Warum sollte Satan die bösen menschen bestrafen?

36 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Überlegung ist absolut berechtigt.

Schau Dir in diesem Zusammenhang auch mal unter www Bibelant wortenpool de unter dem Stichwort Teufel die Antwort zu dieser Frage an :

  • Eigentlich müßte sich der Teufel doch freuen, wenn jemand böse ist. Warum bestraft er diese Menschen dann?

(dazu links auf die Schaltfläche Suchen klicken und in der aufklappbaren Liste das Stichwort auswählen)

60

Danke für das Sternchen! :-))

0

Der Religionslehrer kennt ebensowenig die Gesetze Gottes und das System Gottes, wie alle anderen Gläubigen und Nichtgläubigen...

Satan bestraft nicht, und belohnt nicht. Satan ist ebenso den Gesetzen Gottes unterworfen, wie eine jede andere Seele auch...

Das bedeutet: Satan kann den Mensch (die Seele) nicht korrumpieren oder beeinflussen, sonst würde Satan dem göttlichen Gesetz des Freien Willen zuwider handeln. Satan kann nur versuchen: Mit Verlockungen, mit Begierden, mit schönen Dingen und erfolgreichem Sein...

Der Mensch (die Seele) entscheidet: Gebe ich mich diesen Versuchungen hin, oder wehre ich diese ab...

Satan hat erst dann Macht über den Mensch (die Seele), wenn dieser (diese) sich zu Satan bekennt (und sich als Seele 'verkauft', d.h. sich als Seele dem Satan übergibt)...

Satan möchte der Herrscher sein und Gott. Aus diesem Grund versucht Satan, mehr Seelen an sich zu binden, als bei Gott Seelen sind...

Hat Satan erst einmal eine Seele in seinen Fängen (in seinem Reich), dann lässt er diese fallen und übergibt diese seinen Schöpfungen - namentlich Dämonen genannt - welche sich dann an dieser Seele genüßlich tun, indem sie deren Energie auslutschen...

Sodann wrid die Seele solange leer wie ein Zombie vor sich dahinsiechen, bis sie ihren Irrtum erkennt...

Es ist weder eine Bestrafung, noch eine Belohnung: Das Ganze unterliegt den göttlichen Gesetzen. In diesem Fall dem Gesetz des Freien Willens, dem Gesetz der Freien Entscheidung, dem Gesetz der Anziehung, dem Gesetz des Sogs usw. usf...

All diese Gesetze kann eine Seele für sich zunutze machen: Die Konsequenzen ergeben sich aus dieser Be-Nutzung. In diesem Fall-Beispiel ist eine Seele schwach geworden und wollte Macht und Ruhm mit allen Mitteln und um jeden Preis - mit dem 'Verkauf' seiner Seele an Satan. Es war ihre eigene Freie Entscheidungs-Wahl. Die anderen Gesetze (Anziehung, Sog etc.) sind eine Folge davon...

Man kann das sehr schön bei zB Lady Gaga erkennen, dass sie sich 'verkauft' hat...

Gruß Fantho

Sehr gute Frage, die in sich genauso paradox ist, warum ein Guter Gott bestraft. Paradoxen sollen auch die Widersprüchlichkeit und deshalb das Unmögliche in der Logik skizzieren. Die Allegorie des Satans bedeutet, dass er zunächst Vorteile verspricht, die später allerdings zu größerem Nachteil führen, als vor der "Vereinbarung". Der Satan wird von diesbezüglich Gläubigen nicht im eigenen EGO gesucht und somit wirkt es (das ICH/EGO) weiter, obwohl viel unternommen wird, den Satan zu verifizieren, allerdings überall, nur nicht in einem selbst. Das ist der Grund, warum man ihn als listig bezeichnet, denn er ist im eigenen Selbst! Von da aus lenkt er von sich ab, indem der Mensch (mit dem EGO) auf den Satan weist, der außerhalb in der Welt sein Unwesen treiben soll. Er wird gern als Geistwesen bezeichnet, d.h. er ist nur im Geist (Denken, Vorstellungen, Ideen, Ängste usw.) des Menschen. Der Mensch kann seine Vorstellungen nach außen projizieren, das heißt aber nicht, dass das eigene Böse dann aus einem "herausgeht". Das wirkliche Problem ist also, dass der Mensch auch seine unbewussten "bös handeln könnenden Anteile" nicht im Griff hat, bzw. er sie als Bestandteil des ICHs nicht negiert werden kann, solange der Mensch das nicht erkennt. Eine Allegorie ist eine Verbildlichung von Zusammenhängen, die auf etwas Wahres hinweisen. Das Wahre ist der Mensch und das Bild ist der Satan. Im Vater Unser wird ja gebetet ",,,erlöse uns von dem Bösen …", das ist wie "...lieber Gott, mach mich fromm …" . Damit bitten Gläubige um die Befreiung ihres eigenen "Satans", obwohl sie es mit Verstand und Einsicht selbst lösen sollen. Die Einsicht in Tatsachen ist eine Gabe, die Zusammenhänge offenbart. Einsicht ist etwas Gutes und ganz anders geartet, als Glaube.

Was verbindet eigentlich Luzifer (Iblis) und Satan (Ahriman)?

Hallo meine Frageist gibt es auch Ähnlichkeiten zwischen den Iblis auch als Seytan bezeichnet und sich Heutzutage als Luzifer ausgibt und Anjra Mainiu oder auch als Ahriman bezeichnet der sich Heutzutage als Satan ausgibt und aus Rudolf Steiners Kindesentwicklungs Antroposphie Thematisiert werden, den Iblis/Luzifer Liebte Gott und wollte die Krone der Schöpfung von Gott (Allah) sein und die Menschen dazu Verführennund Versuchen zu Sündigen und Unrecht und Unreinheit zu führen damit der Allahgott sie weniger mehr Liebt als ihn selbst und somit Allahs Lieblingssohn/Lielibgsschöpfung sein (Aller Liebste Erschaffung) während Satan/Ahriman der Gott der Welt ist bzw.Der Gott der Welt sein möchte und Gott (Ahura Mazda/Ormazd) Stürzen und Besiegen wollte und seine Erschaffung/Schöpfung,Böses,Dunkelheit,Lüge,Trug,Finsternis praktizieren wollte und da frage ich mich wo sind sie sich Ähnlich.Und vorallem Allah/Ahuramazda/Jachwe/Gott, der Herr sind dasselbe und Luzifer (Iblis) liebt Gott und will sein Geliebtester sein während (Ahriman) Satan ihn ja Besiegen wollte was glaubt ihr wie sie sich beide verstehen würden und ihr.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?