gott wieder hergestellt werden kann (Römer 3; 6). 

Das Alte Testament legt also die Basis für das Kommen des Messias nieder, der sich Selbst geopfert hat für die Sünden der Welt (1. Johannes 2,2). Das Neue Testament zeichnet den Dienst von Jesus Christus auf und schaut zurück, auf was Er getan hat und wie wir darauf reagieren müssen. Beide Testamente eröffnen den gleichen heiligen, barmherzigen und gerechten Gott, der Sünde verdammt und sich wünscht Sünder zu retten durch das Sühnopfer. In beiden Testamenten eröffnet sich Gott selbst für uns und zeigt uns, wie wir zu Ihm kommen können durch unseren Glauben (1. Mose 15,6; Epheser 2,8).

"Die ganze Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes ganz zubereitet sei, zu jedem guten Werk völlig ausgerüstet" (2. Timotheus 3,16-17).

chrisbyrd,

danke, sehr schön ausgeführt

3

Beide Testamente bestätigen einander. Ich habe ein Buch , das heißt , das Neue Testament.   Du weißt dass ich total gerne die Bibel lese, im AT , sowie im Neuen Testament.   Erst vor kurzem  war ich in den oberen Räumen, und las , das Buch  Neues Testament .  Da hat aber was mächtig gefehlt :-)  ca 5 Min später  bin ich runter, und habe einer meiner Bibel nach oben geholt und im Zimmer gelesen.  

Das ist irgendwie komisch . Ich lese die Bibel  nicht von vorne bis hinten, sondern   ich schlage auf, und da lese ich . Und dann schau ich rückwirkend im alten Testament um einfach auch davon Inhalt wieder aufzunehmen. Ich brauche das so . Ich  brauch das Eintauchen können. Wenn ich das alte Testament nicht habe, da fehlt was. Genauso wäre es auch umgedreht . 

In meinem Kopf ist sehr viel Bibeltext .  Ich zitiere auf auch unter Leuten  auswendig viel aus der Bibel .  Dann sage ich , das steht da und da geschrieben :-)   Ohne dass ich sie in der Hand halte.  

Wenn jemand ein gutes Lied hört , einen Lied, was einem total gut  gefällt, dauert es nicht lange , da hat man den Text auswendig im Kopf, weil  man ihn ständig mit singt .  Man singt es,  auch wenn gar keine Musik läuft , auch so vor sich hin in Gedanken. 

Genau , das ist bei mir  mit der Bibel. Da ist soviel drinnen, wo mich berührt , wo mich zum Nachdenken anregt ,  das speichert sich alles in mein Gehirn, weil  ich die Bibel unfassbar interessant finde. 

Wenn mir jemand sagt : Jesus wurde nicht gekreuzigt, wir glauben das Neue Testament nicht ,  aber wir glauben dass das Alte Testament die totale Wahrheit . Dann weise ich auf die alten Propheten, die Jesus vorgesagt haben, dass er gemartert werden würde , dass die Jesajarolle  welche 1947 gefunden wurde, das Neue Testament bestätigt. 

Das Alte Testament ist eine Art Vorbereiter auf Das Neue Testament.

Wenn wir nur das Neue Testament lesen und das Alte Testament nicht mehr existiert,  

Würde man doch fragen : hm? warum , wie, wer war Jesus , wozu? wo kam die Sünde her?  was war denn passiert, dass Jesus kommen musste? 

Man würde doch fragen, wie kamen die 10 Gebote zustande,  von der Jesus lehrte?   Es gehört einfach zusammen. 

Es ist ein heiliges Buch von 1.Mose bis am Ende der Offenbarung.  

Ich weiß auch sehr viel aus dem Koran. Ich brauche ,dass  , damit ich Wahrheiten erklären kann. 

Ich kann sagen :  wenn jemand sagt : Wir kennen die Feindesliebe nicht .., doch das steht bei Euch da und da, nur anders formuliert. Das gleiche ist gemeint.

lieben Gruß

Wenn wir nur das Neue Testament lesen und das 
Alte Testament nicht mehr existiert,  

dann würde die Botschaft Jesu genauso bestehen, nachvollziehbar und ohne daß was fehlt.
Sag du mir, was ohne AT daran fehlen würde.
(ohne Bibelzitate oder Texte aus dem Wachturm o.ä.)
Jesu Botschaft wurde von den Heiden verstanden und angenommen, ohne daß diese die geringste Ahnung vom AT hatten.
Es kann natürlich sein - und das vermute ich aufgrund deiner bisherigen Einlassungen hier bei GF,  daß du garnicht wirklich weißt, was Botschaft Jesu ist.
Dann vergiß es - wäre sinnlos mit dir zu diskutieren.

0
@Viktor1

Viktor1:

Mal nicht so überheblich.

Das AT bereitete die Menschen auf das Kommen des Messias vor. Ohne das AT könnten die Menschen keine Zusammenhänge zwischen Gottes Willen und dem Erscheinen des Messias begreifen.

Warum woh zitierten Jesus und seine Jünger ständig aus dem AT? Bestimmt nicht, weil sie das als veraltet ablehnten, sondern weil sonst die einfachen Menschen die Botschaft nicht verstanden hätten.

Möchtest Du Beispiele haben? Kann ich Dir gern liefern — auch, was der „Wachtturm“ dazu schreibt.

Hier ein Beispiel aus der Neue-Welt-Ünersetzung der Zeugen Jehovas. Kannst Du auch in sämtlichen anderen Bibeln nachschlagen, falls die NWÜ für Dich ein rotes Tuch ist:

„Und sie sagten zueinander: „Brannte nicht unser Herz, als er auf dem Weg zu uns redete, als er uns die Schriften völlig erschloß?““ (Luk. 24:32)

Dazu eine Erklärung aus dem „Wachtturm“ (2002, 1.4., S. 8), herausgegeben von Zeugen Jehovas:

>Beachten wir, dass Jesus ein spezielles Thema auswählte — Dinge, die ihn als Messias betrafen — und dass er in seiner Darlegung aus „allen Schriften“ zitierte

Jesus setzte also einschlägige Texte aus den heiligen Schriften wie Puzzleteile zusammen, sodass seine Jünger das Muster der biblischen Wahrheit deutlich erkennen konnten (2. Timotheus 1:13). 

Das ermöglichte ihnen nicht einfach nur ein klares Verständnis, sondern berührte auch tief ihr Herz. Wir erfahren aus dem Bericht:

„Sie sagten zueinander: ,Brannte nicht unser Herz, als er auf dem Weg zu uns redete, als er uns die Schriften völlig erschloss?‘ “ (Lukas 24:32).<

5

sternfunzel,

danke für deine sehr gefühlsbetonten Ausführungen, in denen man immer wieder deinen intensiven Glauben spürt und die Freude, die du dabei hast

4

Warum ist die Bibel für Christen so wichtig?

Dass sie wichtig ist, weiß ich und will ich ja auch gar nicht bestreiten. Aber warum sind genaue Wortlaute so wichtig. Ist doch nicht direkt von Gott inspiriert, so dass daraus richtige Dogmen werden können. Vor allem das alte Testament?

...zur Frage

Ist das alte Testament für Christen vollständig gültig?

Ich stelle die Frage, weil ich immer wieder erlebe, dass das alte Testament scheinbar zu einem Do-It-Yourself-Buch geworden ist. Man sucht sich das aus, was einem passt, der Rest ist einfach ungültig, "weil Jesus Christus den Bund erneuert hat".

Frage ich z. B. Christen, warum sie Schweinefleisch aßen (3. Mose, 11, 7), antworten sie, dass durch Jesus Christus eh die Gesetze des Alten Testament keine Gültigkeit haben. Frage ich dieselben, was sie von Selbstmord halten, zitieren sie mir "du sollst nicht töten" (2. Mose, 20, 3). Zum Thema anti-homosexuelle Stellen in der Bibel (3.Mose 18, 22): "Sind veraltet, das neue Testament überwiegt durch Jesus Liebe". Zum Thema Ursprung der Welt: Gott hat die Welt in 7 Tagen erschaffen. (1. Mose, 1)

Was denn nun? Gilt alles oder nichts? Kann man sich das jetzt aussuchen?

Bei meinen Recherchen habe ich folgende Argumente gefunden:

"Denn Christus ist das Ende des Gesetzes" (Röm 10,4). => (Unerneuerte) Gesetze des AT haben keine Gültigkeit mehr für Christen. Denn er ist mit Christus gestorben.

"Hat euch nicht Mose das Gesetz gegeben? und niemand unter euch tut das Gesetz. (Johannes, 7)" => Jesus legitimiert die Gesetze des AT als gottgegeben. D. h. wir müssen alle Gesetze akzeptieren und befolgen.

Was jetzt? Römerbrief? Evangelium? Oder gehe ich wie andere mit einem Edding durch die Bibel und streiche das, was mir nicht passt, und erkenne den Rest als heilig?

Wie man sieht, brauche ich Hilfe. Danke.

(Ja, ich weiß, mir ist geholfen, wenn ich die gesamte Bibel als falsch anerkenne, die Möglichkeit kenne ich, muss nicht erwähnt werden.)

...zur Frage

Besteht die Bibel aus zwei Religionen?

Ist das alte testament nicht jüdisch und das neue testament christlich? Irgendwie hab ich, wenn ich das alte Testament lese, eine ganz andere Vorstellung von Gott, dass er brutal, streng und so weiter ist, und im neuen Testament kommt eigentlich nur jesus vor, der die alten gesetze "lockerer" macht. Es gibt auch keinen sabbat und so weiter. Icch kenn mich nicht aus. Kann mir jemand erklären, ob Christen an beide testamemte glauben und sich an beide halten? Im alten Testamenr steht Schweinefleisch und das Fleisch von Krebsen usw ist verboten, im neuen löst Jesus das auf. dann ist die beschneidung auch nicht mehr da und töten ist auch verboten obwohl gott das im alten testament befiehlt. ich will die bibel verstehen und eher "richtig" leben aber weiss nicht warum in der bibel 2 religionen vorkommen

...zur Frage

Gibt es eine komplette Bibelverfilmung?

Ich würde die Bibel gerne als Film schauen. Gibt es eine komplette Verfilmung, die fast alles (AT und NT) enthält, oder muss ich mir alle Teile einzeln kaufen?

...zur Frage

Was bedeutet "Testament" in der Religion der Christen?

Hallo, ich habe grade einen Film gesehen und da frage ich mich: in der Bibel gibt es ja das Alte und das Neue Testament, wir heute eigentlich auch noch sowas wie ein ''Testament'' verfasst und wenn nein wieso dann früher ?.bedanke mich schonmal im Vor raus

LG

...zur Frage

Schweinefleisch... wieso essen Christen trotz Verbot (alte Testament und in der Bibel) Schweinefleisch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?