Warum sollte man für Lebensmittel bezahlen?

22 Antworten

Mussten Uhreinwohner bezahlen? 

die haben sich idr selbst um ihre Lebensmittel gekümmert. Sind jagen gegangen oder haben Früchte gesammelt.

heute leben wir in einer Arbeitsteiligen Gesellschaft. Andere manschen stellen die Lebensmittel her die du verbrauchst. Einfaches jagen und sammeln würde aufgrund der hohen Bevölkerungsdichte auch gar nicht funktionieren. Und wenn andere Menschen für die Arbeiten werden die zum Tausch für die Lebensmittel etwas von dir haben wollen. Und um das zu vereinfachen gibt es Geld das als universelles tauschmittel erfunden wurde

Die "Ureinwohner" haben ihr Essen selbst angebaut und es gegen andere Dinge getauscht. Aufgrund von diesen Tauschhandeln wurde im Laufe der Zeit schließlich eine Geldwährung eingefrührt (Ursprünglich waren es seltene Steine oder schöne Muscheln).

Du vergisst, das Nahrung anbauen und zu produzieren, Geld kostet.

Milch + Fleisch = Kühe brauchen Futter, Pflege, Medizinische Versorgung
Brot = Die Felder müssen bestellt und abgeerntet werden. Das Korn muss zu Mehl gehmalen werden, dann kommen noch weiter Zutaten hinzu die ebenfalls erstmal gewonnen und gekauft werden müssen. Der Bäcker möchte für sein Handwerk genauso bezahlt werden wie der Bauer usw.

Ursprünglich wurde einfach getauscht, Lebensmittel sind für den einen ein Wert gewesen, weshalb er gegen einen anderen Wert gerecht getauscht werden sollte.

Um dies einfacher zu machen kam das Geld als Mittel zum Tausch.

Woher ich das weiß:Recherche

weil andere dafür arbeiten.

bei einem uhreinwohner handelt es sich lediglich um den gewöhnlichen uhrenkuckuck und die brauchen keine lebensmittel.

das was du unter ureinwohner verstehst, hat sich seine lebensmittel selber erarbeitet. später kam dann die spezialisierung, so dass jeder das gemacht hat, was er besonders gut konnte.

da man geld nicht essen kann, muss man sich was dafür kaufen. in der regel z.b. lebensmittel.

werkzeugmacher würden z.b. verhungern, wenn sie sich von ihren werkzeugen ernähren müssten.

*Ureinwohner haben Ihre Lebensmittel auch selbst hergestellt.

Verschiedene Stämme haben angefangen Handel mit einander zu treiben. Anfangs nur Ware gegen Ware irgendwann mittels Währungen.

Auch in der Geschichte haben Menschen nicht unentgeltlich Waren geteilt. Wenn der Bäcker Fisch essen wollte hat er den Fischer mit Brot bezahlt (abstraktes Beispiel).

Heute ist es halt Geld. Jemand anderes produziert dein Essen, dann musst du dafür zahlen. Das war schon immer so.

Was möchtest Du wissen?