Warum sollte unsere moralische Sicht auf die Welt die einzig Richtige sein?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Moral und Sitte sind wie vieles im Leben eine individuelle Definitionsfrage. Fakt ist jedoch, dass Deutschland ein sehr offenes und freies Land ist. Russland und die Türkei sind da rückständiger. Erdogan hat die Demokratie in der Türkei mit seinen Säuberungsaktionen usw. in den letzten Jahren abgerissen und ist für mich somit auch kein Diskussionspartner mehr für einen möglichen EU-Beitritt, da die Kopenhagener Kriterien nicht vollständig erfüllt sind. Klar sind auch in Deutschland nicht alle Menschen tolerant und weltoffen. Unsere Gesetzgebung und die gelebte Demokratie hier sind jedoch Tatsachen, die für Deutschland sprechen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer sagt denn, dass Moral erforderlich ist, um glücklich zu sein? Das müsste ja zwangsläufig jeder Verbrecher unglücklich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Skott

Ob die Menschen in jenen Ländern glücklich sind?

Gegenfrage: waren die Menschen in Europa im Mittelalter glücklich?

Dieser Vergleich ist deshalb gerechtfertigt, weil Saudi-Arabien das Paradebeispiel einer mittelalterlichen Gesellschaft ist, die lediglich durch Technologie aufgepeppt wurde!

Die Türkei ist nicht Saudi-Arabien, aber seit die Erdogan-Türkei den zuvor eingeschlagenen Atatürk-Weg verlassen hat, driftet sie in genau diese Richtung.

Das hat zwar nichts mit Rußland zu tun, aber die dortige Struktur driftet wieder in Richtung jener der Zarenzeit. Damals waren die Menschen dort offenbar nicht glücklich, also warum sollten sie das heute sein? In Rußland spielt vermutlich eine Rolle, daß die absolute Monarchie der Zaren durch eine absolute Diktatur der Partei abgelöst wurde. Dann gab es mit Jelzin eine ausufernde Korruption, womit den Russen jede Veränderung offenbar positiv erscheint?

Aber letztlich - was ist Glück und ist Glück ein Staatsziel?

Ist es nämlich keineswegs! Staatsziel ist lediglich das Streben nach Glück, aber nicht die Erreichung eines rundum glücklichen Gesamtzustandes!

Das würde nämlich bedeuten, daß jede Veränderung jenes Glück gefährden würde - aber im Gegensatz dazu ist Leben vor allem Veränderung! Stagnation ist der Tod!

Ob unsere moralischen Vorstellungen die richtigen sind ist eine ganz andere Frage - die einzig richtigen sicherlich nicht

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moral lässt sich auch als eine evolutionäre Überlebens-Fähigkeit begreifen.

Wenn ich z.B. mich davon zurückhalte ins Nachbardorf zu gehen und den dortigen Sippenführer im Schlaf zu ermorden, dann schlafe ich selber besser, bin leistungsfähiger bei der Jagt und muss nicht soviel in Sicherheit investieren. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass das Nachbardorf mich im Schlaf ermorden will ist deutlich geringer, wenn kein Anlass zur Rache im Raum steht.

Es gibt allerdings Menschen, die nicht alle evolutionären Schritte mitgemacht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Jeansprinzessin 19.06.2017, 10:17

Mich erschreckt, dass auch in Demokratien Männer, die sich wie wildgewordene Schimpansen aufführen und die Nachbarn am liebsten erschlagen würden, plötzlich zum Chef gewählt werden.

So eine Art umgekehrte Evolution.

Als hätte es 300 Jahre Aufklärung nie gegeben.

Wenn das so weitergeht gibt vielleicht bald wieder Regierungen mit der geistigen Reife einer Kolonie Killeramöben.

3

Es ist keine subjektive Sicht auf die Dinge, dass die Menschen in Russland unterdrückt werden, sondern objektiver Fakt, und wenn die Russen etwas anderes glauben, dann nur aufgrund von Propaganda. Das gleiche gilt für die Türkei. Eines der wichtigesten Errungenschaften der Menschheit ist nicht nur die Demokratie (das Volk bestimmt wo es langgeht), sondern die Einsicht dass sowohl Minderheiten als auch das Individuuen das Recht haben, geachtet und beschützt zu werden. Das passiert in den gannten Ländern nicht. MIt der Legitimation durch eine knappe Mehrheit der Bevölkerung machen sie einen großen Teil der restlichen Bevölkerung nieder. Du kannst mir nicht sagen, dass du das gut findest. Auch unser System ist nicht perfekt, aber lange nicht so schlecht wie die genannten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ottoman00 18.06.2017, 17:05

Eines der wichtigesten Errungenschaften der Menschheit ist nicht nur die Demokratie (das Volk bestimmt wo es langgeht....

Und nichts anderes passiert in Türkei, ein vom Volk gewählter Präsident stärkt sein wie jemals zu vor.

Kein einziger normaler Kurde (kein PKK sympathisant) wird in der Türkei verfolgt, erniedrigt, oder getötet.
Im Gegenteil, bei den Wahlen kamen die meisten Stimmen vom Osten des Landes, wo die meisten Kurden Leben.

Deutschland sollte man endlich die NSU Morde aufklären und endgültig diese Zschäpe verurteilen...., bis dahin sollten sie nicht versuchen jedes Land zu belehren wie man sein Land zu führen hat.

2

Skott, dein "wir", dein "unser" macht jeden Ansatz zu einer sinnvollen Antwort oder Debatte, solltest du eine solche im Schilde führen, zunichte.
Es gibt in dem Sinne keine "deutschen Medien"; es gibt Medien, die in deutscher Sprache berichten. Die sind sehr vielfältig, und ich könnte dir auf Anhieb je drei (für R. und T.) nennen, auf die dein dummes Pauschalstatement nun überhaupt nicht passt, habe aber ... keine Lust dazu. :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erdogan und Putin? Der Shitstorm war einmal. Zur Zeit ist es eher Trump.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Suboptimierer 19.06.2017, 10:20

Die Welt schlägt einen Weg der Autonomie ein. Alle Länder fangen wieder an, sich für die Größten zu halten.

Mir kommt es manchmal so vor, als ob wir noch die einzigen mit dem veralteten "Wir"-Gedanken sind.

0

Erdogan über die Opfer seiner Säuberung: "Es kann sein, dass ihr Menschen trefft, die Tränen vergießen. Zeigt ja nie Gnade mit diesen Winselern!"

Jawohl, ich kann mit voller Überzeugung sagen, daß Erdogan und alle seine hirnlosen Anhänger moralisch weit, weit unter uns Deutschen stehen. (Selbst dann noch, nachdem der Durchschitt durch das AfD-Pack nach unten gezogen wurde.) Das ist Abschaum, schlicht und ergreifend. Nichts wert.

Bei Putin ist es ähnlich, er ist ein menschenverachtender, machtgeiler, eiskalter Zyniker. Aber Putin ist im Gegensatz zum irren Sultan hochintelligent, er würde sich wohl nie zu so einer platten Aussage hinreißen lassen.

Moral ist nicht verhandelbar. Tja, manchmal ist es eben so einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Medien schreiben uns ja vor was richtig ist und was falsch ist. Ich glaube wohl kaum, dass die Medien für eine fremde Bevölkerung sprechen. Man verdreht die Fakten so; bis sie in das eigene Weltbild passen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es überall so ist. Ausserdem, wenn die Menschen einen Politiker lieben, dann wählen Sie ihn ( vlt. ja auch das kleinere Übel). Das hält die Medien aber trotzdem davon nicht ab, x zu verteufeln. Die Wahlerfolg werden möglicherweise ohne Beweise hinterfragt. ....Beeinflussung, Manipulation...halt die ganzen Märchengeschichten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
earnest 19.06.2017, 10:20

Schon dein erster Satz ist grober Unfug - Verschwörungstheorie pur.

Lass bitte deine Märchengeschichten.

2

Ein sehr gutes Video, dort wird auch das "Böse Mann-Framing" erklärt. Einer Bevölkerung muss man etwas solange einreden, bis sie daran glauben. Wenn überall "Person X ist böse" steht, glauben die Menschen daran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
der2000erTyp 19.06.2017, 11:11

Viele sagen, dass Erdogan ein Diktator ist, waren aber selber nicht mal aktuell in der Türkei.

Dort verläuft alles normal, sowie in einer Demokratie.

0

Kann es sein Du hast in den vergangenen Monaten und Jahren die Nachrichten nicht gehört, gelesen oder verstanden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage sagt schon einiges über die westlichen Massenmedien
aus, bei denen Anspruch und Wirklichkeit wirklich weit auseinander klaffen.
Moralische Urteile würde ich nicht abgeben, aufgrund der Informationen aus diesen westlichen Massenmedien.  Nicht dass ich die russischen aufrechter finden würde.  Und deshalb, nein die moralische Sicht der Konsumenten eben dieser westlichen Massenmedien kann nicht die einzig richtige sein, da sie aufgrund verzerrter  Informationen entsteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon dein erster Satz im Text ist von der Sache her Unfug - reine Verschwörungstheorie.

Zudem: Wen meinst du mit "uns" und "wir"?

P.S.: Wenn man einen durchgeknallten Möchtegern-Diktator wie Erdogan kritisiert, dann hat das nicht das Geringste mit Moral zu tun; es ist eine Frage der politischen Überzeugung.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Leute labern einfach Infos aus zweiter Hand, komme selbst aus Russland und kann da schon etwas mitreden, war auch schon in vielen russischen Städten. In Russland werden auf jeden Fall Homosexuelle, gewisse ethnische Gruppen und politisch Andersdenkende unterdückt, das wird aber auch von der russischen Gesellschaft alles getragen, die meisten Russen finden Putin super, Homosexualität und Ausländer beschissen... Ich sags mal so, Russen haben sich selbst so ein ``Regime´´ eingebrockt und bis jetzt gefällts ihnen. Zumindest hat jeder auf meiner Reise betont, Schwule  können nach ``Gayropa´´, Ausländer machen nur Ärger und Putin ist ein wahrer Mann. Also sollten wir die Russen nicht einfach leben lassen, wie sie wollen ? Ich glaube, wir haben in Deutschland gerade selbst mächtig Probleme (Flüchtlinge, Rente, EU) wem Putinland zu bunt wird kann ja immer noch abhauen, notfalls Asyl beantragen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?