Warum sollte man Kinder bekommen?

8 Antworten

Möchtest Du nicht etwas von dem weitergeben was Du bist?

Wenn doch, dann bleibt dir nichts anderes übrig als dich fortzupflanzen.

Das Leben ist ein Zyklus. Dieser Zyklus ist bestrebt sich fortzupflanzen um fortbestehen zu können.

Allein das ist der Grund dafür weshalb wir überhaupt existieren.

Du unterbrichst eine lange Kette von Zyklen die dich hierher geführt hat wenn Du dich nicht fortpflanzt.

Das ist nicht weiter tragisch. Es gibt viele von uns. Die Kette wird auch ohne dich fortgesetzt werden.

Du kannst dich also frei entscheiden ohne bedenken haben zu müssen.

Doch lerne erst was Leben überhaupt bedeutet bevor Du dich entscheidest.

Ich glaube nicht, dass die Welt darauf angewiesen ist, dass ich etwas von mir weitergebe.
So überragende Eigenschaften oder Gene habe ich nicht.

Ich kann versuchen, die Welt zu einem etwas besseren Ort zu machen, indem ich andere Lebewesen gut behandle und vielleicht kurzfristig glücklich mache.

0
@wachteli

Deswegen sagte er auch das es viele gibt die die Kette fortsetzen können

1

Das ist nicht alles. Sie können auch Spaß und glücklich machen, aber du denkst nur, dass sie nerven. Solche Mütter braucht die Welt nicht.

Crack kann auch Spaß machen, trotzdem nehme ich es nicht, trotz der vielen Nebenwirkungen, nur weil es Spaß bringt.

1
@WolkenJode

Du kannst doch Crack nicht mit Kindern vergleichen 😂😂😂anscheinend hast du das schon probiert🌬🌬🌬🌬🌬🌬

0

Du musst keine Kinder bekommen wenn du nicht magst.

Weil es eben Glück bringt, Kinder zu haben und es eben toll ist, Kinder aufwachsen zu sehen, wie sie sich entwickeln und man sie mit prägen kann.

Wenn Menschen das nicht so empfinden, dann sollten sie halt keine Kinder kriegen, das ist ja voll okay. Jeder Mensch ist verschieden. Und jeder kann mit seinem Leben machen, was er will. Und was ihm gut tut.

Für mich war die Zeit mit meinen Kindern das schönste, was ich in meinem Leben erlebt habe und es ist unvorstellbar, wenn ich keine Kinder gehabt hätte. Ich wollte schon immer Kinder und hätte gerne mehr gehabt.

Die Pubertät war schon schwierig, aber heute habe ich dafür auch 2 Personen, die mir auch mal helfen, da ich nun älter bin und mit denen ich reden und mich austauschen kann. Wollte ich auch nicht missen. Merke das an Freunden ohne Kinder, dass die Familie nun immer weniger wird und ihnen da auch was fehlt oft.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Man pflanzt sich fort, um seine Gene weiter zu geben und die Rasse zu erhalten. So will es jedenfalls die Evolution.

Dank Pille u.a. Verhütungsmitteln kann inzwischen jede Frau selber entscheiden, ob sie schwanger werden will oder nicht. Aber auch für eine Schwangerschaft gibt's ja keine Garantie.

Wer verantwortungsvoll Kinder in die Welt setzt, der macht das mit Liebe (schon beim Sex) und auch gnadenlos bis zum Tod. Darüber zu diskutieren bringt da nichts. Man hat es - oder man hat es eben nicht. Letzteres trifft ja dann auf Dich zu.

Jedenfalls ist Deine Einstellung der Beweis dafür, dass nicht jeder Kinder bekommen sollte. Leute mit Deiner Einstellung laufen zur Genüge mit Kinderwagen herum und zeigen jeden Tag ihrer Brut, wie sehr sie diese verachten. Und das nur, weil sie selber zu blöd waren, eine Empfängnis zu verhindern oder das werdende Leben früh genug von seinen zu erwartenden Leiden zu befreien.

Harte Worte, aber m.E. für Leute mit Deiner Einstellung genau richtig.

(Und damit berufe ich mich mal wieder auf Art. 5 Abs. 1 GG)

Was möchtest Du wissen?