warum sollte man Fisch nicht verzehren außer wegen dem mikroplastik im Fisch?

6 Antworten

Fische enthalten heutzutage je nach Herkunft sehr viele Schadstoffe: Quecksilber, Mikroplastik, Dioxin, Antibiotika und so weiter und so fort. Die wertvollen Omega-3-Fettsäuren kann man auch gesünder und effektiver aus Algen beziehen. Fisch enthält nur deshalb viel Omega-3, weil Fische Algen fressen bzw. andere kleinere Fische die wiederum Algen fressen. Dabei kommt es in der Nahrungskette aber immer zu einer Anreicherung von Schadstoffen im Fisch. Daher ist es sinnvoll, den Umweg "Fisch" auszulassen und direkt auf die Primärquelle der Algen zurückzugreifen.

Aber es gibt auch andere Punkte zu bedenken. Man weiß inzwischen, dass auch Fische genau so Schmerzen empfinden. Sie haben alle anatomischen Voraussetzungen um geistig und körperlich genau so leiden zu können wie Säugetiere.

https://www.fischwissen.ch/fischwohl/schmerz/schmerz-bei-fischen.html

https://www.swr.de/swr2/wissen/fische-empfinden-schmerzen,article-swr-14818.html

In der Hochseefischerei werden die Tiere in den Fangnetzen zerquetscht. An Bord der Fangschiffe lässt man sie oft bei kläglich ersticken, weil sie ohne Wasser in den Kiemen nicht atmen können. Häufig wird schon mit der Verarbeitung begonnen, wenn die Tiere noch am Leben sind. Freizeitangler lassen die Tiere scharfe Haken schlucken, an denen sie sie aus dem Wasser ziehen. Anschließend werden sie mit einem Knüppel tot geprügelt oder erstochen. Eine unglaubliche Grausamkeit.

Die Überfischung zerstört die Ökosysteme der Meere:

https://www.planet-wissen.de/natur/meer/ueberfischung_der_meere/index.html

Auch Fischfarmen sind sehr schlecht für die Umwelt:

https://www.quarks.de/umwelt/landwirtschaft/fischzucht-in-norwegen-so-umweltschaedlich-ist-dein-lachssteak/

und warum ausgerechnet Algen? was ist jetzt toll an Algen, gibt es dafür einen wissenschaftlichen beleg dazu das Algen gesund sind für den Menschen?

0

Fich ist an sich ein gesundes Lebensmittel. Die Produktionsmethoden und Fanggründe können aber problematisch sein. Rund um Fukushima wird Fisch gerade hohe Strahlenwerte aufweisen. In Aquakulturen ist unter Umständen der Einsatz von massenhaft Antibotika schwierig. Auch Schwermetall ist ab und zu ein Thema.

Sofern man keine Allergie hat gibt es keinen gesundheitlichen Grund auf Fisch zu verzichten.

Aufgrund der Schwermetalle die sich im Fisch anreichern und aufgrund der Überfischung.

Du meinst die Schwermetalle die in der Regel deutlich unter den gesetzlichen Grenzwerten und der toxikologischen Relevanz liegen?

0

Solche Sprüche kommen nur von Tierschützern.

0

Ganz einfach:

Weil auch Fische hochsoziale Wesen sind - extrem schmerzempfindlich und leidensfähig !

Andere Gründe würden schon genannt...

Nein - ich bin keine Abgesandte von "Peta" & Co.! ;)

Was möchtest Du wissen?